ElitePartner Erfahrungen – Anbieter im Test

Zuletzt aktualisiert: 15.02.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (67 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Das Design von Elitepartner ist sehr modern

ElitePartner gehört wie Parship zu den führenden Partnerbörsen in Deutschland. Andres als bei anderen Partnervermittlungen besitzen rund 70 Prozent der Mitglieder einen akademischen Abschluss. Darüber hinaus sidn von den 3.800.000 registrierten Nutzern um die 650.000 Mitglieder wöchentlich aktiv. ElitePartner weist eine sehr hohe Vermittlungsquote von 42 Prozent auf.

Somit kann bestätigt werden, dass die ElitePartner für die Partnervermittlung sehr erfolgreich ist. Die Partner werden bei ElitePartner über einen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest vermittelt. Der Test überprüft Profile auf eine mögliche Übereinstimmung. Somit kann festgestellt werden, ob zwei verschiedene Menschen für eine harmonische und langfristige Beziehung geeignet sind.

Vorteile

  • 70 Prozent Akademiker
  • Täglich 3.000 neue Mitglieder
  • Balanciertes Geschlechterverhältnis
  • Hohe Erfolgsquote
  • Strenger Qualitätscheck von Profilen

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Hoher Anspruch kann zu Profillöschung führen

Jetzt bei ElitePartner registrieren!

So einfach ist der Login auf Elitepartner nach der Anmeldung

Der Anmeldeprozess ist sehr einfach. Zunächst hat man die Möglichkeit sich kostenlos anzumelden. Somit kann man das Portal in Ruhe kennenlernen und sich mit den verschiedenen Funktionen vertraut machen. Darüber hinaus profitiert man von einem 100-prozentigen Schutz der Bilder. Freigaben erzielen zudem sehr gezielt.

Weiterhin hat jedes Profil bis zu 10 Felder, wo man individuellen Text hereinschreiben kann. Das Profil kann man bei der Registrierung mit persönlichen Angaben ergänzen. Jeder User kann bis zu 3 Profilbilder hochladen. Die Dauer des Anmeldeprozess dauert mit Persönlichkeitstest ungefähr 20 Minuten.

Neu erstellte Profile unterlaufen bei ElitePartner einer strengen Qualitätsprüfung. So wird jede siebte Anmeldung von der Plattform abgelehnt.

Der wissenschaftliche Persönlichkeitstest

Wenn man sich neu für diese Partnerbörse registriert hat, so wird man auf einen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest treffen. Dieser dauert ungefähr 20 Minuten. Er besteht aus Multiple Choice Fragen. Die Ergebnisse dieses Tests bilden die Basis für die Partnervorschläge. Aus diesem Grund sollte man sich für diesen Test auch Zeit nehmen und ihn gewissenhaft machen.

Bei dem Test werden ganz besonders die Gemeinsamkeiten und Interessen berücksichtigt. Leider kann man die Antworten nachträglich nicht mehr ändern. Allerdings hat man die Möglichkeit den Test zu unterbrechen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Bestätigung der Registrierung

Wenn man sich für ElitePartner registriert hat, so bekommt man eine E-Mail, wo man seine Anmeldung bestätigen muss. Anschließend bekommt man eine Mitgliedsnummer, mit der man sich direkt anmelden kann. Nach dem ersten Login werden die User, welche psychologisch am besten zu einem passen, herausgefiltert. Somit spart man sich sehr viel Zeit.

Die hohe Seriosität der einzelnen Profile kann an am Gütesiegel erkennen, welches der Nutzer nach der Verifizierung bekomt. Bei ElitePartner steht nämlich die Qualität im Vordergrund und nicht die Quantität. Weiterhin kann man durch einen via SMS zugesendeten Code seinen Account verifizieren. Somit wirkt das eigene Profil noch attraktiver.

Hat man die Registrierung abgeschlossen, so kann man sein Profil vervollständigen. Dazu kann man zu den vorgegebenen Fragen mit Freitexten antworten und weitere Informationen per Klick-Auswahl zum Account hinzufügen. Darüber hinaus kann man bis zu 3 Fotos zu seinem Profil hinzufügen.

Beim Ausfüllen des eigenen Profils sollte man darauf achten, ein bisschen kreativ zu sein. Vergessen darf man ja nicht, dass viele potenzielle Partner auf das eigene Profil schauen. Aus diesem Grund sollte man sich so gut wie möglich darstellen. Schließlich befindet man sich bei ElitePartner in der Öffentlichkeit. Leider vergessen das viele User und geben sich beim Ausfüllen ihres Profils keine Mühe.

Damit man sich von anderen Usern abheben kann, macht man am besten ehrliche und interessante Angaben über sich selbst. Falsche Angaben können spätestens beim ersten Date auffliegen. Die Kundenbetreuer schauen sich die Textangaben und die Fotos sehr genau an. Das Hauptfoto sollte grundsätzlich immer sehr hochwertig sein. Ganzkörperbilder und unscharfe Schnappschüsse werden von ElitePartner nicht akzeptiert.

Vollständig ausgefüllte Profile bekommen im Schnitt fünfmal mehr Partneranfragen. Daher sollte man sich beim Ausfüllen des Profils bemühen. Schließlich möchten potenzielle Kunden so viel wie möglich über die andere Person erfahren.

Kostenlose Funktionen auf elitepartner.de

ElitePartner kann man selbstverständlich kostenlos nutzen. Auf diese Weise kann man in die Partnerbörse „hineinschnuppern“ und in der Testphase sich einen Gesamteindruck verschaffen. Darüber hinaus hilft die kostenlose Version eine Entscheidung zu treffen, ob die Plattform überhaupt für einen geeignet ist.

Zu den kostenlosen Leistungen von ElitePartner gehören folgende Funktionen:

  • Anmeldung und Registrierung
  • Wissenschaftliche Persönlichkeitstest und Matching
  • Kurz-Auswertung des Testergebnisses
  • Erhalten von Partnervorschlägen
  • Einstellen von Suchkriterien
  • Erhalten und Versenden von Komplimenten
  • Interessenliste

Was kostet Elitepartner? Preiserfahrungen und Rabattangebote

ElitePartner bietet immer wieder Rabatte zu unterschiedlichen Premium-Mitgliedschaften an. Nach einer kostenlosen Anmeldung sollt man immer wieder überprüfen, ob man nicht ein Schnäppchen finden kann, um Geld zu sparen.

Die Preise sind von der ausgewählten Laufzeit und Zahlungsweise abhängig. Bei einer Premium-Mitgliedschaft kann man bei einem Monats-Abo unbegrenzt viel mit anderen Mitgliedern kommunizieren, Fotos tauschen und von einer 40-seitigen Persönlichkeitsanalyse profitieren.

Die Erstellung des Persönlichkeitsprofils kostet 59 Euro. Die Bezahlung der kostenpflichtigen MItgliedschaft erfolgt ausschließlich über das Internet.

Ein guter Tipp für Alleinerziehende und Singles unter 30 ist, dass sie bei ElitePartner bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen. Dieser Rabatt wird automatisch gewährt, wenn man beim Persönlichkeitstest seine Angaben macht.

UnternehmenEliteMedianet GmbH
AdresseAm Sandtorkai 50, 20457 Hamburg
HandelsregisterAG Hamburg, HRB 89338, Ust.ID: DE 232 608 571
Regulierung/LizenzBlabla Lizenz
eMail[email protected]
Kontaktformularvorhanden
Fax040 / 60 00 95-95

Die detaillierte Elitepartner Kostenübersicht und aktuelle Preise

Für eine sechs-monatige Mitgliedschaft zahlt man 70,90 Euro pro Monat. Dies entspricht einem Gesamtpreis von 479,40 Euro. Registriert man sich für eine kostenpflichtige Version für eine Dauer von 12 Monaten, so sinkt der monatliche Preis auf 58,90 Euro. Allerdings würde man mit einem Gesamtpreis von 706,80 Euro rechnen.

Entscheidet man sich für eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten, so entsteht ein monatlicher Preis von 39,90 Euro, was einem Gesamtpreis von 957,60 Euro entsprechen würde.

Bezahlen tut man für die Mitgliedschaft über das Internet. Man kann dabei ausgehen, dass eine hohe Sicherheit gewährleistet wird. Sämtliche Daten werden während der Zahlung über eine abhörsichere Leitung verschlüsselt übertragen.

Die höheren Beträge bei ElitePartner stellen sicher, dass sich nur die Personen anmelden, die es mit der Partnersuche ernst meinen. Wer bei ElitePartner also eine kostenpflichtige Mitgliedschaft hat, hat ein ernsthaftes Interesse daran, eine feste und langfristige Beziehung zu haben.

Beim Online-Dating gilt, dass die User umso exklusiver sind, desto höher der Eintrittspreis ist. Damit verbunden ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man sein Glück auch findet. Sollte man sich nicht sicher sein, ob man so viel Geld für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft zahlen will, so ist es am besten sich zunächst kostenlos zu registrieren.

Auf diese Weise kann man sich zunächst einen Gesamteindruck über ElitePartner verschaffen. Es ist auf jeden Fall vorteilhaft, dass man durch die hohen Kosten auch eine entsprechend hohe Qualität angeboten bekommt. Es wurde ja schon mehrmals bewiesen, dass die Erfolgsquote bei ElitePartner sehr hoch ist. Somit stehen die Chancen auch sehr gut, dass man schnell seinen Traumpartner findet.

Das Konzept von ElitePartner

Bei ElitePartner sind es hauptsächlich Akademiker, die auf Partnersuche sind. Ziel von ElitePartner war es eine Partnerbörse aufzubauen, die einen hohen Anspruch hat und wo sich Mitglieder mit Niveau austauschen können. So können seriöse Singles, welche andere Menschen kennenlernen möchten, bei ElitePartner fündig werden.

Natürlich gibt es Menschen, die sich von der Plattform abgeschreckt fühlen. Sie haben das Gefühl, dass sie nicht zur Deutschlands Elite gehören. Zugegeben kann dieser Eindruck sehr schnell entstehen, wenn man sich die Werbung von ElitePartner anschaut.

Damit die Partnerbörse einen elitären Anspruch wahren kann, wird ein Aussiebungsprozess durchgeführt. So trennt sich die Spreu vom Weizen, auch wenn es sich harsch anhören mag. Doch leistet der Anbieter hier eine sehr gute Arbeit. Profile, welche nicht sauber erscheinen, werden ganz schnell gelöscht.

Auf diese Weise kann gewährleistet werden, dass eine hohe Qualität bei den Partnervorschlägen vorhanden ist.

Vorteil der Elitepartner Mitgliedschaft

Der größte Vorteil von ElitePartner ist, dass man hier ausschließlich Singles mit akademischer Ausbildung findet. Darüber hinaus ist die Plattform ständig darum bemüht die Datenbank sauber zu halten. Es werden Fake Profile gelöscht. Weiterhin wird den Nutzern eine moderne und benutzerfreundliche Plattform geboten.

Bei ElitePartner macht es Spaß nach einem Partner zu suchen. Die Plattform ist sehr modern und benutzerfreundlich. Die Persönlichkeitsanalyse ist intelligent und generiert sehr gezielte Partnervorschläge.

Singles, welche eine höhere Bildung besitzen, sollten sich bei ElitePartner auf jeden Fall umschauen.

Elitepartner Erfahrungen aus einem Forum

Die Erfahrungen einzelner User zeigt, dass ElitePartner eine Plattform für hohe Ansprüche ist. Insofern haben Singles, welche nicht mindestens ein Universitätsstudium haben, hier kaum eine Chance einen geeigneten Partner zu finden.

ElitePartner wirbt ganz bewusst mit einem erhöhten Anspruch. Sollte man diesem Anspruch nicht gerecht werden und sich trotzdem registrieren, so sollte man anschließend nicht enttäuscht werden. Es empfiehlt sich daher die Plattform zunächst kostenlos zu nutzen. So manch einer könnte sich durch die Auswahl an Kandidaten abgeschreckt fühlen.

Die App von Elitepartner im Test

Die ElitePartner-App ist für das iPhone und Android-Geräte kostenlos verfügbar. Die App bekommt man entweder im Google Play Store oder im Apple App Store oder über iTunes. Auf der App kann man ebenso die Anmeldung und die Buchung einer Premium-Mitgliedschaft vornehmen. Allerdings empfiehlt es sich die Registrierung auf dem heimischen PC durchzuführen.

Wie bereits erwähnt sollte man sich für den Test und für die Persönlichkeitsanalyse mehr Zeit nehmen. Diese Bestandteile des Persönlichkeitsprofils bilden nämlich die Basis für die Vorschläge an Singles. Vorteilhaft ist, dass man mit der App von überall aus mit anderen Singles Kontakt aufnehmen kann. So kann man sich unterwegs die Zeit vertreiben oder die Wartezeit verkürzen.

Was man vom Forum erwarten kann

ElitePartner hat ein Forum, welches für alle Mitglieder verfügbar ist. Hier kann man diskutieren, Fragen stellen und andere Menschen kennenlernen. Das Forum ist in einzelne Bereich unterteilt. Diese sind Liebe, Single, Beziehung, Trennung, Sexualität, Familie und Profiltipps.

Der Bereich Liebe im Gesellschaftsspiegel stellt eine gute Möglichkeit dar, sich über das Thema Liebe ungezwungen auszutauschen. Dieses Thema dürfte für die meisten Mitglieder sehr interessant sein, womit man mit anderen Singles sehr schnell ins Gespräch kommt.

Auch die anderen Bereiche bieten eine ideale Möglichkeit dar, andere Singles kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. Das Forum ist ein idealer Ort, wo man ein Date finden kann.

Die „Plattform für Singles mit Niveau“ im abschließenden Erfahrungsbericht

ElitePartner hat im Test absolut überzeugt. Die Datenbank ist sauber und frei von Fake-Profilen. Die Benutzeroberfläche ist sehr modern und benutzerfreundlich. Selbst Anfänger sollten keine Probleme haben sich hier zurechtzufinden.

ElitePartner unterstützt jedes Mitglied bei der Partnersuche. Es werden Tipps für das Profil gegeben und Partnervorschläge gesendet. Insgesamt stellt ElitePartner ein überdurchschnittliches Angebot dar, wo jeder Single seinen Wunschpartner finden sollte.

Jetzt bei ElitePartner registrieren!