Avast SecureLine VPN Test & Erfahrungen 2019

Zuletzt aktualisiert: 14.12.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...
Der Avast Secureline VPN hat uns überzeugt

Gemäß den Avast SecureLine VPN Erfahrungen ist das Unternehmen kein besonders bekannter Anbieter, wenn es um VPN geht. Allerdings ist es bereits seit über 30 Jahren auf dem Markt tätig und besitzt damit eine langjährige Erfahrung, wenn es um Sicherheit und Software geht, wird in einem Avast SecureLine VPN Test berichtet. Damit gehört das Unternehmen zu den Providern mit der längsten Erfahrung in Bezug auf die Entwicklung von Antivirus Software sowie VPNs. Laut den Avast SecureLine VPN Bewertungen ist der Anbieter erst im VPN Bereich tätig, als andere Unternehmen in diesem Bereich schon längst eine gewisse Bekanntheit erreicht haben, wie es in den Erfahrungen mit Avast SecureLine VPN heißt. Das ist aber schon der einzige Nachteil, wenn es um diesen Anbieter geht. Deshalb ist es dem Provider gelungen, seine ausgedehnte Erfahrung in eine leistungsstarke VPN Software zu packen, die sich mit anderen Anbietern messen kann, wurde in einem Avast SecureLine VPN Test 2019 herausgefunden.

Die Features der Übersicht in einer Avast SecureLine VPN Bewertung

Laut den Avast SecureLine VPN Erfahrungen bietet der Provider im Vergleich zu seinen Konkurrenten keine eigenen speziellen Features an, die besonders auffällig wären. Allerdings gibt es hier die Gelegenheit, streamen zu können, beispielsweise mit Netflix und ähnlichen Anbietern. Die Kompatibilität zu Netflix ist wirklich gut. Es spielt keine Rolle, mit welchem Server eine Verbindung eingegangen wird. Alle Verbindungen bieten einen guten Zugang zu den gewünschten Streaming Diensten, wie es im Avast SecureLine VPN Bewertungen heißt.

Darüber hinaus kann der Provider gemäß Avast SecureLine VPN Test nicht besonders punkten, denn es gibt keine speziellen Features, die im Standard Tool zur Verfügung stehen. Es gibt zwei individuelle Einstellungen, die vorgenommen werden können. Zum einen kann eine Verbindung zu den Servern automatisch erfolgen, wenn ein Signal verfügbar ist, zum anderen kann diese Einstellung auch per Hand vorgenommen werden. Weitere Einstellungen sind leider nicht vorhanden, ist in den Erfahrungen mit Avast SecureLine VPN heißt. Wer sich dazu entscheidet, diesen Anbieter auszuprobieren, kann keine besonderen Funktionen nutzen, zum Beispiel Multi Hop VPN oder Double VPN. Es gibt auch keine Werbeblocker oder weitere Features, die den Komfort der Nutzung erhöhen würden, wie im Avast SecureLine VPN Test 2019 herausgefunden wurde. Der Provider hat sich der einfachen Entwicklung von VPN Verbindungen spezialisiert. Mehr Leistung bietet er leider nicht an, wie es in der Avast SecureLine VPN Bewertung steht.

Streaming mit Avast SecureLine VPN

Provider wie dieser passen das vorhandene Streaming Angebot den jeweiligen Ländern an und können bestimmte Länder auch blockieren. Wer zum Beispiel auch im Urlaub eine Serie ansehen möchte, benötigt dazu eben eine VPN Verbindung, wie es in den Avast SecureLine VPN Erfahrungen nachzulesen ist. Die Verbindungen zu den Servern des Anbieters lassen sich einfach auswählen, sodass auch im Ausland auf deutsche Filme und Serien zugegriffen werden kann, wird in einem Avast SecureLine VPN Test erklärt.

Die Installation und der Betrieb gemäß Avast SecureLine VPN Bewertungen

Laut den Erfahrungen mit Avast SecureLine VPN wurde der Test mit den Betriebssystemen Windows und Mac durchgeführt. Nachdem die erforderlichen Dateien ausgeführt wurden, erfolgt eine automatische Installation. Das gilt für beide Betriebssysteme. Sie verläuft unproblematisch. Systemdaten werden dadurch nicht verändert, wird im Avast SecureLine VPN Test 2019 erklärt. Die Deinstallation ist ebenfalls auf einfache Weise möglich. Nachdem die Deinstallation beendet ist, zeigen sich keine Spuren der Software mehr. Hier wird also der Fokus auf Seriosität und Sicherheit gelegt.

Gemäß der Avast SecureLine VPN Bewertung ist auch der Betrieb der Software unkompliziert. Deshalb eignet sie sich auch für Laien, die sich mit diesen Programmen noch nicht sehr gut auskennen. Das liegt auch an der Oberfläche, die leicht verständlich ist. Zunächst ist ein Verbindungs Button zu sehen, der angeklickt werden muss. Danach ist es auch schon möglich, sich mit dem gewünschten Server zu verbinden. Jetzt ist die Identität des Nutzers nicht mehr nachvollziehbar. Mehr muss von den Usern nicht mehr getan werden, um diesen Anbieter zu nutzen. Dennoch befinden sich im Hintergrund die komplexen Algorithmen zur Verschlüsselung, die für andere die Verbindungen unkenntlich machen. Das bedeutet für die Nutzer, dass niemand mehr ihre Verbindung abhören kann, wie es in den Avast SecureLine VPN Erfahrungen erklärt wird. Würde es zu einem Versuch kommen, mitzuhören, würden keine brauchbaren Daten geliefert werden. Das liegt daran, dass der Anbieter eine der aktuellen Verschlüsselungsmethoden nutzt, die sich AES nennt. Die Verschlüsselungshöhe liegt bei 256 Bit. Diese Verschlüsselung gilt als weltweit besonders sicher und konnte bisher noch nicht gehackt werden.

Die Geschwindigkeit mit Avast SecureLine VPN

Dass der Anbieter noch nicht sehr bekannt ist, ist eine Stärke und macht sich auch bei der Geschwindigkeit mit Avast SecureLine VPN bemerkbar. Es liegt schlicht und ergreifend daran, dass noch nicht viele User sie regelmäßig nutzen. Deshalb ist die Belastung auch noch sehr moderat und deutlich geringer als bei den Anbietern, die häufiger frequentiert werden. Zwar hat der Provider wesentlich weniger Server, nämlich nur etwa 30, doch die Geschwindigkeit mit Avast SecureLine VPN bemerkenswert. Nahezu alle Server punkten mit besonders hohen Bandbreiten. Filme mit einer Größe von vier bis fünf GB können in nur wenigen Minuten heruntergeladen werden, wenn die Bandbreite des Nutzers ebenfalls hoch ist, heißt es im Avast SecureLine VPN Test. Ab und zu kommt es jedoch auch zu Verbindungen mit Servern, die langsam arbeiten, doch das kommt nicht sehr häufig vor. Selbst wenn es so ist, kann der Nutzer einfach einen anderen Server auswählen, der schneller arbeitet, wie in den Avast SecureLine VPN Bewertungen nachzulesen ist. Die Geschwindigkeit mit Avast SecureLine VPN kann sich also durchaus sehen lassen und mit anderen messen.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit mit Avast SecureLine VPN kann sich sehen lassen, sondern auch die Zuverlässigkeit muss erwähnt werden. Hier kommt ebenfalls die langjährige Erfahrung des Providers zum Tragen. Wie vielen bekannt ist, sorgen Server Ausfälle dafür, dass die Identität nicht mehr verschlüsselt ist und die User das nicht einmal bemerken können, heißt es in der Avast SecureLine VPN Bewertungen.

Wird zum Beispiel eine Datei heruntergeladen und es kommt währenddessen zu einem Server Ausfall, wird die Identität des Nutzers offengelegt. Doch das ist laut den Erfahrungen mit Avast SecureLine VPN nicht möglich. In einem Test kam es lediglich zu einem einzigen Serverausfall, doch daraufhin erfolgte zusätzlich eine Warmmeldung, ohne, dass einfach nur die Verbindung wieder hergestellt wurde, wie es im Avast SecureLine VPN Test 2019 heißt. Es gibt also wenig Ausfälle bei diesem Anbieter. Ab und zu arbeiten die Server etwas langsamer, doch das ist auch bei anderen Anbietern in diesem Bereich möglich. Daher ist nicht nur die Geschwindigkeit hervorragend, sondern auch die Zuverlässigkeit muss lobend erwähnt werden, so steht es in einer Avast SecureLine VPN Bewertung zu lesen ist.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis laut den Avast SecureLine VPN Erfahrungen

Im Avast SecureLine VPN Test wurde herausgefunden, dass sich die Avast SecureLine VPN Kosten im mittleren Bereich befinden. Der Anbieter möchte keinesfalls zu den günstigen Providern gehören, denn er möchte klarstellen, dass er höhere Qualität anbietet, wenn es um die Software geht, wie es im Avast SecureLine VPN Test 2019 heißt. Das wurde auch in den Avast SecureLine VPN Erfahrungen bestätigt. Die Nutzer profitieren also von der langjährigen Erfahrung des Providers, wird im Avast SecureLine VPN Test erklärt. Deshalb sind die höheren Avast SecureLine VPN Kosten also auch durchaus gerechtfertigt. Wem die Avast SecureLine VPN Kosten jedoch zu teuer ist und sich erst noch von der Leistung überzeugen möchte, kann sich für das einmonatige Abo entscheiden. Das ist zwar etwas teurer, bietet jedoch genügend Zeit zum Testen und kann nach einem Monat wieder gekündigt werden, so steht es in den Avast SecureLine VPN Bewertungen. Am günstigsten sind allerdings die Avast SecureLine VPN Kosten das Abo für zwölf Monate, heißt es in der Avast SecureLine VPN Bewertung ebenfalls. Dazu kommt noch eine Geld zurück Garantie für die Dauer von 30 Tagen. Deshalb ist es nicht empfehlenswert, sich für ein Monatsabo zu entscheiden, da bei Unzufriedenheit die Avast SecureLine VPN Kosten zurückgezahlt wird.

Wie ist der technische Support gemäß den Avast SecureLine VPN Bewertungen?

Da der Anbieter viel Wert auf hohe Qualität legt, bietet auch der Support eine hervorragende Leistung. Deshalb ist er auch rund um die Uhr erreichbar. Die wenigsten VPN Provider sind 24 Stunden am Tag zu erreichen. Das unterscheidet also diesen Anbieter ebenfalls positiv von anderen. Des Weiteren gibt es auch eine sehr große Datenbank mit verschiedenen Hilfen, die den Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Es steht außerdem ein Kontaktformular bereit. Fragen, die darüber gestellt werden, werden in einem Zeitfenster von 24 Stunden beantwortet, sodass dies auch relativ schnell bewältigt werden kann.

Gibt es eine Avast SecureLine VPN App?

Es gibt auch eine Avast SecureLine VPN App für Android, die automatisch auf den jeweiligen Geräten aktiviert werden kann, von denen der Kauf durchgeführt wurde. Die Produkte und Abos auf den anderen Vertriebskanälen des Anbieters müssen jedoch per Hand aktiviert werden. Soll das Abo auf einem weiteren Gerät verwendet werden, ist ebenfalls eine manuelle Installation notwendig. Wie viel Geräte mit einer App des Anbieters genutzt werden können, ist vom gewählten Angebot abhängig.

Die Nutzer müssen vor der Aktivierung sicherstellen, dass sie die aktuelle Version des Anbieters nutzen. Erst dann können die einzelnen Schritte zur Aktivierung durchgeführt werden, wie es in den Avast SecureLine VPN Erfahrungen heißt.

Der Aktivierungscode gilt als Standardmethode, um das Abo manuell aktivieren zu können. Dieser kann auch Gutscheincode genannt werden, wird im Avast SecureLine VPN Test erwähnt. Wer ein Abo für die Avast SecureLine VPN App erworben hat, erhält die Bestätigung dazu per E-Mail. Die Avast SecureLine VPN App kann im Avast Store oder durch andere Produkte des Herstellers auf dem Rechner für die Betriebssysteme Windows und Mac gekauft werden. Eine andere App wird bereitgestellt, wenn das Abo mit der Hilfe einer anderen App auf mobilen Geräten erworben werden.

Es muss sichergestellt werden, dass der User mit demselben Konto beim Play Store angemeldet ist, über das er auch das Abo des Anbieters gekauft hat, wird in der Avast SecureLine VPN Bewertung geschrieben. Es kann außerdem eine Hilfe zu den Konten und zum Play Store auf den Geräten hinzugefügt und verwendet werden. Der Nutzer muss das Symbol des Herstellers auf dem Bildschirm seines Gerätes antippen, damit er die App öffnen kann. Anschließend wird in den Einstellungen der Punkt Abonnement ausgewählt. Der Aktivierungscode muss notiert werden.

Danach wieder das Symbol des Herstellers antippen, um die App erneut zu öffnen. Nun ist ein Tipp auf den Punkt bereits gekauft erforderlich, der sich unten an der Seite befindet, heißt es in den Erfahrungen mit Avast SecureLine VPN.

Tippen Sie auf das Avast SecureLine VPN-Symbol auf dem Hauptbildschirm Ihres Geräts, um die App zu öffnen. Im nächsten Schritt wird dann der Gutschein genutzt. Dazu wird der Aktivierungscode in das dafür vorgesehene Feld eingegeben. Mit einem Tipp auf weiter wird die Aktivierung abgeschlossen. Um den Aktivierungscode zu finden, müssen Nutzer die Anweisungen nutzen. Hat der User alles richtig gemacht, wurde das Abo aktiviert. Es gibt außerdem weitere Aktivierungsoptionen, die zur Verfügung gestellt werden.

Soll das Gerät zurückgesetzt oder gewechselt werden, besteht die Möglichkeit, via Google Play Store zu aktualisieren. Mit dem Konto, das beim Kauf der Software genutzt wurde, lässt sich Avast SecureLine VPN wieder reaktivieren, wird im Avast SecureLine VPN Test 2019 erklärt.

Das Konto beim Anbieter kann per Option ebenfalls wieder hergestellt werden, wenn das Abo im Provider Store oder mit einem anderen Produkt des Anbieters auf dem Windows Rechner oder Mac erworben wurde. Es muss mit der E-Mail-Adresse registriert sein, das auch beim Kauf des Abo genutzt wurde. Falls das Abo über die Avast SecureLine VPN App erworben wurde, muss der Nutzer sich erst mit dem Gerät verwenden, dass er beim Kauf genutzt hat und sich dort mit seinem Konto des Anbieters verwenden. Danach kann er mit dieser Option die Software auch auf anderen Geräten nutzen.

Die Vorteile von Avast SecureLine VPN

– der Provider bietet eine gute und einfach zu verstehende Performance
– die Unterstützung beim Streaming ist hervorragend

Gibt es auch Nachteile bei Avast SecureLine VPN?

– außer den genannten gibt es leider keine weiteren Zusatzfunktionen
– es ist kein Kill Switch vorhanden

Details zum Anbieter im Überblick:

Name; Avast Software s.r.o.
Straße: Pikrtova 1737/1
Postleitzahl, Stadt, Ort und Land, Prag 4, Nusle, 140 00, Tschechien
E-Mail-Adresse Support: https://support.avast.com/de-de

Fazit zum Anbieter

Gemäß Avast SecureLine VPN Bewertung handelt es sich um eine Software, die auch für Laien gut geeignet ist und sich noch nicht mit der Materie auskennen. Wer jedoch mehr, vor allen Dingen mehr Funktionen und Features erwartet, der wird von diesem Provider enttäuscht sein. Dennoch bietet er seine Leistungen in hoher Qualität an, denn das Streaming und die generelle Geschwindigkeit ist auffällig schnell, wie es bereits in den Avast SecureLine VPN Erfahrungen zu lesen ist.

Leider werden nicht sehr viele Geräte beziehungsweise Betriebssysteme unterstützt, nämlich nur Windows, Mac und Android. Wer ein anderes Betriebssystem nutzt, sollte deshalb auf einen anderen Anbieter ausweichen, so wird im Avast SecureLine VPN Test empfohlen. Punkten kann der Anbieter aber mit seinem Support, der Unterstützung von Streaming und seiner guten Geschwindigkeit. Wer nach diesen Voraussetzungen sucht, ist bei diesem Anbieter in den richtigen Händen.

Es lässt sich also sagen, dass dieser Provider eine gute Wahl für die User ist, die keine besonders hohen Ansprüche an VPN haben. Wer sich hingegen bereits damit auskennt, kann gerne auch auf andere Anbieter ausweichen, die ihm in diesen Bereichen einfach mehr Funktionen und mehr Erfahrung bieten können.