Finya Erfahrungen & Test 2019

Zuletzt aktualisiert: 08.12.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Finya ist ein seriöser Anbieter bei dem Betrug auszuschließen ist

Finya ist eine der wenigen wirklich kostenlosen Partnerbörsen. Wer sich dort anmeldet, kann nach Herzenslust flirten, E-Mails schreiben und Mitglieder daten. Die Finya Erfahrungen zeigen, dass tatsächlich keine Kosten anfallen. Die Plattform finanziert sich durch Werbung. Wie stehen aber die Chancen, hier tatsächlich einen Partner kennenzulernen? Ist Finya tatsächlich kostenlos? Diese und weitere Fragen beantwortet der Finya Test.

[h2]Wie sehen die Finya Bewertungen in Bezug auf die Anmeldung aus?[/h2]

Interessenten, die Erfahrungen mit Finya machen möchten, müssen sich selbst bei einer kostenlosen Partnerbörse zunächst anmelden. Es stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Wer es eilig hat und mit dem Finya Test 2019 beginnen möchte, wählt die Anmeldung über Facebook. Der User benötigt nur einen Account bei dem sozialen Netzwerk. Wer das nicht will, der geht den “normalen” Anmeldeweg, der nachfolgend beschrieben wird.
Der Interessent klickt auf den grünen Button mit der Aufschrift kostenlos registrieren. Zunächst folgen die sogenannten Basisangaben. Der Interessent gibt als erstes an, was er sucht. Die Seite erweist sich in diesem Punkt erstaunlich konservativ, denn die Auswahl schließt nur heterosexuelle und homosexuelle Partnersuchende ein. Die Suche nach Transsexuellen oder Transgender ist zum Beispiel nicht vorgesehen. Dies ergibt in der Finya Bewertung einen kleinen Minuspunkt. Als nächstes folgt das Alter und schließlich der Wohnort.
Etwas Kreativität ist beim Benutzernamen gefragt. Dieser sagt am besten etwas über die eigene Persönlichkeit aus. Wer nur seinen Namen benutzen will, stellt fest, dass viele schon vergeben sind. In diesem Fall hängt der Interessent einfach ein paar Zahlen und die Kombination von Sonderzeichen an. Dadurch bekommt er nicht nur leichter einen Benutzernamen, dieser ist außerdem sicherer. Das System überprüft sofort den Namen und gibt augenblicklich eine Rückmeldung. Bei den Bewertungen zu Finya ist das ein Pluspunkt, da der User sich sofort einen anderen Namen ausdenken muss und dies nicht erst bei der Anmeldung feststellt. Schließlich klickt der Interessent auf registrieren. Bevor er mit dem Flirten beginnen kann, ist eine Captcha Abfrage vorgeschaltet. Das ist zwar ein wenig lästig, aber durchaus positiv. Dadurch verhindert die Seite, dass sich keine Fakes automatisch anmelden. Auf der nächsten Seite steht die Bitte, den Posteingang zu überprüfen. Dort findet der User eine Mail mit einem blauen Button. Erst wenn er auf diesen klickt ist die Anmeldung bei Finya abgeschlossen. Beim Finya Testbericht ergibt das einen weiteren Pluspunkt. Es handelt sich dabei um ein Double-Optin-Verfahren. Dadurch stellt Finya sicher, dass der Anmelder wirklich mit dem Besitzer der E-Mail-Adresse identisch ist. Danach erscheint ein Hinweis, dass das Profil jetzt freigeschalten ist. Nun erscheint die Startseite mit einer Galerie an Singles aus der näheren Umgebung des Users und im passenden Alter. Die Finya Meinungen zur Anmeldung sind größtenteils positiv. Sie ist einfach und klar. Die wenigen Angaben nutzt die Seite, um passende Singles anzuzeigen.

[h2]Das Vermittlungsprinzip von Finya[/h2]

Der Finya Testbericht sagt aus, dass sich Finya nicht in die Partnersuche einmischt. Die Seite stellt die Plattform zur Verfügung. Finya ist demnach eine Kontaktbörse, die ähnlich wie eine Zeitungsannonce funktioniert. Der Interessent sucht sich einen passenden Partner oder eine Partnerin und nimmt dann Kontakt auf.
Dieses Vermittlungsprinzip erfordert eine hohe Aktivität des Nutzers. Wer gerne en wenig passiv ist, hat auf Finya wenig Chancen, einen Partner zu finden. Die Chancen erhöhen sich, wenn der User ein umfangreiches Profil ausfüllt (siehe unten). Darüber hinaus ist wichtig, ständig aktiv zu sein. Bei Finya ist das besonders wichtig, denn viele Nutzer schreiben nicht zurück. Wer kein Bild und wenig Daten im Profil hat, blickt oft auf eine leere Mailbox.
Wichtig ist bei Finya ein angemessener Umgangston. Vor allem Männer sind nicht immer sehr freundlich. Partnersuchende, die freundlich und zuvorkommend mit dem Mitglied umgehen, heben sich positiv von den anderen Usern ab.

[h2]Die Finya Erfahrungen zur Mitgliederstruktur[/h2]

Die Seite hat in Deutschland ungefähr 1,2 Millionen Mitglieder. Davon sind 56 Prozent Männer und nur 44 Prozent Frauen. Beim Finya Test ist das ein wenig negativ, da Männer nicht so leicht eine Partnerin finden. Da die Seite kostenlos ist, ergibt sich eine besondere Mitgliederstruktur. Viele User nutzen Finya weniger als Partnerbörse, sondern vielmehr als Werbeportal. Sie schreiben User an und geben den Hinweis, dass sie auf der Seite XY zu finden seien. Diese ist natürlich dann kostenpflichtig.
Bei den Finya Bewertungen fällt sehr negativ auf, dass sich viele Frauen mit finanziellen Interessen auf der Seite befinden. Das ist von Finya nicht erwünscht und diese Profile sind schnell gesperrt. Da aber die Anmeldung kostenlos ist, tauchen diese einfach mit anderen Daten wieder auf.
Vor allem weibliche User, die Erfahrungen mit Finya gemacht haben, beklagen sich über den Umgangston, den manche Männer Frauen gegenüber anschlagen. Nicht selten bekommen Frauen Mails, die fast schon an sexuelle Belästigung grenzen. Beim Finya Test 2019 ist das zwar ein wichtiger Punkt, kann aber der Seite fast nicht angekreidet werden. Das ist der Preis, den die User für eine kostenlose Seite bezahlen.
Bei einer Finya Bewertung darf die Mitgliederaktivität nicht unbeantwortet bleiben. Bei der hohen Zahl der Mitglieder sind immer irgendwelche User, oft sogar aus der näheren Umgebung, unterwegs. Allerdings antworten viele User nicht auf Anfragen oder erst nach einigen Tagen.
Eine kurze Testsuche ergab einige Mitglieder sogar in einem kleinen Ort. Wer mehr finden möchte, erweitert einfach den Umkreis.

[h2]Bewertungen zu Finya über die Profilgestaltung [/h2]

Nach der Anmeldung ist das Profil noch kaum ausgefüllt. Das holt der Interessent am besten so schnell als möglich nach. Er sollte sich dazu ein wenig Zeit lassen, denn es ist sehr umfangreich. Beim Profil sind die Finya Meinungen meist positiv. Es ist sehr umfangreich und der User kann sich ein genaues Bild vom zukünftigen Partner machen.
Das Profil bearbeitet der User durch einen Klick auf das kleine Icon links oben. Als erstes beantwortet er die Fragen “über mich”. Dort geht es hauptsächlich um das Aussehen und die Absichten des Users. Beim persönlichen Statement kann er einen eigenen Text schreiben.
Viel Zeit nimmt die Rubrik 100 Fragen in Anspruch. Es handelt sich dabei in der Tat um mindestens 100 Fragen, die der Interessent beantworten muss. Die Finya Erfahrungen zeigen, dass es kaum eine Seite gibt, die so detaillierte Fragen an den User stellt. Leider nutzen das viele Mitglieder noch zu wenig. Bei vielen Profilen ist das noch nicht ausgefüllt. Allerdings ist das ein Hinweis auf die Aktivität des Users. Wer sich die Zeit nimmt, die 100 Fragen schriftlich zu beantworten ist sicherlich an einer ernsthaften Partnersuche interessiert. Bei den Lieblingsmarken findet der Interessent in der Tat eine große Anzahl verschiedener bekannter Marken, die er anklicken kann. Dies ist selbstverständlich freiwillig und das ist gut, denn nicht jeder möchte diese Informationen preisgeben. Es können selbstverständlich mehrere Fotos hochgeladen werden. Diese dürfen nicht verfremdet sein und zeigen nur eine Person. Das Mitglied darf nicht zu viel von sich zeigen. Bilder, die den strengen Kriterien von Finya nicht entsprechen, werden gelöscht.

[h2]Der Finya Test zur Kontaktaufnahme[/h2]

Besonderen Wert legen Finya Bewertungen natürlich auf die Kontaktaufnahme, handelt es sich doch um eine zentrale Funktion einer solchen Seite. Die Suche befindet sich in der oberen Leiste. Die Angaben aus der Anmeldung sind schon eingegeben. Es gibt sehr viele Suchkriterien, die der User allerdings nicht alle ausfüllen muss. Im Profil selbst kann der Interessent eine Mail schreiben. Diese ist natürlich kostenlos. Bevor er diese abschicken kann, muss der User kurz erklären, dass er kein Roboter ist. Dazu genügt ein Kreuz.
Die Möglichkeit zu chatten gibt es auf Finya nicht mehr. Das schränkt die Erfahrungen mit Finya zwar ein wenig ein, ist aber nicht unbedingt notwendig. Ansonsten kann er den User noch ein Herz schicken und den User auf eine Merkliste zu setzen. Herzen kann der Interessent nur versenden, wenn er ein Bild hochgeladen hat.
Finya Test 2019 zeigt zwar, dass die Seite keine Partnervermittlung ist, trotzdem findet der Interessent gelegentlich Partnervorschläge. Diese passen zu seinen Profildaten. Wer keine Lust hat, selbst zu suchen, findet so schnell einen passenden Partner.
Bei der Finya Bewertung ist die Kontaktaufnahme nicht besonders umfangreich. Der User kann nur eine E-Mail schreiben. Spiele wie ein Partner Roulette oder ähnliches gibt es nicht.
Die Bewertungen zu Finya sehen positiv, dass bei jedem Profil angegeben ist, ob es aktuell online ist. Dadurch kann sich der Interessent einen User heraussuchen, mit dem er E-Mails austauschen kann.

[h2]Das sagt der Finya Testbericht zu den Kosten [/h2]

Wie schon gesagt, ist Finya kostenlos. Trotzdem gibt es hier einen kurzen Beitrag dazu, denn mit dieser Seite wollen die Inhaber natürlich Geld verdienen. Das geschieht nicht nur monatliche Beiträge, sondern durch Werbung. Hier gehen die Finya Meinungen auseinander. Manche würden es bevorzugen ein paar Euro zu zahlen und dann keine Werbung zu sehen. Grundsätzlich ist die Werbung zwar ständig präsent, aber nicht so aufdringlich wie befürchtet. Es kommen nicht ständig Spammails und die Nachrichtenflut im E-Mail-Ordner ist ebenfalls nicht sehr hoch.
Im Internet ist die wichtigste Währung nicht der Euro, sondern Informationen. Finya beherrscht dieses Prinzip, denn es besteht die Gefahr, dass Informationen an Dritte weitergegeben werden. So kann der User beim Ausfüllen des Profils seine Lieblingsmarken angeben. Das ist für einen zukünftigen Partner sicherlich interessant, aber ebenso für die Werbekunden von Finya. So sind diese Finya Erfahrungen nicht sehr positiv, obwohl die Seite kostenlos ist.
Übrigens stehen nicht unbedingt alle Funktionen sofort zur Verfügung. Will der User ein Herz versenden, bekommt er die Mitteilung, dass das nur möglich ist, wenn er ein Foto hochlädt.

[h2]Der Finya Test zum Thema Mobiles Flirten[/h2]

Immer häufiger findet der Interessent bei den Finya Bewertungen Angaben zur mobilen Nutzbarkeit der Seite. Die Erfahrungen mit Finya mit Apps gibt es nicht, denn aktuell ist keine Vorhanden. Das ist nicht notwendig, denn der Finya Test 2019 ergibt, dass die Seite über ein sogenanntes Responsive Design verfügt. Für den User bedeutet das, dass sich die Seite dem jeweiligen Endgerät anpasst. Bei einem Handy mit einem kleinen Bildschirm muss er nicht zur Seite scrollen, sondern nur nach unten. Bei der Finya Bewertung ist dieser Punkt neutral, da die mobile Nutzbarkeit zwar gegeben ist, diese aber keine besonderen Funktionen aufweist.

[h2]Der Finya Testbericht listet folgende Vorteile auf [/h2]

– Schnelle Anmeldung auf der Seite
– Einige Bewertungen zu Finya loben die vielen Mitglieder
– Die Seite ist kostenlos
– Zwar keine App, dafür ein Responsive Design
– Keine unnötigen Spammails

[h2]Der Finya Test ergab folgende Nachteile[/h2]

– Die Seite enthält viel Werbung
– Umgangston ist manchmal rau
– Viele Fakes
– Mitglieder mit finanziellen Interessen sind auf der Seite zu finden

[h2]Die Finya Meinungen zusammengefasst[/h2]

Anmeldung:
– schnell
– kaum Fragen
– Double-Optin-Verfahren
– Anmeldung über Facebook möglich
– aufwändige Captcha-Abfrage

Vermittlungsprinzip:
Partnerbörse

Mitgliederstruktur
– 1,2 Millionen Mitglieder
– Mehr Männer als Frauen
– Mails werden oft nicht beantwortet
– Mitglieder mit finanziellen Interessen

Profilgestaltung

– umfangreiches Profil
– hochladen von mehreren Bildern
– 100 Fragen

Kontaktaufnahme

– Umfangreiche Suchfunktion
– Schreiben von E-Mail
– Partnervorschläge von Finya
– Verschicken von Herzen
– Mitglieder auf Merkliste setzen

Kosten

– kostenlos
– viel Werbung
– Finya gibt Daten an Dritte weiter
– Manche Funktionen nur nach Hochladen eines Bildes

Mobiles Flirten

– keine App
– Responsive Design

[h2]Der Finya Test 2019 zusammengefasst[/h2]

Die Finya Erfahrungen zeigen, dass sich die Seite gut für Dating Anfänger eignet. Der User muss nichts bezahlen und kann Online Dating erst einmal ausprobieren.
Die Anmeldung ist selbst für Anfänger kein Problem. Angenehm ist, dass nur sehr wenige Fragen im Vorfeld zu beantworten sind. Diese kann der User später selbst im Profil ausfüllen. Negativ bei vielen Finya Bewertungen ist die viele Werbung. Diese ist der Tatsache geschuldet, dass die Seite kostenlos ist.
Die einfache und unentgeltliche Anmeldung ermöglicht noch weitere Erfahrungen mit Finya. Immer wieder gibt es Mitglieder, die den User auf eine andere Seite locken wollen. Außerdem schreiben immer wieder Profile mit eindeutigen finanziellen Interessen. Das wirkt sich auf die Finya Bewertung natürlich negativ aus.
Positiv fällt bei den Bewertungen zu Finya auf, dass die Suchfunktion sehr umfangreich ist. Da viele Mitglieder angemeldet sind, können sich User aufgrund der Suchfunktion ihren Wunschpartner zusammenstellen und werden sogar oft fündig. Die Kontaktaufnahme selbst erfolgt über ein E-Mail-System. Finya unterstützt einige Funktionen früherer Versionen nicht mehr. So ist kein eigener Chat mehr vorhanden. Das ist nicht unbedingt notwendig, da die Kommunikation zeitnah und wechselseitig über Mails erfolgen kann.
Ein Finya Testbericht ist nicht vollständig, wenn nicht auf die mobilen Möglichkeiten eingegangen wird. Finya ist so aufgebaut, dass sich die Seite auf jedem Display gut darstellen lässt. Im Google Playstore oder bei Apple gibt es keine Apps. Diese sind aufgrund des besonderen Seitenaufbau von Finya nicht notwendig.
Leser, die sich selbst zu Finya ihre Meinungen bilden wollen, sollten die Seite besuchen und einen umfangreichen Erfahrungsbericht erstellen.