Hohe Benzinpreise 2021: Bundesumweltamt empfiehlt höhere Spritpreise

Wie reagieren Verbraucher:innen und Anleger auf steigende Benzinpreise?

Seit Monaten steigen die Spritpreise. Noch vor wenigen Wochen wurden Prognosen veröffentlicht, in denen der Literpreis bis Jahresende auf 2 Euro steigen wird. Das ist für Einige noch lange nicht genug. So hat sich das Umweltbundesamt nun zu Wort gemeldet. Ihnen geht es im Verkehrssektor und im Bereich Klimaschutz noch lange nicht schnell genug. Darum bringen sie ihrerseits Vorschläge für adäquate Maßnahmen hervor. Doch worum geht es dem Umweltbundesamt konkret und wie reagieren Verbraucher:innen, Anleger und die Aktien-Märkte auf diese Ankündigung?

Unser Testsieger: Trading für Anfänger

97/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Echte Aktien handeln
  • Aktien-CFDs handeln
  • Kostenfreies Demokonto
Zu eToro

Benzinpreise explodieren: Umweltbundesamt dreht an den Stellschrauben

Messner ist sich bewusst, dass die Vielzahl an Änderungsvorschlägen bei Durchsetzung in den kommenden 10 Jahren auf deutliche Kritik stoßen würde. Allerdings betont er, dass der Verkehrssektor in den letzten Jahren viel Zeit verloren hatte, die nun so schnell wie möglich nachgeholt werden muss. Damit die Klimawende doch noch eine Chance auf Erfolg hat, muss der Großteil der Änderungen zeitnah von der Regierung bewilligt werden. Darunter fällt auch die Einführung der Pkw-Maut ab 2030. Ziel ist es damit nicht nur die Straßenfinanzierung zu leisten, sondern zum Umdenken beizutragen, statt mit dem Pkw und einer Person auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen. Zuletzt konnte der Europäische Gerichtshof 2019 die Pkw-Maut Einführung stoppen. Auch das Tempolimit kommt zur Sprache. Hier kommt sogar der Vorschlag, eine bundesweite Limitierung auf 120 km/h sofort umzusetzen. Schon jetzt hat ich die Ampel-Koalition dagegen ausgesprochen.

Die konkreten Forderungen des Umweltbundesamtes:

  • Erhöhung der Spritpreise
  • Starker & zügiger Ausbau von Bus und Bahn
  • Erhebung von Pkw-Maut
  • Abschaffung der Pendler-Pauschale
  • Aggressive Tempolimits
  • Bisherige Dieselprivileg abschaffen
  • Abschaffung des Steuervorteils für Dienstwagen
  • Pendlerkosten bis 2027 abschaffen

Geht es nach Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, steuert der Verkehr in Sachen Klimaschutz nach wie vor in die falsche Richtung. Trotz aktuell bereits sehr hoher Spritpreise stellen die Preise noch lange nicht die „ökologische Wahrheit“ dar. Messer sieht aber auch, dass die steigenden Preise zu Problemen der Privathaushalte führen wird.

Seiner Meinung nach ist es sinnvoll, wenn die Regierung die zusätzlichen CO2-Einnahmen einsetzt, um EEG-Umlagen senken und Antriebstechnologien mit Klimaverträglichkeit nachhaltig zu unterstützen. Eine weitere Idee ist es den sozialen Ausgleich zum Beispiel über das Sozialamt zu finanzieren und die Brieftaschen der Verbraucher:innen wieder zu füllen.

Fakten, die die Forderungen untermauern sollen:

  • Verglichen mit 1990 konnte der Verkehrssektor seine Treibhaus-Emissionen nicht senken
  • Im Klimaschutzgesetz definierte Ziele werden bis 2030 ebenfalls nicht erfüllt werden können
  • Prognosen zur Folge liegt der Verkehrssektor 2025 mehr als 28 Millionen Tonnen über Ziel und 2030 mehr als 41 Millionen Tonnen

Die Rufe nach Umdenken und Unterstützung des Verkehrssektors zur Erreichung der gesetzten Ziele kommen damit aus der ersten Reihe. Bisher soll der alles besser machende Lichtstrahl aus dem weiteren Ausbau der E-Automobile, Alternativen zu LKWs und PKWs, sowie noch höhere Preise für CO2.

Unsere Top-Broker Empfehlungen

Trade Republic
98/100
Trade Republic Erfahrungen
Zum Anbieter
Smartbroker
97/100
Smartbroker Erfahrungen
Zum Anbieter
eToro
97/100
eToro Erfahrungen
Zum Anbieter

Hohe Benzinpreise: Gegenteilige Stimmen werden laut

Der ADAC zeigt sich durch die Stellungnahme von Gerhard Hillebrand, ADAC-Verkehrspräsident, nicht überzeugt. Stattdessen steht der ADAC der erneuten Korrektur und Verschärfung der bisherigen Forderungen für den Klimaschutz eher kritisch gegenüber. Bei den bereits vorhandenen Verschärfungen, wie den hohen Spritpreisen, fehlt es immer mehr an Akzeptanz in der Bevölkerung. Unschwer zu erkennender Grund dafür ist, dass die Erhöhungen die Belastungsgrenzen jedes Einzelnen übersteigen und es an finanzieller Unterstützung und Regulierung durch den Staat fehlt. Rückenwind bekommt das Umweltbundesamt von Greenpeace. Die Organisation bestärkt die Vorschläge. Sie betont, dass die bisherigen staatlichen Subventionen im Verkehr vor allem diejenigen stärken, die über hohe Einkommen verfügen.

Alles in allem bleibt die Debatte hitzig und es wird über den Winter hinaus auch mit deutlich gestiegenen Strom- und Gaspreisen weiterhin zu rechnen sein. Auch in unseren eToro Erfahrungen wurden Veränderungen der Märkte für Anleger schnell sichtbar. Inwieweit steigende Benzinpreise langfristig das Anlegerverhalten im Bereich des Online-Trading beeinflussen ist noch nicht abzuschätzen.

Online Trading Angebote für Anfänger

98/100
Bewertung
Überweisung
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Trade Republic Aktien
Trade Republic Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Depot ist kostenfrei
  • Mobiler und provisionsfreier Broker
  • Auch internationale Aktien handelbar
97/100
Bewertung
Kreditkarte
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Smartbroker Aktien
Smartbroker Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Kostenloses Depot
  • Es wird ein Wertpapierkredit ab 2,25% p. a. angeboten
97/100
Bewertung
PayPal
CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
eToro Aktien
eToro Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Echte Aktien handeln
  • Aktien-CFDs handeln
  • Kostenfreies Demokonto
96/100
Bewertung
Überweisung
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
CapTrader Aktien
CapTrader Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Günstige Konditionen
  • Kostenloses Demokonto (30 Tage)
  • Handel über mobile App möglich
95/100
Bewertung
PayPal
CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
Markets.com Aktien
Markets.com Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Aktienhandel per App möglich
  • Alle gängigen Aktien verfügbar
  • Professioneller Kundensupport
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter