Bekannt aus:
SPOXWallstreetCAPITAL
  • Über uns
  • So bewerten wir
  • Die Redaktion
  • Datenschutzerklärung
  • Haftungsausschluss für Inhalte
  • Affiliate Disclaimer
  • Autoren gesucht
  • Kontakt mit uns
  • Verantwortungsvoller Umgang
Partner-Hinweis
Loading ...
Redaktionstest.net » Schufa und Handyverträge: Das ändert sich

Schufa und Handyverträge: Das ändert sich

Datum: 30.09.2022
Inhaltlich geprüft durch: Christian Habeck

Nur wenige Verbraucher wissen, dass der Abschluss von Handyverträgen das eigene Schufa-Scoring maßgeblich verändern kann. Und das sogar allein durch den Abschluss des Vertrags und noch ganz ohne unbezahlte Rechnungen. Wer nicht aufpasst, konnte sich durch unüberlegte Wechsel schnell die Aussicht auf einen neuen Kredit verscherzen.

Unfair, erklärten Verbraucherschützer. In der Tat wechseln viele Verbraucher häufig ihre Handyverträge, um dadurch Ersparnisse in Anspruch nehmen zu können. Künftig wird sich dies ändern, denn die Schufa überarbeitet die Aufnahme von Daten rund um die Handyverträge.

Das ändert sich bei der Schufa und den Handyverträgen

Bislang konnte die Schufa als sogenannte „Positivdaten“ schon den bloßen Abschluss eines Handyvertrags in die Ermittlung der Bonität einfließen lassen. Künftig verzichtet das Register darauf. Wie die Schufa erklärte, wird künftig nur noch negativ in die Kreditwürdigkeit einfließen, wenn Verbraucher ihre Rechnung nach wiederholter Mahnung nicht gezahlt haben.

Ebenfalls nicht mehr negativ bewertet werden soll, wenn eine Person mehrere Handyverträge führt. Dies war bisher der Fall. Selbst dann, wenn die Verbraucher ihre Rechnungen immer pünktlich bezahlt haben. Durch diese Änderungen können im Handyvertrag Vergleich günstige Tarife in Anspruch genommen werden ohne Beeinflussung des Schufa Ratings.

maXXim
3.8/5
maXXim Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
DeutschlandSIM
3.8/5
DeutschlandSIM Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
discoTEL
3.8/5
discoTEL Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter

Noch nicht alle Änderungen klar

Noch strittig wird bei der Schufa diskutiert, ob auch Positivdaten erhoben werden, wenn eine Person an einem Tag bei mehreren Anbietern einen Vertrag abschließt und dazu ein Smartphone erhält. Die Schufa hielt sich bisher vor, diese Informationen für den Betrugsschutz zu verwenden. Ob sich dies künftig ändern wird, ist in den Verbraucherschutz News noch unklar. Allerdings erklärten Datenschutzbehörden bereits im Jahre 2021, dass die Weitergabe von Vertragsdateien an Auskunfteien wie die Schufa generell unzulässig sei. Eine für Verbraucher gute Entscheidung. Durch diese könnte vielen Personen der Weg zu einem Kredit, einem Leasing oder einer Finanzierung geebnet werden.

maXXim
1.
Favicon
3.8/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
DeutschlandSIM
2.
Favicon
3.8/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
discoTEL
3.
Favicon
3.8/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
smartmobil.de
4.
Favicon
3.8/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
Ebenfalls interessant
Strompreis Abzocke 2024: Zahlreiche unzulässige Preiserhöhungen
Die Kosten für Strom und Energie im Allgemeinen sind in den vergangenen ...
Negative Schufa-Einträge: So können Sie diese löschen lassen
Für das Leben von Verbrauchern ist die Schufa enorm wichtig. Kein Handyvertrag, ...
NEO.bet Promo
VPN-Anbieter: Branche droht Ärger durch die Politik
Vergleichsweise unbehelligt konnten die VPN-Anbieter in den vergangenen Jahren ihre Dienstleistungen zur ...
Online Shopping: Neue Regeln sollen Transparenz erhöhen
Verbraucher sollen beim Online Shopping künftig transparenter informiert und damit besser geschützt ...
Kredit ohne Schufa: Verbrauchern droht Kostenfalle
Ein Kredit ohne Schufa ist für viele Menschen eine echte Hilfe. Verbraucher, ...
Neueste Artikel
Casino Öffnungszeiten Weihnachten 2024: Wann haben die Spielhallen geöffnet?
Wer gerne Spielhallen aufsucht und über Weihnachten 2023 ...
Netflix Preiserhöhung ist rechtswidrig: So holen Sie sich Ihr Geld zurück
Netflix hat seine Preise erhöht, was vielen Nutzern ...
Eindringen in die Privatsphäre: Werbeblocker-Erkennung verstößt gegen EU-Recht
Datenschützer sind empört über das dreiste Vorgehen von ...
Deutsche Post stellt Schlüsselservice ein
Die deutsche Post befördert in Briefkästen eingeworfene Schlüssel ...
Der Kinderreisepass wird abgeschafft – das müssen Sie jetzt wissen
Zum 1. Januar 2024 wird der beliebte Kinderreisepass ...
Erhalte die besten Angebote und Nachrichten per E-Mail + unser kostenloses Trading eBook
teaser-ebook-sidebar
Vebraucherschutz News, Ratgeber und die besten Angebote im Netz Melde Dich jetzt für unser So traden echte Profis eBook an und erhalte den redaktionstest.net Newsletter mit den besten Tipps & Deals im Netz!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass redaktionstest.net mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
Alle Nachrichten im Überblick
Unser Team
Christian HabeckTorsten EggersMeike StadlerChristian BeckerThorsten Schreiner
+6
Christian Habeck
Christian Habeck
Redakteur
Torsten Eggers
Torsten Eggers
Chefredakteur
Meike Stadler
Meike Stadler
Redakteurin
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thorsten Schreiner
Thorsten Schreiner
Redakteur
Simone Wagner
Simone Wagner
Redakteurin
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Peter Jansen
Peter Jansen
Redakteur
Frank Stehl
Frank Stehl
Redakteur
Jan Saalfeld
Jan Saalfeld
Redakteur
Mike Tabke
Mike Tabke
Redakteur
Erhalte die besten Angebote und Nachrichten per E-Mail + unser kostenloses Trading eBook
Vebraucherschutz News, Ratgeber und die besten Angebote im Netz Melde Dich jetzt für unser So traden echte Profis eBook an und erhalte den redaktionstest.net Newsletter mit den besten Tipps & Deals im Netz!.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass redaktionstest.net mir in regelmäßigen Abständen Newsletter mit spannenden Angeboten via E-Mail senden darf. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter