eToro Steuern: Was ist die eToro Auszahlung Steuer

Aktien
Krypto
Forex
98/100
Bewertung
Zu eToro Aktien
Highlights
  • Riesiges Aktien-Portfolio
  • Aktien-CFDs und mehr
  • eToro App für mobilen Handel
98/100
Bewertung
Zu eToro Krypto
Highlights
  • Krypto-Währungen handelbar
  • Sichere & schnelle Trading App
  • Ethereum, Bitcoin und mehr
99/100
Bewertung
Zu eToro Forex
Highlights
  • Umfangreiches Bildungsangebot
  • Kostenloses Demokonto
  • Großes Handelsangebot

Sind bei eToro Steuern zu zahlen? Einerseits gibt es keine Besteuerung von eToro selbst. Der Anbieter erhebt übersichtliche Kosten, die ganz bequem auf der Homepage einzusehen sind. Doch im Gewinnfall ist eine Steuer die Regel. So gibt es in Deutschland die sogenannte Kapitalertragsteuer von 25 Prozent.

Darauf möchten wir im Laufe unseres Ratgebers zu sprechen kommen. Allerdings ist es uns sehr wichtig zu erwähnen, dass es sich nie um eine eToro Steuer handelt. Sämtliche Ausgaben dieser Art würden ebenso bei einem anderen Finanzdienstleister anfallen. Im weiteren Verlauf unseres Leitfadens gehen wir noch auf die Gebühren des Anbieters ein.

etoro steuer
eToro Steuer Ratgeber
  • Es ist falsch von eToro Steuern zu reden; der Anbieter erhebt keine Steuern
  • ABER: Es gibt in Deutschland die Kapitalertragsteuer in Höhe von 25 Prozent
  • Bei den Kapitalerträgen werden die Gewinne vom Finanzamt besteuert
  • Allerdings sind diese Steuern bei eToro und anderen Anbietern gar nicht so hoch!
98/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Riesiges Aktien-Portfolio
  • Aktien-CFDs und mehr
  • eToro App für mobilen Handel
Zu eToro

So funktioniert die Kapitalertragssteuer: Es sind keine eToro Steuern!

Muss ich über eToro eine Steuererklärung anfertigen? Wer Geld verdient und dieses anlegt, der sollte sich steuerlich beraten lassen oder sich selber informieren. Denn wir können an dieser Stelle keine umfassende Finanzberatung bieten. Jede Person und jedes Portfolio sind einzigartig. Allerdings können wir die uns vorliegenden Informationen zur Steuer bei eToro weitergeben.

Die Kapitalertragsteuer schlägt mit 25 % zu Buche

Was sind Kapitalerträge? Angenommen es wird eine Summe von 10.000 Euro investiert. Nach einem Jahr hat sich der Betrag auf 11.000 Euro erhöht. Faktisch ist ein Gewinn im Wert von 1.000 Euro erstanden. Dies ist unser Kapitalertrag. Wenn wir jedoch die 10.000 Euro angelegt und für 11.000 Euro verkauft hätten, wären bei eToro Kosten angefallen.

Denn der Anbieter besteuert jeden Trade fix mit einem Prozent. Außerdem können für die Auszahlung Gebühren anfallen. Dazu später mehr.

Warum sind 25 % Kapitalertragsteuer bei eToro kein Beinbruch

Nochmals: Es ist nicht nur eToro. Die Kapitalertragsteuer fällt deutschlandweit an. Und sie beziffert sich auf 25 %. Allein deshalb könnten viele Anfänger meinen, dass sich ein Investment gar nicht lohnt. Dieser Gedankengang ist aber falsch. Vereinfachen wir das vorangegangene Beispiel ein wenig.

Wir gehen jetzt, unabhängig von nicht vorhandenen eToro Steuern, von 1.000 Euro Gewinn aus (Investment: 10.000 Euro; angewachsen auf 11.000 Euro). Jetzt muss aber nicht der Verkaufsbetrag in Höhe von 11.000 Euro mit 25 % versteuert werden. Dies wäre tatsächlich sehr unfair. Bei eToro sind Gewinne zu versteuern. Von den 1.000 Euro geht also ein Viertel ab. Es bleiben 750 Euro Reingewinn übrig.

Warum gilt die Kapitalertragsteuer nur auf Gewinne? Weil das ursprüngliche Investment entweder aus dem Gehalt oder aus einer Erbschaft besteht. Beide Arten von Einkommen wurden bereits versteuert. Eine doppelte Besteuerung ist nicht rechtens.

Was ist der Unterschied zwischen der Kapitalertrags- und Abgeltungssteuer?

Hier können wir es kurz machen. Es ist ein marginaler Unterschied bei der Art, wie sich der Steuerbetrag zusammensetzt. Faktisch bleibt es für den Anleger aber gleich. Die eToro Abgeltungssteuer liegt folglich, ebenso wie die Kapitalertragsteuer, bei 25 %.

Eine Steuererklärung für eToro ist vorzunehmen. Beziehungsweise sind die entsprechenden Auszüge an den Steuerberater oder das Finanzamt zu überstellen. Ein Abzug der entsprechenden eToro Steuern sollte automatisch erfolgen.

Die eToro Steuerbescheinigung für das vorherige Jahr geht meist zwischen März und Mai im Posteingang ein.

99/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Umfangreiches Bildungsangebot
  • Kostenloses Demokonto
  • Großes Handelsangebot
Zu eToro

Folgende eToro Kosten fallen beim Finanzdienstleister an

Zunächst einmal wollen wir den Anbieter loben. Denn unsere eToro Bewertung fällt auch deshalb positiv aus, weil die Kosten so übersichtlich aufgeschlüsselt sind. Nicht alle Plattformen im Online Trading gewähren die gleiche Übersicht. Alles Wissenswerte möchten wir daher offenlegen.

  • Bei eToro fallen 0 % Provision auf Aktien an
  • Die Kontoeröffnung ist zu 100 % kostenlos
  • Managementgebühren sind nicht zu erwarten
  • Bei eToro Krypto: Steuern in Höhe von 1 % pro Trade
  • CFDs werden in Abhängigkeit zum Produkt über Pips abgerechnet
  • eToro Auszahlung Steuer: 5 USD ab einer Summe von 30 USD

Im Grund genommen halten wir alle Gebühren und Kosten für fair. Lediglich die hohe Gebühr für die eToro Auszahlung ist uns ein kleiner Dorn im Auge. Allerdings sind Abbuchungen bei langfristigen Investments eher selten.

Wie ist mit Steuern bei eToro zu verfahren?

Im Hilfe-Center beantwortet eToro diese Frage selber: „Muss ich auf meine Trades Steuern zahlen?“ heißt es dort. Die Antwort ist, dass dies je Nation unterschiedlich gehandhabt wird. Daher können auch wir nur auf die Kapitalertragsteuer in Deutschland verweisen, die sich auf 25 Prozent bezogen auf den Gewinn beruft. Dazu kommen leichte Aufschläge, z.B. wegen der Kirchensteuer. Auch Dividendenzahlungen können ein steuerpflichtiges Einkommen darstellen.

97/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Geringe Mindesteinzahlung (200$/€)
  • Kostenloses Demokonto
  • Krypto-Handel möglich
Zu eToro

eToro Steuern FAQ

❗ Wie sind bei eToro Gewinne zu versteuern?

Ob Aktien Broker Bewertung oder CFD Broker Vergleich – Gewinne sind zu versteuern. Es gibt jedoch keine gesonderte eToro Steuer. Dies gilt generell. Gemeint ist die in Deutschland übliche Kapitalertragsteuer in Höhe von 25 %. Diese wird automatisch abgeführt. Allerdings gilt es dem Steuerberater oder Fiskus das entsprechende Dokument – wird von eToro bereitgestellt – verfügbar zu machen.

✅ Wo findet sich ein Beispiel für die eToro Steuererklärung?

Kosten bei eToro und die Steuererklärung sind zwei Paar Schuhe. Ja, Gewinne bei eToro sind zu versteuern. Dies gilt jedoch erst nachdem ein Gewinn erzielt wurde. Erst bei eToro verkaufen, dann findet eine automatische Besteuerung der Gewinne statt!

❓ Wieso fallen eToro Steuern erst bei Auszahlung an?

Es ist eine einfache Geschichte. Steuern fallen bei einem Investment im Gewinnfall an. Bevor kein Verkauf stattgefunden hat, verlangt das Finanzamt auch keine Steuern. Also fällt die Besteuerung aber nicht bei der Auszahlung, sondern beim Verkauf an. Unsere Forex Broker Erfahrungen sind bezüglich der Steuerlast identisch.

Fazit zu den eToro Steuern: 25 % auf Gewinne!

Abschließend wollen wir es nochmals auf den Punkt bringen. Eine gesonderte eToro Steuer gibt es nicht. Die Kosten beim Anbieter belaufen sich in der Hauptsache auf ein Prozent vom Kauf-/Verkaufswert und auf fünf US-Dollar je Auszahlung. Dennoch fallen natürlich 25 Prozent Steuern auf Gewinne an. Dies ist jedoch keine eToro Gebühr. Vielmehr handelt es sich um ein deutsches Gesetz, welches eingehalten und angewendet wird. Der Anbieter eToro stellt ein entsprechendes Dokument bereit, welches dann dem Steuerberater oder Fiskus zur Verfügung gestellt werden kann.

98/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Riesiges Aktien-Portfolio
  • Aktien-CFDs und mehr
  • eToro App für mobilen Handel
Zu eToro
Nach oben
Schließen
eToro
98/100
Zu eToro
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter