Bekannt aus:
SPOXWallstreetCAPITAL
  • Über uns
  • So bewerten wir
  • Die Redaktion
  • Datenschutzerklärung
  • Haftungsausschluss für Inhalte
  • Affiliate Disclaimer
  • Autoren gesucht
  • Kontakt mit uns
  • Verantwortungsvoller Umgang
Partner-Hinweis
Loading ...
Redaktionstest.net » Lieferschein Betrug: Vorsicht vor dieser Masche

Lieferschein Betrug: Vorsicht vor dieser Masche

Datum: 10.01.2023
Inhaltlich geprüft durch: Christian Habeck

Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit boomt das Geschäft im Online-Handel. Das nutzen aktuell verstärkt Betrüger und Kriminelle mit dem sogenannten Lieferschein-Betrug für sich aus. Zahlreiche Shopping-Fans in Deutschland wurden jüngst böse überrascht. Statt des bestellten Produkts wurde lediglich eine Rechnung im eigenen Namen zugestellt. Wird diese nicht gezahlt, drohen Inkasso-Forderungen.

Wie aber funktioniert diese wirklich perfide Betrugsmasche? Und viel wichtiger: Wie können Sie sich vor dem Lieferschein-Betrug schützen? Der folgende Ratgeber zeigt Ihnen alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

So funktioniert der Lieferschein-Betrug

Voller Vorfreude haben in den letzten Monaten unzählige Personen in Deutschland auf Online-Plattformen eingekauft. Oftmals Geschenke für die Liebsten, oftmals aber auch Dinge für das eigene Repertoire. Während in vielen Fällen alles glatt lief, hatten andere Verbraucher nicht ganz so viel Glück. Aktuell treibt ein Lieferschein Betrug sein Unwesen und macht in den Verbraucher Nachrichten auf sich aufmerksam. Verbraucher erhalten statt der bestellten Ware eine Rechnung eines ganz anderen Unternehmens auf den eigenen Namen. Wird diese nicht gezahlt, drohen Inkasso-Forderungen.

Doch wie funktioniert dieser Lieferschein Betrug? Unser Betrugsalarm deckt auf. Die Kriminellen stellen meist ein Produkt zu besonders günstigen Preisen auf Online-Marktplätzen zum Verkauf. Durch den Verkauf gelangen diese an die Kontakt und Lieferdaten der Käufer. Mit diesen Daten gehen die Betrüger dann selbst shoppen und erwerben ihre Gegenstände durch den Kauf auf Rechnung über den Namen der geprellten Verbraucher.

Wie können sich die Verbraucher schützen?

Ganz einfach ist der Lieferschein-Betrug im Vorfeld nicht zu erkennen. Einige Online-Plattformen warnen bereits vor diesem Betrug, weisen aber auch darauf hin, dass der in Rechnung gestellte Betrag auf jeden Fall gezahlt werden muss. Betroffene könnten ihre Ansprüche dann gegenüber dem Betrüger geltend machen. Das Problem: Dieser wird nicht mehr auffindbar sein.

Sind Sie von dem Betrug betroffen, sollten Sie auf jeden Fall reagieren und nicht versuchen, dies auszusitzen. Wenden Sie sich also zunächst an den jeweiligen Online-Marktplatz und melden Sie den Account des betrügerischen Verkäufers. Zudem sollten Sie auf die Mahnungen und Inkasso-Forderungen reagieren und unverzüglich eine Strafanzeige bei der Polizei stellen. Möglicherweise können Sie zudem über den jeweiligen Zahlungsdienst eine Rückerstattung des gezahlten Betrags erwirken.

Ebenfalls interessant
Ebay Kleinanzeigen Betrug: Vorsicht vor der Dreiecks-Masche
Dass wir über einen Ebay Kleinanzeigen Betrug berichten, ist nichts Neues. Allerdings ...
Trading für Anfänger: So gelingt der Einstieg
Das Trading für Anfänger hat in den letzten Jahren einen immer größeren ...
NEO.bet Promo
Super Bowl 2021: So ein Aufeinandertreffen der Generationen gab es noch nie
Es ist amtlich: Im Super Bowl treffen die Kansas City Chiefs auf ...
MMA Kampf McGregor vs Poirier – was, wie, wann, wo?
Tatsächlich, es ist so weit: McGregor vs. Poirier 2 wird ausgetragen. Sechs ...
Spielsucht – was kann man selbst tun und wie können Angehörige helfen?
Spielsucht loswerden Spielsüchtig was tun oder was tun gegen Spielsucht? Der natürliche ...
Neueste Artikel
Auto-Versicherung Betrug 2023: Vorsicht vor Abzocke
Nichts geht in Deutschland auf den Straßen ohne ...
Gaspreis 2023: Entstehung & Entwicklung (Klimapaket)
Kaum eine Entwicklung hat Deutschland in den vergangenen ...
DAZN Preiserhöhung: War die Erhöhung rechtswidrig?
Der Streaming-Anbieter DAZN hat mittlerweile einen enormen Marktanteil ...
Welche Singlebörse passt zu mir? Die wichtigsten Kriterien
Partnerbörsen, auch bekannt als Online-Dating-Plattformen, sind eine immer ...
Online-Glücksspiel: So spielen Verbraucher sicher
Das Online-Glücksspiel ist ein Bereich, der nicht unbedingt ...
Erhalte die besten Angebote und Nachrichten per E-Mail + unser kostenloses Trading eBook
teaser-ebook-sidebar
Vebraucherschutz News, Ratgeber und die besten Angebote im Netz Melde Dich jetzt für unser So traden echte Profis eBook an und erhalte den redaktionstest.net Newsletter mit den besten Tipps & Deals im Netz!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass redaktionstest.net mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
Alle Nachrichten im Überblick
Unser Team
Christian HabeckTorsten EggersMeike StadlerChristian LeykaufThorsten Schreiner
+6
Christian Habeck
Christian Habeck
Redakteur
Torsten Eggers
Torsten Eggers
Chefredakteur
Meike Stadler
Meike Stadler
Redakteurin
Christian Leykauf
Christian Leykauf
Redakteur
Thorsten Schreiner
Thorsten Schreiner
Redakteur
Simone Wagner
Simone Wagner
Redakteurin
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Peter Jansen
Peter Jansen
Redakteur
Frank Stehl
Frank Stehl
Redakteur
Jan Saalfeld
Jan Saalfeld
Redakteur
Mike Tabke
Mike Tabke
Redakteur
Erhalte die besten Angebote und Nachrichten per E-Mail + unser kostenloses Trading eBook
Vebraucherschutz News, Ratgeber und die besten Angebote im Netz Melde Dich jetzt für unser So traden echte Profis eBook an und erhalte den redaktionstest.net Newsletter mit den besten Tipps & Deals im Netz!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass redaktionstest.net mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

Risikohinweis: Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs) birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Verwenden Sie daher nur Gelder, deren Verlust Sie sich auch leisten können. Zwischen 74-89% der Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Da diese Produkte nicht für alle Anleger geeignet sind, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken voll und ganz verstehen.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

ccwww
Nach oben
Schließen
VPN Anbieter für hohe Ansprüche!
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter