10 Day Trading Strategien die wirklich funktionieren

Verschiedene Finanzinstrumente werden beim Daytrading einmal oder mehrmals am Tag verkauft. Indem ein Trader kleine Preisbewegungen bei Währungen, Aktien, Rohstoffen, Anleihen und weiteren Assets nutzt, kann er von einem lukrativen Einkommen profitieren. Jedoch ist es wichtig, erprobte Daytrading Strategien anzuwenden, um Erfolg zu haben.

Damit man mit dem Daytrading beginnen kann, sind nur ein Konto bei einem seriösen Online-Broker und ein Startkapital erforderlich. Je nach Finanzinstrument sind bereits wenige 100 EUR vollkommen ausreichend. Beim CFD- und Forex-Handel besteht die Möglichkeit, sich sich über den Hebeleffekt Geld von einem Broker zu „leihen”.

Unser Online Trading Vergleich

Filter
  • Service
  • Einzahlung und Auszahlung
Bewertung
100/100
Mindest­einzahlung
$200
Einlagen­sicherung
$20000
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
10€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:300
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
IQ Option Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
50000€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Custom
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Maximaler Hebel
-
Trading Plattformen
24Option Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Mindest­einzahlung
$5
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:888
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
xm.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
92/100
Mindest­einzahlung
10€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
Libertex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
91/100
Mindest­einzahlung
200€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
$200
Einlagen­sicherung
£85000
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
AxiTrader Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:1000
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
PrimeXBT Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
88/100
Mindest­einzahlung
500€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Orbex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
1€
Einlagen­sicherung
-
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
FXOpen Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
86/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:300
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
$1
Einlagen­sicherung
-
Maximaler Hebel
1:1000
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
ZuluTrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
82/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
500000€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Bewertung
81/100
Mindest­einzahlung
4000€
Einlagen­sicherung
$30000000
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
Custom
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
81/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
10000€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Custom
Bewertung
80/100
Mindest­einzahlung
2000€
Einlagen­sicherung
£50000
Maximaler Hebel
1:100
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
79/100
Mindest­einzahlung
$200
Einlagen­sicherung
£50000
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
Bewertung
78/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Bewertung
78/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
$20000
Maximaler Hebel
1:50
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Bewertung
78/100
Mindest­einzahlung
$100
Einlagen­sicherung
$24000
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Custom
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
£50000
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
$250
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
100000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Bewertung
77/100
Mindest­einzahlung
$250
Einlagen­sicherung
£50000
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Custom
Bewertung
76/100
Mindest­einzahlung
$100
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
Web

Daytrading Strategie für Anfänger – 10 hilfreiche Tipps

Was versteht man unter Daytrading?

Verschiedene Finanzinstrumente werden beim Daytrading einmal oder mehrmals am Tag verkauft. Indem ein Trader kleine Preisbewegungen bei Währungen, Aktien, Rohstoffen, Anleihen und weiteren Assets nutzt, kann er von einem lukrativen Einkommen profitieren. Jedoch ist es wichtig, erprobte Daytrading Strategien anzuwenden, um Erfolg zu haben.

Damit man mit dem Daytrading beginnen kann, sind nur ein Konto bei einem seriösen Online-Broker und ein Startkapital erforderlich. Je nach Finanzinstrument sind bereits wenige 100 EUR vollkommen ausreichend. Beim CFD- und Forex-Handel besteht die Möglichkeit, sich sich über den Hebeleffekt Geld von einem Broker zu „leihen”.

Börsen Fachwissen

Für Anfänger ist es vor allem wichtig, sich mit den wichtigen Grundlagen vertraut zu machen.

Startkapital vernünftig auswählen

Besonders als Anfänger sollte man nur wenig Kapital für das Daytrading investieren. Gerade zu Beginn ist es wahrscheinlich, dass man Geld verliert. Daher sollte man einen Betrag auswählen, dessen Verlust man verschmerzen kann.

Jedoch sind eine richtige Vorbereitung und das Erlernen von erprobten Day Trading Strategien Dax wesentlich dabei behilflich, Verluste zu reduzieren und von Gewinnen zu profitieren.

Zeit richtig planen

Täglich stehen nur 24 Stunden zur Verfügung. Daher ist Zeitmanagement gefragt. Zuerst muss das Erlernen von Basiswissen Priorität besitzen. Am besten übt man zuerst mit einem Demo-Konto. Täglich 2 bis 3 Stunden die Charts zu betrachten, bringt sicher nicht den gewünschten Erfolg und trägt oftmals dazu, Fehlentscheidungen zu treffen.

Markt testen

Zahlreiche handelbare Märkte und Finanzinstrumente stehen zur Verfügung. Besonders empfehlenswert für Anfänger sind CFD-, Forex- oder Aktien- Trades. Zuerst ist es wichtig, sich mit einem Markt, dem Volumen, seinen Handelszeiten und den Korrelationen zu anderen Märkten vertraut zu machen. An dieser Stelle beginnt der Aufbau von spezifischen Daytrading Strategien.

Broker-Empfehlungen und Signaldienste vermeiden

Im Daytrading sollte man zuerst auf kleine, konstante Profite setzen, sodass man bei überschaubarem Risiko in kurzer Zeit vom Zinseszinseffekt profitiert. Oftmals locken die scheinbare 100%-Chance von Signalgebern oder Broker-Empfehlungen. Jedoch müssen vor allem Anfänger wissen, dass niemand 100-prozentig wissen kann, ob eine Währung, Aktie, etc., steigt oder fällt. Das Ziel eines Traders muss darin bestehen, seine eigenen Daytrading Strategien Dax zu definieren und danach zu handeln. Zu diesem Zweck sind neutrale Analysen sehr hilfreich.

Handelszeiten verstehen

Am Tag gibt es drei wichtige Tradingsessions – die Asien, London und New York Session. Der Handelstag startet in Asien, London bringt richtig Volumen hinein und den Abschluss bilder New York. Zu den Hauptzeiten entstehen neue Trends und es kann sehr volatil werden. Am Markt verbessern sich die Brokerkonditionen mit einer hohen Liquidität. Durch einen geringeren Spread reduzieren sich die Kosten des Traders. Meistens ziehen die Broker kurz vor Handelsschluss die Spreads wieder an. Dann steigen die Kosten, was zu mehr Buchverlust beziehungsweise weniger Buchgewinn führt.

Verluste mit Limits begrenzen

Trading ist rund um die Uhr möglich. Eine offene Position läuft je nach Tradingstil auch nachts weiter. Daher ist es entscheidend, dass man auch tagsüber mit Limits arbeitet. In wenigen Sekunden kann ein unvorhergesehenes Ereignis die Märkte zum Absturz und eine Position in einen extremen Verlust bringen. Mit einem strikten Risikomanagement können Verluste limitiert werden.

Realistisch bleiben

Optimale Daytrading Strategien bringen innerhalb eines bestimmten Zeitraums mehr Gewinne als Verluste. Meistens erreichen Profitrader Trefferquoten zwischen 50 bis 70%. Die Beständigkeit einer duplizierbaren Strategie bringt einen Trader in die finanzielle Unabhängigkeit.

Ruhig und diszipliniert bleiben

Oftmals werden Trader durch den Markt auf eine harte Probe gestellt. In schlechten Phasen muss man die Stärke besitzen, vom Schreibtisch aufzustehen und das Traden zu beenden.

Trading Plan entwickeln und sich daran halten

Erfolgreiche Daytrading Strategien beinhalten immer Parameter. Dabei kann es sich um Kerzenformate, Nachrichten, technische Indikatoren etc. handeln. Man solte in einem Trading Plan detailliert festhalten, zu welchen Zeiten gehandelt wird. Zu diesem Zweck ist eine Exceltabelle oder ein einfaches Worddokument ausreichend. Täglich sollte sich der Trader an diesem Trading Plan orientieren. Alle Kriterien der „Checkliste“ müssen abgehakt sein. Erst dann wird ein Trade durchgeführt.

Wichtige Kriterien beim Daytrading

Folgende Kriterien beeinflussen die Entscheidung über das gehandelte Asset:

Liquidität

Die Liquidität ermöglicht es einem Trader, ein Währungspaar, eine Aktie, etc. zu einem fairen Preis zu verkaufen und zu kaufen. Wenn nun ein Trader eine Aktie erwirbt und es kommt keine Nachfrage zustande, entsteht ein Problem. Daher zeichnet sich Liquidität durch Nachfrage und ein hohes Angebot aus. Der Forexmarkt gilt als der liquideste Markt weltweit. Täglich werden hier über 5 Billionen USD gehandelt.

Volatilität

Durch die Volatilität wird die Preisspanne eines Assets in einem bestimmten Zeitraum gemessen. Wenn beispielsweise eine spezielle Aktie normalerweise pro Tag um 2 EUR schwankt und plötzlich eine Preisspanne von 10 EUR zeigt, kann man von einer außergewöhnlichen Volatilität dieser Aktie sprechen. Diese Volatilität wird von zahlreichen Tradern in ihre Daytrading Strategien Dax integriert.

Einige Tools sind dabei behilflich, beim Traden den Überblick zu behalten.

Real-time Newsfeeds

Die Märkte werden durch News bewegt. Daher ist ein Newsfeed besonders hilfreich, um marktrelevante News zeitnah bereitzustellen. So erhalten Trader innovative Ideen und können diese vor dem Ende einer Bewegung umsetzen.

Intraday Candlestick Charts

Trader benötigen auf jeden Fall eine Chartsoftware, um Realtime-Kurse zu sehen, Charttechnik wie beispielsweise Trendlinien anzuwenden und zahlreiche Assets auszuwählen. Meistens bieten Online Broker dieses Tool. Hauptsächlich nutzen Forextrader den Metatrader.

Daytrading Strategie für Anfänger – was sollte man beachten?

Vor allem Anfänger scheitern, da sie kein klares Regelwerk für das Trading verwenden. Meistens handeln sie ohne spezifisches Ziel und erhoffen sich einen Monstertrade. So erzielen sie meistens mehr Verluste als Gewinne. Trader sollten auf jeden Fall einen Trading Plan erstellen, der entscheidende Kriterien beinhaltet, um die Chancen für einen Gewinntrade zu erhöhen. Die zu erfüllenden Bedingungen sollten genau definiert und notiert werden. Das Festlegen von spezifischen Rahmenbedingungen ist entscheidend.

Wann wird ein Trade beendet?

Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Verfügung, um Trades zu beenden. Von Anfang an sollte man sich für einen Trade ein Ziel setzen und sich gut überlegen, wann und ob es Sinn macht, dieses Ziel zu verändern. Nach der Eröffnung sollte ein Trade sofort mit Take Profit und Stop Loss versehen werden. So muss sich ein Trader nicht mehr um einen bestimmten Trade kümmern. Auch nachts könnte er dank Take Profit Gewinne erzielen.

Trading-Stile

Generell stehen jedem Trader vier Stile zur Verfügung:

Scalping

Ein Scalp-Trade wird mit geringem Punkteziel und großer Stückzahl gehandelt. Der Trade dauer oftmals nur wenige Minuten.

Daytrading

Beim Daytrading werden Trades für ein paar Minuten beziehungsweise Stunden gehalten. Spätestens bis zum Ende eines Handelstages schließt ein Trader seine Positionen.

Swingtrader

Ein Swingtrader hat sich mehrere 100 Pips oder Punkte zum Ziel gesetzt. Die Haltedauer kann daher mehrere Tage und Wochen betragen.

Positionstrade

Der Positionstrader handelt mit dem längsten Zeithorizont. Für seinen Trade benötigt er mehrere Monate.

Generell sollte ein Trader immer daran denken, ein anvisiertes Ziel einzuhalten. Daher ist es wichtig, eine richtige Balance zu finden. Zusätzlich ist es hilfreich, einen bestehenden Trade nicht andauernd zu observieren. Die Position sollte möglichst selten überprüft werden. Da der Trade bereits umgesetzt wurde, benötigt der Markt die Anwesenheit eines Traders nicht mehr.

Letzendlich ist ein vorzeitiger Verkauf lohnenswert, falls sich fundamentale Gegebenheiten verändert haben. Ein kompletter Trendwechsel oder Nachrichten können diese Veränderung verursachen.

Daytrading Strategien die wirklich funktionieren

Trendfolgen

Eine bewährte Daytrading Strategie für Anfänger ist die Trendfolge Strategie. Es handelt sich um die einfachste Strategie im Daytrading. Dabei berücksichtigt ein Trader starke Bewegungen mit großen Volumina und folgt dem aktuellen Trend.

Obwohl diese Daytrading Strategie für Anfänger geeignet ist, erfordert sie ein hohes Maß an Kontrolle und Disziplin, um den bestmöglichen Zeitpunkt für Positionsschließung und -eröffnung zu finden.

Pullback

Erfolgreiche Daytrading Strategien sprechen ebenfalls von Pullback. Hierbei handelt es sich um das Gegenteil zur Trendfolge. Pullback ist auch unter den Namen Pullback Trading oder Reverse Trading bekannt. Diese Daytrading ist nicht für Anfänger geeignet. Man muss gegen den aktuellen Trend traden. Daher benötigt ein Trader ausreichend Erfahrung, um diese Strategie korrekt anzuwenden. Er sollte eine mögliche Trendumkehr rechtzeitig im Voraus identifizieren. Ein Trader muss nicht nur die Richtungsänderung eines Kurses prognostizieren, sondern auch seine Stärke. Um eine korrekte Vorhersage zu treffen, sollte ein Trader viel Erfahrung, eine fundierte Kenntnis des betrachteten Marktes und einen professionellen Umgang mit Price Action Trading besitzen. Um Trendwenden zu erkennen, dienen die Pivot Punkte als hilfreicher Indikator.

Scalping

Die Handelsstrategie Scalping versucht mithilfe von kleinen Preisschwankungen zahlreiche kleine Gewinne aus dem Markt herauszuschneiden. Der Handel verläuft in kleinen Zeiteinheiten, Sekunden und Minuten. Trader, die auf Scalping setzen, bauen auf zahlreiche Trades und verfolgen daher einen quantitativen Ansatz.

Bei Scalping handelt es sich um einen sehr schnellen Handelsstil, der mit einem erhöhten Risiko einhergeht. Ein Trader, der diese Strategie verwendet, arbeitet mit mit einer hohen Trefferquote. So kann er die wenigen Verlusttrades mit zahlreichen kleinen Gewinnen ausgleichen. Der schwierigste Teil des Scalpings besteht darin, Verlusttrades zu schließen. Beim Scalping darf man nicht zu lange warten und hoffen, dass sich der Markt wieder in die bevorzugte Richtung des Traders bewegt.

Wenn sich ein Trader näher mit dem Scalping befassen möchte, muss er einen sechsten Sinn für den jeweiligen Markt entwickeln:

  • Welche Markt besitzt zurzeit eine hohe Volatilität?
  • Wie sieht es mit der Liquidität aus?
  • Besteht die Garantie einer schnellen Orderausführung?

Egal, ob als Forex Daytrading Strategie oder CFD Daytrading Strategien, wenn ein Trader Scalping beherrscht, kann er die besten Profite erzielen. Jedoch ist es wichtig, das Risiko konsequent zu begrenzen.

Daytrading Strategien Forex – die besten Währungspaare

Für eine gewinnbringende Forex Daytrading Strategie kann man die bereits erwähnten Strategien erwähnen, die sich für unterschiedliche Märkte eignen. Jedoch gibt es bei Daytrading Strategien Forex einige Besonderheiten. Beim Daytrading konzentriert man sich auf unterschiedliche Währungspaare. Gerade für Anfänger ist es bei ihrer Forex Daytrading Strategie wichtig, Währungspaare mit dem höchsten täglichen Handelsvolumen auszuwählen. Beim Forex Trading sollten sich Einsteiger vor allem auf das EUR/USD-Paar konzentrieren. Dieses Währungspaar weist mitunter die besten Handelsbedingungen auf und läuft häufig große Kursbewegungen durch. Mit zunehmender Erfahrung können Trader in ihre Daytrading Strategien Forex noch weitere Währungspaare integrieren und vom Kursverlauf profitieren.

Erfolgreiche Daytrading Strategien und der Wirtschaftskalender

Es existieren verschiedene Daytrading Strategien Dax, die ein ähnliches Verfahren befolgen und von ähnlichen wirtschaftlichen Daten beeinflusst werden. Daher sollte sich ein Trader bewusst sein, zu welchem Zeitpunkt bestimmte Wirtschaftsnachrichten veröffentlicht werden. So kann man vermeiden, eine unangenehme Überraschung zu erleben. Man verpasst weniger Chancen auf eine profitable Trendwende. Normalerweise gehen solche Termine und Nachrichten in bestimmten Finanzinstrumenten mit einer erhöhten Volatilität einher.

Daher sollte jeder Trader den Wirtschaftskalender eingehend auf bestimmte Termine hin analysieren wie beispielsweise die Veröffentlichung von:

  • Verbraucherpreisindizes
  • Inflationsraten
  • BIPs

Allerdings ist der Ansatz des Newstradings mit hohen Risiken behaftet. Für Anfänger ist es empfehlenswert, sich von Publikationen fernzuhalten. Ansonsten könnten sie sich in das möglicherweise folgende Chaos verstricken und dadurch überfordert werden. Zunächst sollte man besser versuchen, kurz nach Veröffentlichung wirtschaftlich bedeutender Werte, mitunter starke Kursbewegungen zu nutzen, die auf bestimmte Publikationen folgen.

Bedeutung der Analyse für erfolgreiche Daytrading Strategien

Mit dem Intraday-Ansatz ist ein erhöhtes Risiko verbunden. Zahlreiche Kursbewegungen vollziehen sich über den Verlauf eines Tages. Trader werden mit kürzeren Trends und zahlreichen Fallstricken konfrontiert. Daher ist es wichtig, eine grafische Analyse als Bestandteil aller professionellen Forex und CFD Daytrading Strategien zu verwenden. Mithilfe einer Analyse kann ein Trader die aktuelle Lage des jeweiligen CFDs oder Währungspaares evaluieren. Dank der Analyse vereinfacht sich die Zusammenfassung der Ereignisse vergangener Tage. Die aktuelle Lage des Marktes kann besser verstanden und etwaige Trends identifiziert werden.

Eine tägliche Chartanalyse ist dabei behilflich:

  • bärische oder bullische Trends zu identifizieren
  • die aktuelle Marktlage zu verstehen
  • zu erfahren, ob bei einem Währungspaar eine Konsolidierung vorliegt

Anschließend ist es empfehlenswert, wieder in eine kleinere Zeiteinheit zu wechseln. So kann man Schlüsselwiderstände und -unterstützungen lokalisieren. Trader sollten Widerstände und Unterstützungen identifizieren, die für ihre Forex- oder Cfd Daytrading Strategien relevant sind.

Beste Indikatoren für Daytrading Strategien die wirklich funktionieren

Da die Auswahl an Trading Indikatoren riesig ist, erscheint es beinahe unmöglich, ein pauschales Urteil abzugeben, welche Indikatoren für das Daytrading am besten sind. Jedoch haben sich zwei Indikatoren für viele erfolgreiche Trader als gewinnbringend erwiesen:

  • Fibonacci Retracements sind dabei behilflich, Widerstands- und Unterstützungsbereiche ausfindig zu machen.
  • Der MACD Indikator ist dafür geeignet, Momentum und Trends zu erkennen.

Stop Loss im Daytrading

Die Platzierung eines Stop Loss sollte immer Bestandteil eines Trading Plans sein. So kann das Risiko begrenzt werden, das ein Trader pro Trade einsetzt. Ein Stop Loss sollte derartig berechnet werden, dass man höchstens 1 bis 2 Prozent des Kontostands mit einem Trade verlieren kann.

In einem Trading sollten Angst oder Panik keinerlei Rolle spielen. Daher ist es umso wichtiger, dass man einen Stop Loss genau durchdenkt, bevor er platziert wird. Außerdem ist es in diesem Zusammenhang für das Daytrading empfehlenswert, einen maximalen täglichen Verlust vorher festzulegen. Sobald die Verlustgrenze überschritten wird, erfolgt eine automatische Einstellung des Daytradings für den entsprechenden Tag.

Daytrading Strategien PDF verwenden

Auf den ersten Blick erscheinen die verschiedenen Strategien relativ unüberschaubar. Daher ist es empfehlenswert, eine Daytrading Strategien PDF zu verwenden und sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Man sollte sich eine

Einarbeitungsphase gönnen, damit man theoretisches Wissen mit Erfolg in die Praxis umsetzen kann. Eine ausführliche Daytrading Strategien PDF umfasst verschiedene Punkte wie beispielsweise:

  • Auswahl eines geeigneten Brokers und Bedeutung beim Verlust- und Gewinnmanagement
  • Marktanalyse für mehr Gewinne beim Daytrading
  • verschiedene erprobte Strategien für CFD – und Forex – Daytrading
  • zahlreiche weitere nützliche Tipps und Hinweise
  • weiterführende Fachliteratur

Daytrading Strategien die wirklich funktionieren – Fazit

Auf den ersten Blick erscheint Anfängern der Bereich CFD- und Forex – Daytrading relativ unübersichtlich. Bei all den zahlreichen Finanzwerten kann man schnell den Überblick verlieren. Jedoch sollte man sich nicht davon abhalten lassen, sich näher mit der Materie zu beschäftigen. Einsteiger sollten auf jeden Fall eine Daytrading Strategien PDF durchlesen. Hier werden die unterschiedlichen Strategien detailliert erklärt und man findet auch Hinweise zu weiterführender Fachliteratur.

Für Anfänger ist vor allem die Strategie Trendfolge empfehlenswert. Ein Trader orientiert sich am gegenwärtigen Trend, um einen Trade gewinnbringend zu beenden. Jedoch können sich Trends bei verschiedenen Ereignissen relativ rasch ändern. Daher ist auch für Einsteiger entscheidend, sich mit den aktuellen Wirtschaftsnachrichten zu beschäftigen.

Stop Loss und Take Profit sollte jeder Trader in seiner Strategie integrieren. So ist es möglich, Verluste zu minimieren und den bestmöglichen Gewinn zu erzielen. Zusätzlich sollte sich jeder Trader eingehend mit einer grafischen Analyse verschiedener Finanzwerte, die er handeln möchte, auseinandersetzen. Einige Trading Strategien wie zum Beispiel Scalping richten sich vor allem an erfahrene Trader. Um diese Strategien korrekt zu verwenden, benötigt man fundiertes Fachwissen und muss sich bereits intensiv mit den verschiedenen Märkten auseinandergesetzt haben.

Jedoch muss jeder Trader bedenken, dass auch die besten Strategien nicht komplett vor einem Verlust schützen. Trotzdem ist es wichtig, sich eingehend mit den verschiedenen Ansätzen zu befassen, um das Verlustrisiko zu reduzieren und mehr Gewinne zu erzielen.

Daytrading ist immer mit einem gewissen Restrisiko verbunden. Jeder Trader sollte sich dieser Tatsache bewusst sein. Zusätzlich muss man verstehen, dass man durch Daytrading nicht über Nacht zum Millionär werden kann.

Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass man durchaus beachtliche Gewinne erzielen kann. Man sollte aber daran denken, nur einen Betrag zu investieren, den man im Notfall auch verschmerzen kann.

Weitere Online Trading Vergleiche und Ratgeber

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter