Wo Aktien kaufen?

Aktien kaufen und Aktien handeln

In Zeiten, in denen es sich aufgrund niedriger Zinsen kaum noch lohnt, Geld anzulegen, ist Aktien kaufen und Aktien handeln so ziemlich die einzige Art geworden, um mit seinem Geld noch Gewinn zu erwirtschaften. Wer eine Aktie kaufen will, stellt sich wahrscheinlich erstmal Fragen, wie, „Wo kann man Aktien kaufen?“, „An welcher Börse kaufen?“ oder „Aktien kaufen wie?“ und sicherlich auch die grundlegende Frage, ob er lieber sicher und risikolos, dafür mit geringerer Rendite anlegt, oder ob er ein gewisses Risiko für eine höhere Rendite in Kauf nimmt.

Aktien bei einem unserer Top 5 Aktien Broker handeln

99/100
Bewertung
-
-
Etoro Erfahrungen Zum Anbieter
95/100
Bewertung
-
-
IQ Option Erfahrungen Zum Anbieter
95/100
Bewertung
-
-
92/100
Bewertung
-
-
92/100
Bewertung
-
-

Wie beginnt man mit dem Aktienhandel?

Wer mit dem Aktienhandel beginnen möchte, der sollte als ersten Schritt vor allem eines tun: sich informieren. Je nachdem, ob sie sicherer und risikoarme Aktien handeln möchten oder ob sie mit einem größeren Risiko höhere Rendite erzielen wollen, müssen Anleger für diese Informationen Zeit aufwenden. Im Bereich der sicheren Anlagen ist es einfacher, sein Geld unterzubringen, denn hier gibt es oft schon von Brokern vorgefertigte Produkte, wie Fonds oder Sparpläne. Wer mehr Rendite erzielen will und sich fragt, „An welcher Börse kaufen?“, wird nicht darum herum kommen, sich intensiv mit dem Aktienhandel auseinander zu setzen.

Was ist zu beachten beim Aktienkauf?

Der Aktienkauf an sich ist vor allem seit er online abläuft ziemlich einfach. Anleger sollten allerdings Bescheid wissen über beispielsweise Orderzusätze, die es ihnen ermöglichen Risiken zu begrenzen. Auch sollten sie informiert sein über Strategien beim Aktienkauf, denn ohne gute Strategie verliert jeder Anleger Geld. Ein wichtiger Punkt beim Aktienkauf ist außerdem die Diversifikation des Portfolios: Je mehr unterschiedliche Aktien mit unterschiedlichen Eigenschaften im Depot sind, umso sicherer ist die Anlage.

Wie kauft man Aktien?

Zukünftige Trader, die sich fragen, „Wie kauft man Aktien?“ und „Wo Aktien kaufen?“, sollten sich zunächst ein Depot zulegen. Bereits hier ist es wichtig, sich genügend Informationen über die einzelnen Broker einzuholen, denn sie bieten unterschiedliche Modelle in Bezug auf die Kosten beim Aktienkauf an.

Wer den richtigen Broker gefunden hat, registriert sich und muss seinen Account verifizieren, bevor ihm die Handelsplattform in vollem Umfang zur Verfügung steht. Viele Broker bieten ein Demokonto an, wo mit fiktivem Geld gehandelt werden kann.

Innerhalb der Handelsplattform gibt es ein Verrechnungskonto, auf das der Kunde den Betrag überweisen muss, den er investieren möchte. Daraufhin können Orders platziert und vom Broker ausgeführt werden. Der Broker bucht die Kosten für die Aktien vom Verrechnungskonto ab und stellt die Wertpapiere ins Depot.

Richtig mit Aktien handeln

Unter richtig mit Aktien handeln wird wohl meistens verstanden, ob eine hohe Rendite erzielt wird. Gerade Anfänger sollten vorsichtig handeln und Risiko-Produkte meiden. Grundlage um richtig mit Aktien zu handeln ist der möglichst breite Aufbau des Portfolios und die richtige Strategie.

Welche Aktien kaufen?

Für Anleger, die sich fragen, welche Aktien sie kaufen sollen und wo Aktien kaufen, gibt es keinen pauschalen Rat. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wird sicherlich günstig Aktien kaufen, die lange am Markt sind und viel gehandelt werden. Bei solchen Wertpapieren sind die Kursschwankungen und das Risiko normalerweise gering.

Wer sich fragt, welche Aktien kaufen, um eine hohe Rendite zu erzielen, sollte sich vielleicht beim Forex oder bei den Derivaten umsehen. Solche Aktienprodukte haben den Vorteil, dass sie viel Geld bringen können, allerdings auch ein hohes Risiko bergen.

Was sind günstige Aktien und wie finde ich sie?

Anleger, die sich fragen, „Wie kaufe ich Aktien?“ und „Wie kaufe ich möglichst günstige Aktien?“, müssen sich mit dem Kurs-Gewinn-Verhältnis beschäftigen, eine der wichtigsten Kennziffern von Analysen. Bei der Berechnung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses wird der Aktienkurs ins Verhältnis zum Gewinn der Aktie in einem gewissen Zeitraum gesetzt.

Wie kaufe ich Aktien?

Aktien Handel funktioniert heute ganz einfach online. Die Zeiten als man telefonisch bei einem Broker anrief und seine Bestellungen aufgab sind vorbei. Manche Broker bieten diesen Service zwar noch an, erheben aber hohe Gebühren darauf. Der Kunde loggt sich von seinem Computer aus in eine Handelsplattform ein, wo er über eine Ordermaske seine gewünschten Aktien bestellt. Vieler Broker bieten auch den Handel übers Smartphone an.

Aktien kaufen online

Es gibt in neuester Zeit kaum noch Alternativen zum Aktien kaufen online. Die Vorteile von Aktien kaufen online liegen klar auf der Hand: Der Kunde ist unabhängig und kann eigenständig handeln, sich über die Märkte informieren und jede Menge nützliche Tools verwenden, die den Handel vereinfachen. Der Broker hat über den Online-Handel weniger Verwaltungsaufwand und kann den Handel für Privatpersonen vereinfacht und relativ günstig anbieten.

Online Aktien kaufen Vorteile

Die Vorteile online Aktien zu kaufen, überwiegen. Der Online Aktienhandel ist jederzeit von jedem Ort aus möglich. Der Kunde kann immer auf sein Depot zugreifen, was es ihm ermöglicht, schnell auf die Entwicklungen des Marktes zu reagieren. Zudem bietet der Online-Handel attraktive Gebühren und bei so gut wie allen Brokern ist die Eröffnung und Führung des Depots kostenlos. Wer online Aktien kaufen möchte, kann dies an allen internationalen und nationalen Handelsplätzen tun und auch den außerbörslichen Direkthandel nutzen.

Aktien online kaufen Nachteile

Die Nachteile Aktien online zu kaufen liegen vor allem für Anfänger im Wegfall der individuellen Anlageberatung und in einem erhöhten Verlust-Risiko. Aus diesem Grund sollten auf jeden Fall Broker genutzt werden, die viele Informationen zum Thema Aktien online kaufen für ihre Kunden zur Verfügung stellen.

Aktie kaufen mit Limit

Limits sind wichtige Tools, um eine Aktie zu kaufen. Märkte können unkontrolliert schwanken. Platziert ein Kunde eine Order ohne Limit, kann es sein, dass die Aktie zu einem überhöhten Preis gekauft wird. Limits als Orderzusätze verhindern das und schützen vor überhöhten Kaufpreisen oder niedrigen Verkaufspreisen.

Gibt es eine Alternative zum Aktien Handel?

Gerade wer eher weniger Kapital hat, kann von hohen Preisen im Aktien Handel abgeschreckt werden. Gute Alternativen zum Aktien Handel sind in solchen Fällen Indexfonds, Aktienfonds oder Dachfonds. Hier sind teilweise schon Investitionen ab einem Betrag von 25 Euro möglich. Ein Aktienfond kann hohe Renditen bieten, Indexfonds und Dachfonds legen den Schwerpunkt eher auf die Diversifikation.

Aktion kaufen

Wer Aktion kaufen möchte, sollte sich vorab Gedanken machen und seine Absichten klären: Soll eher langfristig und sicher angelegt werden oder soll der Schwerpunkt auf der Rendite liegen? Wer langfristig anlegt, muss sich weniger informieren, je höher die Rendite sein soll, umso höher ist auch der Informationsbedarf. Aktion zu kaufen funktioniert ausschließlich über einen Broker. Welcher Broker das passende Angebot bietet, muss im Einzelfall entschieden werden.

Aktien verkaufen

Wer seine Aktien verkaufen möchte, kann dies ganz einfach selbst über sein Depot tun. Wichtig ist, ein Limit zu setzen, damit nicht aufgrund von Marktschwankungen zu günstig verkauft wird. Wird der Preis des Limits nicht erreicht, werden die Aktien gehalten. In wenigen Fällen, wenn ein Trader Aktien um jeden Preis abstoßen will, kann es Sinn machen auch ohne Limit Aktien zu verkaufen. Bei erfolgtem Verkauf werden die Wertpapiere aus dem Depot genommen und der Erlös wird dem Verrechnungskonto gut geschrieben.

Aktien kaufen und verkaufen

Wer sich fragt, „Wie kaufe ich Aktien?“ und „Wie verkaufe ich sie wieder?“, dem wird sehr schnell klar, dass Aktien kaufen und verkaufen simpel ist. Schwierig ist es eher, sich einen Überblick zu verschaffen, denn Aktien kaufen und verkaufen kann ein weites Feld sein. Anleger sollten sich über Strategien beim Wertpapiere kaufen informieren, wissen welche Ereignisse den Markt beeinflussen und sich auch die zahlreichen Aktienprodukte und ihre Funktionsweisen kennen und gute, günstige Aktien erkennen können.

Mit Aktien handeln: die richtige Strategie

Wer mit Wertpapieren handeln möchte, sollte sich vor allem nach einer individuell passenden Strategie umsehen. Glücklicherweise muss eine Handelsstrategie nicht zwangsläufig selbst erstellt werden, sondern kann auch von Experten übernommen werden. Es gibt manuelle, automatische und halb-automatische Strategien.

Ein noch relativ neues Phänomen, das aber auch schon viele Broker anbieten, ist das Social und Copy Trading. Hier können Trader anderen folgen, sie zum Vorbild nehmen und ihre Strategien übernehmen. Das hat zum einen den Vorteil, dass man erfolgreich mit Wertpapieren handeln kann mit weniger Know How oder auch, dass man vom Know How anderer lernen kann.

Wo Aktien kaufen

Normalerweise werden Aktien über die Frankfurter Börse gehandelt. Grundsätzlich können Trader aber an jeder nationalen und internationalen Börse Aktien kaufen. Der Handel ist an den nationalen Börsen günstiger als an den internationalen. Welcher Broker zum Handel mit Aktien genutzt wird, ist eher zweitrangig, denn ein Handel an den nationalen Börsen ist immer möglich. Nur wer bestimmte ausländische Wertpapiere handeln möchte, sollte sicher stellen, dass der Broker den Handelsplatz anbietet und sich auch über die Gebühren informieren.

Aktienkaufen

Aktienkaufen ist ein anhaltender Trend. Nicht zuletzt deshalb, weil Anlageformen mit Sparkonten schon seit langem keine Zinsen mehr bringen. Aber nicht nur Anleger, die Aktienkaufen als sichere Anlageform nutzen haben zwangsläufig den Markt entdeckt, sondern auch andere, die an spekulativen Geschäften interessiert sind. Aktienkaufen kann in manchen Fällen schon fast ein wenig dem Glücksspiel ähneln, wenn mit Derivaten, wie zum Beispiel CFDs, gehandelt wird.

Günstig Aktien kaufen

Wer günstig Aktien kaufen will, hat eine große Auswahl an Brokern, die unterschiedliche Gebührenmodelle anbieten. Natürlich sollte ein Broker nicht ausschließlich nach den Gebühren ausgewählt werden, sie sind aber trotzdem einer der wichtigsten Faktoren. Die meisten Broker bieten gebührenfreie Depots an. Manche erheben Ordergebühren in Form einer Flatrate, die sogar als Prepaid-Modell zu haben sind. Andere berechnen einen gewissen Prozentsatz vom Ordervolumen. Wieder andere haben einen fixen Preis pro Order und manche lassen Ordergebühren vordergründig wegfallen, erheben ihre Gebühren dann ausschließlich als Spreads.

Wertpapiere kaufen und eine hohe Dividende erzielen?

Ein Grund für den Kauf von Aktien ist es, eine hohe Dividende zu erwirtschaften. Wenn Unternehmen gut dastehen, zahlen sie einmal jährlich Dividenden an ihre Aktionäre aus. Es ist aber nicht grundsätzlich von einer Dividende auszugehen. Die Situation eines Unternehmens kann sich von Jahr zu Jahr ändern und wird immer wieder neu beurteilt. Es ist also nicht unbedingt empfehlenswert Aktien nur aufgrund der Dividende zu kaufen. Wer Wertpapiere kaufen möchte, sollte sie immer in ihrer Gesamtheit betrachten. Wichtige Fragen sind hier: Wie ist die Rendite? Was sagen Prognosen für die Zukunft? Wie ist die Marktsituation?

Aktien kaufen aber welche?

Wer sich die Frage stellt, „Aktien kaufen aber welche?“, ist entweder gefordert, sich in die Materie einzulesen und zu recherchieren oder hat die Möglichkeit, Experten zu Rate zu ziehen. Früher als der Wertpapierhandel noch nicht online stattfand, konnten Anleger sich noch bei ihrem Bankberater informieren. Manche Broker bieten diese Möglichkeit zwar immer noch an, das Angebot ist aber weniger umfangreich geworden. Aus diesem Grund gibt es Firmen, die Anleger bei der Wahl der richtigen Aktien unterstützen. Die Antwort auf die Frage, „Aktien kaufen aber welche?“, kann von Kunde zu Kunde ganz unterschiedlich sein, je nach dem welche Absichten der Anleger hat.

Wo kann man Aktien kaufen?

Trader, die sich erst seit kurzem mit dem Handel mit Wertpapieren beschäftigen, fragen sich sicherlich als eine der ersten Fragen, „Wo kann man Aktien kaufen?“ oder auch „Wie kann ich Aktien kaufen?“. Grundsätzlich werden Aktien an den Börsen gekauft. Es gibt unterschiedliche, nationale sowie internationale Handelsplätze. Trader können aber nicht direkt an diesen Börsen handeln, sondern benötigen einen Broker, der sozusagen als Marktplatz fungiert.

Wie Aktien kaufen funktioniert

Wer den richtigen Broker für sich gefunden hat, bekommt, nachdem er sich angemeldet hat und seinen Account verifiziert hat, ein Verrechnungskonto und ein Depot innerhalb der Handelsplattform zur Verfügung gestellt. Wie Aktien kaufen funktioniert ist innerhalb der Handelsplattform in den meisten Fällen selbsterklärend. Über eine Ordermasken können Bestellungen aufgegeben werden, die vom Broker ausgeführt werden. Dazu muss das benötigte Kapital bereits auf das Verrechnungskonto überwiesen worden sein, damit der Broker es beim Kauf direkt verwenden kann. Nachdem die Aktien gekauft wurden, werden sie im Depot des Traders hinterlegt.

Aktien kaufen wie viel Kapital ist notwendig?

Wenn es rein um Aktien geht, sollten Trader ein größeres Kapital einkalkulieren. Natürlich können nur beispielhafte Zahlen genannt werden, die eine ungefähre Vorstellung vermitteln beim Aktien kaufen, wie viel Geld investiert werden sollte. Die Startsumme sollte etwa bei 5.000 bis 10.000 Euro liegen, damit sich der Handel überhaupt lohnt. Wer nur eine Summe von 2.000 Euro oder weniger zur Verfügung hat, kann diese auch in Aktien anlegen, sollte sich dann aber vielleicht eher bei den Fonds umschauen.

Wieviel Geld in Aktien anlegen?

Oft wird die Frage von Anfängern, wieviel Geld sie in Aktien anlegen sollten mit relativ hohen Summen, wie zum Beispiel 2.000 Euro pro Position angegeben. Ob das Sinn macht oder nicht, ist aber von einigen Faktoren abhängig, wie dem Gesamtkapital, der Aktie selbst und ihren Eigenschaften oder auch von den Kosten für die Transaktion. Die Frage wie Aktien kaufen und für wieviel Geld ist immer individuell unterschiedlich zu beantworten.

An welcher Börse kaufen?

Für den Handel als Privatanleger sind als beliebteste Börsen vor allem Xetra und Tradegate zu nennen. Tradegate ist deshalb so beliebt, weil die Kursstellungen zu den Handelszeiten als sehr gut bekannt sind. Zudem ist die Auswahl an Produkten, egal ob es um Aktien, Anleihen, ETFs oder Fonds geht, sehr hoch. Die große Beliebtheit der Börse zeigt sich auch an den Umsätzen und an der Anzahl von Transaktionen, die Tradegate jährlich zu verbuchen hat. Mit einem gesamten Handelsvolumen von 123 Milliarden Euro im Jahr 2019 steht Tradegate nur ganz knapp hinter Xetra, die als liquideste deutsche Börse gilt.

Jetzt Geld bei einem unseren Top Brokern in Aktien anlegen

Etoro
99/100
Etoro Erfahrungen
-
Zum Anbieter
IQ Option
95/100
IQ Option Erfahrungen
-
Zum Anbieter
Sparkassen Broker
92/100
Sparkassen Broker Erfahrungen
-
Zum Anbieter

Wie kann ich Aktien kaufen?

Anfänger, die mit Wertpapieren handeln wollen, fragen sich als erstes, „Wie kauft man Aktien?“ oder „Aktien kaufen wie?“. Um mit Wertpapieren zu handeln, wird ein Aktiendepot benötigt. Das Aktiendepot ist heute so etwas wie ein Online-Tresor. Bekam man früher Aktien in schriftlicher Form ausgehändigt und legte sie in einen Tresor, bekommt man sie heute in digitaler Form im Tresor gespeichert. Ein Aktiendepot kann in vielen Fällen bei Banken angelegt werden, oft sind spezialisierte Broker aber um einiges günstiger und bieten manchmal auch einen besseren Service. Oft stellen Broker ein umfangreiches Informationsangebot zur Verfügung mit dessen Hilfe Fragen wie, „Wie kann ich Aktien kaufen?“ beantwortet werden.

Gebühren im Online Aktienhandel vergleichen

Der Online Aktienhandel macht es besonders einfach, die Gebühren zu vergleichen. Er erhöht die Transparenz der Angebote. Früher mussten Angebote für den Wertpapierhandel in relativ umständlicher Form schriftlich eingeholt werden, wo heute ein paar wenige Klicks ausreichen, um sich einen Überblick über den Online Aktienhandel und seine Anbieter zu verschaffen.

Kosten beim Aktienkauf

Die Kosten beim Aktienkauf sind sehr unterschiedlich gestaltet. Nur in ganz seltenen Fällen verlangen Broker Gebühren für die Depotführung. Manchmal gibt es Gebühren, wenn mit einem Konto lange nicht gehandelt wurde, die oft gering sind, in Einzelfällen aber auch sehr hoch werden können. Solche Inaktivitätsgebühren verlangen Broker, die überdurchschnittlich günstige Handelskonditionen anbieten und deshalb auf einen regen Handel angewiesen sind, um ihre Kosten zu decken. Was die Ordergebühren angeht, so gibt es verschiedene Modelle. Manche Broker erheben Ordergebühren zu einem gewissen Prozentsatz des Handelsvolumens, andere bieten pauschale Ordergebühren an oder in gestaffelter Form nach Anzahl der Orders. Nicht außer Acht zu lassen sind auch noch die Spreads, die aber nur bei bestimmten Handelsarten anfallen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter