AsiaMe.com Erfahrungen und Test 2021

Online-Dating ist heutzutage in aller Munde. Mit unseren AsiaMe.com Erfahrungen wollen wir Ihnen zeigen, ob eine Anmeldung auf dieser Plattform empfehlenswert ist. Unschwer zu erkennen: Der Fokus liegt hier auf dem Kennenlernen von asiatischen Singles. Die Kontoeröffnung ist schnell und einfach erledigt, Sie können sich sofort in Ihr Flirt-Abenteuer stürzen.

Unser AsiaMe.com Test im Folgenden zeigt Ihnen alles, was Sie über den Anbieter wissen müssen. So können Sie sich zum Beispiel über die Registrierung und Preise informieren. Ebenso zeigen wir Ihnen, welche Bereiche auf Seiten des Anbieters möglicherweise noch verbessert werden können. Kurz und knapp: Sie sollten weiterlesen.

asiame.com erfahrungen
AsiaMe.com Pros und Contras
  • Aktive Mitglieder
  • Video-Chat Funktion
  • Hundertausende Singles
  • Verfügbare App
  • Seite nicht komplett auf Deutsch
0/100
Bewertung
AsiaMe.com Highlights
  • Mehr als 800.000 Singles
  • Attraktive Video-Chat Funktion
  • Intensives Kennenlernen möglich
Zu AsiaMe.com

AsiaMe.com Erfahrungen aus Sicht eines Mannes

Wer sich bei AsiaMe.com in Deutschland registriert, muss sich auf einen harten Konkurrenzkampf einstellen. Der Anteil der männlichen Mitglieder ist auf der Plattform spürbar höher – Sie sollten sich also mächtig ins Zeug legen. Wer einmal ins Gespräch mit einem anderen Mitglied gekommen ist, hat dafür aber gute Chancen auf einen längeren Austausch und ein intensiveres Kennenlernen. Wirklich kompliziert ist die Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern nicht. Die Damen sind aufgeschlossen und kontaktfreudig. Kein Wunder: Immerhin sind auch diese auf das Kennenlernen eines anderen netten Menschen aus. Möchten Sie als Mann asiatische Frauen kennenlernen, ist diese Plattform also definitiv eine gute Anlaufstelle.

Mitgliederstruktur: Wen trifft man bei AsiaMe.com?

Die Mitgliederstruktur auf der Plattform ist nach unseren AsiaMe.com Erfahrungen recht deutlich. Die männlichen Mitglieder stammen überwiegend aus westlichen Ländern. Ein Großteil der Männer lebt zum Beispiel in den USA. Auf Seiten der weiblichen Mitglieder ist die Herkunft hingegen eher asiatisch einzuordnen. Die meisten Damen stammen hier aus China, Thailand oder Vietnam. Bedeutet auch: Sie sollten Lust darauf haben, eine Person kennenzulernen, die sich möglicherweise weit entfernt von Ihnen befindet. Da der überwiegende Teil der Mitglieder männlich ist, sollten Sie sich bei der Kontaktaufnahme mit den Damen zudem durchaus ins Zeug legen.

Mit Blick auf die Altersspanne der Mitglieder zeigt unser AsiaMe.com Test ein vielseitiges Bild. Die meisten männlichen Mitglieder liegen in der Altersklasse zwischen 34 und 54 Jahren. Bei den Damen wiederum liegt der überwiegende Teil der Mitglieder zwischen 18 und 35 Jahren. Sind Sie auf der Suche nach älteren Damen, sollten Sie sich also eher einen anderen Partnersuche Anbieter suchen.

Was suchen die Mitglieder bei AsiaMe.com?

Für die Plattform spricht die enorme Aktivität. In der Regel steuern mehr als 450.000 Mitglieder pro Woche die Plattform an. Bei knapp 800.000 registrierten Nutzern entspricht dies mehr als der Hälfte aller Kunden. Und was suchen die Menschen hier? Überwiegend natürlich die große Liebe. Der Großteil aller Mitglieder ist auf eine feste Beziehung aus und würde sich gerne (wieder) richtig verlieben. Wer lediglich auf einen kleinen oder größeren Flirt aus ist, dürfte hier aber ebenfalls auf offene Ohren treffen.

AsiaMe.com negative Erfahrungen: Das könnte verbessert werden

In unserem AsiaMe.com Review wollen wir natürlich nicht nur von den Sonnenseiten sprechen. Auch die möglichen Schattenseiten wollen wir Ihnen zeigen. Die gute Nachricht: Es handelt sich lediglich um wenige Punkte. Nicht ganz optimal ist die Tatsache, dass nicht die komplette Webseite ins Deutsche übersetzt wurde. Wer der englischen Sprache ein wenig mächtig ist, sollte hiermit jedoch kein Problem haben. Darüber hinaus gibt es in unseren Augen ein wenig Optimierungsbedarf im mobilen Angebot. Generell ist der Zugriff mit der AsiaMe.com App einfach und bequem möglich. Hier und da könnte diese jedoch noch ein wenig schneller reagieren und etwas zügiger laden.

Ebenfalls nicht optimal ist natürlich die Tatsache, dass hier der Anteil der männlichen Mitglieder deutlich überwiegt. Das gilt zwar auf so gut wie jeder Dating-Plattform, in diesem Fall ist das Verhältnis zugunsten der Männer aber etwas deutlicher als normal. Suchen Sie nach einer Plattform mit einem etwas ausgeglicheneren Verhältnis, sollten Sie sich unsere Online Dating Erfahrungen mit den weiteren Top-Plattformen auf dem Markt ansehen.

AsiaMe Unternehmensübersicht

Sicherlich gut zu wissen ist für alle Singles, dass hinter AsiaMe kein windiges Unternehmen steckt. Die Gefahr, dass der Anbieter von heute auf morgen seinen Dienst einstellt, ist verschwindend gering. Tatsächlich wird AsiaMe.com von der Qpid Networks betrieben. Das Unternehmen arbeitet schon seit 1998 als Vermittler für Singles und kann somit eine jahrzehntelange Erfahrung vorweisen. Das stärkt das Vertrauen enorm. Beheimatet ist der Konzern auf den Marshall Islands. Von hier aus konnten laut Angaben des Unternehmens bereits Millionen von Menschen aus Asien, Europa und Amerika miteinander bekannt gemacht werden. Der Kontakt zum Unternehmen ist vorwiegend per E-Mail möglich. Allerdings können Sie als Nutzer bei AsiaMe auch einen Live-Chat für die Hilfe durch den Support nutzen. Ebenfalls mit dabei ist zudem ein kleiner FAQ-Bereich. Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen aller Nutzer. Speziell dann, wenn es sich um eine allgemeine Anfrage handelt. Für kontospezifische Anfragen müssen Sie wiederum Kontakt zum Kundensupport aufnehmen.

  • Unternehmen: Qpid Networks
  • Adresse: Trust Company Complex, Ajeltake Road, Marshall Island
  • eMail: CSSupport@qpidnetwork.com

Bei AsiaMe.com anmelden: Gratis Registrierung möglich

Möchten Sie loslegen, können Sie bei AsiaMe.com gratis ein Konto eröffnen. Hatten Sie bisher keine Chance bei Frauen, ist dieser Weg also leicht und bequem zugänglich. Die Registrierung ist direkt auf der Startseite der Plattform möglich. Angeben müssen Sie zunächst nur Ihren Namen, Ihr Geschlecht, Ihre E-Mail-Adresse und das gewünschte Passwort. Im weiteren Verlauf komplettieren Sie Ihre Angaben. Der gesamte Prozess bis zum ersten AsiaMe.com Login nimmt allerdings nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Rund zwei bis drei Minuten dürften genügen.

Nach der kostenlosen Kontoeröffnung können Sie mit Ihrem Konto bereits einige Dinge anstellen. Sie können Ihr Profil komplettieren oder ein Profilfoto hochladen. Ebenso können Sie die erweiterten Suchfilter nutzen und sich die Profile der weiteren Mitglieder ansehen. Angenehm zudem: Beim Start steht Ihnen eine kleine Auswahl an Coupons und Gutscheinen zur Verfügung. Mit diesen können Sie den Premium-Service testen, bevor Sie für diese Dienste Credits erwerben. Was beim Anbieter auch ohne Premium-Mitgliedschaft möglich ist, haben wir hier noch einmal aufgeführt:

  • Eigenen Account erstellen und verfeinern
  • Nutzung der erweiterten Suchfunktionen
  • Ansehen aller Mitgliederprofile
  • Upload des Profilfotos

AsiaMe Gutschein

Nach unseren AsiaMe.com Erfahrungen sind Gutscheine und Angebote ein fester Bestandteil der Plattform. Wie schon erwähnt, können Sie als Neukunde nach dem ersten Login verschiedene Gutscheine oder Rabatte nutzen. So lernen Sie die Premium-Funktionen deutlich günstiger kennen. Und können sich dann überlegen, ob Sie diese auch in Zukunft in Anspruch nehmen wollen. Darüber hinaus bietet AsiaMe von Zeit zu Zeit verschiedene Promotionen wie die „Spring Love“ oder die „Happy Summer Holiday“. In diesen Zeiten können Credits oftmals deutlich günstiger erworben werden. Beim letzten Happy-Summer-Angebot etwa gab es einen Rabatt von 30 Prozent für die Singles. Es lohnt sich also, vor dem Kauf der Credits erst einmal zu checken, ob mögliche Angebote vorhanden sind. Gerade auf lange Sicht können Sie so den einen oder anderen Euro sparen.

0/100
Bewertung
AsiaMe.com Highlights
  • Mehr als 800.000 Singles
  • Attraktive Video-Chat Funktion
  • Intensives Kennenlernen möglich
Zu AsiaMe.com

AsiaMe.com Bewertung der Preise

Beim AsiaMe.com Dating sind die Preise ein wichtiger Faktor. Auf der Plattform wird mit sogenannten Credits gearbeitet. Diese ermöglichen Ihnen Zugriff auf zahlreiche Funktionen wie etwa die Kontaktaufnahme oder sogar einen Video-Chat. Berechnet werden die Kosten dabei je nach Anzahl genutzter Features. Das heißt auch: Wer Kontakt mit vielen Mitgliedern hat und viel schreibt, muss viele Credits dafür in die Hand nehmen. Von einem AsiaMe.com Betrug können wir hier aber natürlich nicht sprechen. Im Folgenden sehen Sie, welche Funktionen auf der Plattform mit Kosten verbunden sind:

  • Chat mit anderen Mitgliedern
  • Video Chat, Calls und Live-Chat mit anderen Mitgliedern
  • Schnellere Behandlung durch den Kundensupport
  • Unlimitiertes Ansehen der Mitglieder-Fotos
  • Versenden von Blumen und kleinen Geschenken
  • First Love Letters für die Kontaktaufnahme verschicken

AsiaMe.com Betrug

Wie unser AsiaMe.com Test zeigt, müssen Sie sich um einen Betrug keine Sorgen machen. Die Plattform wird von einem erfahrenen und seriösen Unternehmen betrieben, dass bereits seit über 20 Jahren auf dem Markt aktiv ist. Zuständig ist der Mutterkonzern übrigens nicht nur für diese Plattform. Zahlreiche weitere Dating-Angebote sind vorhanden und unterstreichen die Seriosität noch einmal spürbar. Für Sie zusätzlich gut zu wissen ist, dass sich AsiaMe.com auch an die Vorgaben im Bereich des Datenschutzes hält. Alle übermittelten Informationen werden mit einer SSL-Verschlüsselung geschützt. Zudem nutzt AsiaMe für seine Plattform den Security-Dienst von McAfee und GoDaddy. Mit anderen Worten: Ihre sensiblen Informationen sind immer bestens geschützt und gelangen nicht in die Hände von Dritten.

Ebenfalls gut zu wissen: Der Anbieter tut eine ganze Menge gegen Fakes. Nutzer können Fake-Profile selber melden und die Plattform auf diese aufmerksam machen. Zudem müssen Sie im weiteren Verlauf Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Auch das hält einige Betrüger draußen. Noch ein weiterer Tipp: Achten Sie bei den Profilen der Damen auf die Verifizierung. Diese erhalten die Damen nur, wenn Sie sich beim Anbieter mit einem eindeutigen Dokument verifiziert haben. In diesem Fall können Sie also garantiert von einer realen Person ausgehen.

Mitgliedschaft bei AsiaMe.com kündigen

Möchten Sie Ihre Mitgliedschaft bei AsiaMe.com kündigen, ist auch dieser Schritt einfach. Erfreulich festzuhalten: Die Plattform legt Ihnen keine unnötigen Hürden in den Weg. Haben Sie keine Lust mehr, können Sie sofort aussteigen. Das Löschen des eigenen Kontos ist dabei denkbar einfach. Zunächst müssen Sie sich natürlich in Ihr Nutzerprofil auf der Webseite einloggen. Im weiteren Verlauf rufen Sie die Benutzereinstellungen auf und wählen hier die Option für das Löschen des Kontos. Gelöscht werden dabei auch alle Ihre hinterlegten Daten. Im Anschluss an die Schließung können Sie sich also nicht mehr mit Ihren Login-Daten einloggen.

Schritt für Schritt: So kündigen Sie Ihre Mitgliedschaft

  • Login in das Nutzerprofil auf AsiaMe.com
  • Öffnen der Kontoeinstellungen
  • Option für das Löschen des Kontos auswählen
  • Konto schließen und Daten löschen

Account bei AsiaMe.com löschen

Wer seinen Account bei AsiaMe.com löschen möchte, muss keine besonderen Fristen oder Ähnliches beachten. Hier profitieren Sie stattdessen vom Credit-Modell der Plattform. Diese sind an keine Laufzeit oder Ähnliches gebunden. Somit müssen Sie keine Kündigungsfrist berücksichtigen, sondern können jederzeit Ihr Konto „einstampfen“. Mehr als rund zwei bis drei Minuten werden Sie dafür auch nicht benötigen.

AsiaMe.com Tarife

Feste Tarife gibt es laut unserem AsiaMe.com Test auf der Webseite nicht. Das bringt den Vorteil, dass Sie sich nicht lange an den Anbieter binden, und auch keine Fristen beachten müssen. Genutzt wird hier ein sogenanntes Credit-Modell. Das bedeutet, dass Sie für alle Extra-Funktionen einzelne Credits aufwenden. Sind diese aufgebraucht, müssen Sie neue Credits erwerben. Der Kauf der Credits ist in verschiedenen Paketen möglich. Zwei Credits erhalten Sie in der Regel für einen Preis von 15,99 US-Dollar. Oftmals stehen Vergünstigungen bereit, mit denen das Zweierpack teilweise auch schon für 3,99 US-Dollar möglich ist. Wer ein wenig mehr Credits erwerben möchte, kann sich 16 Credits für einen Preis von 96 US-Dollar sichern. Noch umfangreicher ist das Paket für 100 Credits für einen Preis von 399 US-Dollar.

Achten sollten Sie in diesem Zusammenhang immer auch auf Aktionen und Rabatte. Oftmals erhalten Sie zum Beispiel beim Kauf eines Credit-Pakets noch weitere Premium-Dienste dazu. Die Kosten für die einzelnen Premium-Dienste wiederum variieren. Für einen Chat von fünf Minuten Dauer berechnet die Plattform 0,5 Credits. Eine Nachricht können Sie für einen Credit verschicken, der CamShare ist für 0,6 Credits pro Minute möglich. Abwickeln können Sie den Kauf der Credits über verschiedene Zahlungsmethoden. Angeboten wird neben den Kreditkarten von Visa und American Express zum Beispiel auch PayPal.

AsiaMe.com FAQs

🔐 Wie sicher ist AsiaMe.com?

AsiaMe.com kann als seriös und sicher bezeichnet werden. Schon seit über 20 Jahren ist die Plattform auf dem Markt und verbindet Singles aus zahlreichen Ländern mit Singles aus dem asiatischn Raum. Zum Einsatz kommen moderne Verschlüsselungstechnologien, zudem nutzt die Plattform zum Beispiel den Zahlungsschutz von McAfee und GoDaddy.

🏢 Wer betreibt AsiaMe.com?

Betrieben wird AsiaMe vom Unternehmen Qpids Networks. Hierbei handelt es sich um einen international bekannten Anbieter, der mehrere Dating-Plattformen im Netz betreibt und viele Jahre Erfahrung mitbringt. Laut eigener Aussage konnte der Konzern bereits mehrere Millionen Singles miteinander bekannt machen.

💰 Was kostet AsiaMe.com?

Die Kontoeröffnung bei AsiaMe.com ist gratis möglich. Einige Funktionen erfordern allerdings den Einsatz von Credits, die Sie käuflich erwerben können. Die Preise variieren zwischen verschiedenen Paketen, das geringste Paket aus zwei Credits ist regulär für 15,99 US-Dollar zu bekommen.

👥 Welche Mitglieder sind bei AsiaMe.com?

Die Mitgliederstruktur bei AsiaMe ist vielseitig. Die Frauen stammen vor allem aus asiatischen Ländern und rangieren in einer Altersklasse zwischen 18 und 35 Jahren. Bei den Männern liegt das Alter ein wenig höher. Zudem sind deutlich mehr Männer als Frauen auf dieser Plattform registriert. Aber wenn eine Frau heimlich verliebt ist, dürfte ihr die Konkurrenz natürlich egal sein.

✅ Was ist bei AsiaMe.com gratis möglich?

Mit einem kostenlosen Benutzerkonto sind verschiedene Funktionen möglich. Sie können einen eigenen Account einrichten, vervollständigen und mit einem Profilfoto versehen. Zudem können Sie erweiterte Suchfunktionen nutzen und sich die Profile anderer Singles ansehen.

AsiaMe.com Fazit: Sicheres Kennenlernen möglich

Unsere AsiaMe.com Erfahrungen zeichnen das Bild einer guten Plattform für Singles. Die Interessen der Nutzer sind hier vielseitig. Sie alle vereint aber die Suche nach einer Partnerin aus dem asiatischen Raum. Diese wiederum lernen Sie hier vor allem dann einfach kennen, wenn Sie etwas in die Credits investieren. Nur dann ist der Versand von Nachrichten überhaupt möglich. Sorgen um die Sicherheit müssen Sie sich allerdings nicht machen. Sie setzen hier auf einen erfahrenen Anbieter, der seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv ist.

AsiaMe.com Vorteile

Die Vorteile auf der Plattform von AsiaMe sind klar ersichtlich. Mit einer schnellen Kontoeröffnung können Sie Kontakt zu mehreren hunderttausend Singles aufnehmen. Besonders stark: Mehr als die Hälfte aller Mitglieder ist hier mindestens einmal in der Woche aktiv. Darüber hinaus bietet die Plattform einige richtig interessante Extras. Hierzu gehören beispielsweise die kleinen Geschenke und Blumen. Aber auch der Video-Chat ist als stark zu bewerten.

AsiaMe.com Nachteile

Ein möglicher Nachteil von AsiaMe.com dürfte in den Augen einiger Nutzer das Abrechnungsmodell sein. Sie nutzen hier kein Abo, sondern erwerben einzelne Credits für verschiedene Aktionen. Gerade dann, wenn Sie mit mehreren Singles gleichzeitig chatten möchten, können die Credits also zügig ausgehen. Ein weiterer Nachteil ist zudem die noch nicht ganz ausgereifte deutsche Übersetzung. Allerdings ist der Konzern auch vornehmlich in Asien und Amerika bekannt. Wer die englische Sprache ein wenig beherrscht, wird hier keine großen Probleme bekommen.

0/100
Bewertung
AsiaMe.com Highlights
  • Mehr als 800.000 Singles
  • Attraktive Video-Chat Funktion
  • Intensives Kennenlernen möglich
Zu AsiaMe.com

Weitere Erfahrungsberichte

4.
Neu.de
5.
LemonSwan
6.
eDarling
7.
Lovescout24
8.
C-Date
9.
Datingcafe.de
10.
AdultFriendFinder
11.
SalaamLove
12.
japancupid.com
japancupid.com Erfahrungen
ab 12,50€ / Monat
13.
MilitaryCupid.com
14.
RussianCupid.com
15.
AfroIntroductions
16.
Muslima.com
Muslima.com Erfahrungen
ab 11,67€ / Monat
17.
SoulSingles
18.
LatinAmericanCupid.com
19.
ThaiCupid.com
ThaiCupid.com Erfahrungen
ab 11,67€ / Monat
20.
FilipinoCupid.com
21.
EligibleGreeks
22.
LatamDate.com
23.
DominicanCupid
DominicanCupid Erfahrungen
ab 10,00€ / Monat
24.
AfricanLove.com
25.
VietnamCupid
VietnamCupid Erfahrungen
ab 10,67€ / Monat
26.
ArabLounge
27.
ColombianCupid.com
28.
BrazilCupid.com
29.
SilberSingles
30.
ChinaLoveCupid.com
31.
Lovepoint
32.
Gay.de
33.
First Affair
34.
Lebensfreunde
35.
Bildkontakte.de
37.
CharmDate.com
38.
InterFriendship

Sonstige

zwinkr
Fremdgehen69
Fremdgehen69 Erfahrungen
ab 14,98€ / Monat
50plus Treff
50plus Treff Erfahrungen
ab 14,92€ / Monat
Eurodamen
ZumFlirten
Viamoo
GayHeaven
Zweisam
Zweisam Erfahrungen
ab 24,99€ / Monat
JOYclub
Funflirt.de
Tinder
Tinder Erfahrungen
ab 3,33€ / Monat
Lovoo
Lovoo Erfahrungen
ab 10,00€ / Monat
Christ sucht Christ
Zoosk
Zoosk Erfahrungen
ab 6,67€ / Monat
Lustagenten
Ashley Madison
Secret.de
Secret.de Erfahrungen
ab 4,92€ / Monat
Kiss No Frog
Single.de
Badoo
Badoo Erfahrungen
ab 4,47€ / Monat
Finya
Nach oben
Schließen
AsiaMe.com
0/100
Bonus Code ***** Zu AsiaMe.com
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter