Wenn eine Frau heimlich verliebt ist

Zuletzt aktualisiert: 19.08.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Zum Glück sind es nicht nur die Männer, die sich heimlich verlieben. Auch Frauen kann es ab und zu richtig treffen. In diesem Fall weiß man als Mann nicht immer, ob eine Frau nun verliebt ist oder nicht. Schüchterne Frauen gibt es genauso wie es schüchterne Männer gibt. Natürlich ist es eine Tatsache, dass eine Frau einen Mann nicht gleich um den Hals fällt, wenn man mit ihr ins Gespräch kommt. Von Natur aus ist da weibliche Geschlecht schließlich zurückhaltender. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen.

Beispielsweise können dies russische Frauen, Frauen aus Moldawien, ukrainische Frauen und armenische Frauen sein. Viele dieser Frauen sehen verdammt gut aus. Wenn diese Frauen einen Mann haben wollen, dann bekommen sie ihn auch. Entweder machen sie dies passiv oder sie gehen aktiv auf einen Mann zu. Klar ist natürlich, dass diese Frauen sich überhaupt nicht verstecken müssen oder keinen Grund haben müssen schüchtern gegenüber dem anderen Geschlecht aufzutreten.

Anders verhält es sich mit den Frauen aus Asien, den Frauen aus den Philippinen und den koreanischen Frauen. Diese Frauen sind in der Regel viel schüchterner als die slawischen Damen. Allerdings ist das nicht so schlimm. Schließlich sind auch diese Frauen verdammt hübsch. Am Ende sind es die Präferenzen eines Mannes, die darüber entscheiden für welche Dame er sich entscheidet.

Warum sind einige Frauen schüchtern?

Nun, dies kann mehrere Gründe haben. Vielleicht haben diese Frauen schlechte Erfahrungen in ihrer vorherigen Beziehung gemacht. Es kann aber auch sein, dass diese Frauen immer vorsichtig sind, wenn es darum geht in eine neue Beziehung einzusteigen. Wie auch immer die Gründe sind, es kann immer wieder passieren, dass man es mit einer schüchternen Frau zu tun hat.

Wenn man es mit einer schüchternen Frau zu tun hat, so muss man auch lernen diese richtig zu verstehen. Beispielsweise sollte man beim Date schon verstehen ob sie kein Interesse hat oder ob sie nur schüchtern ist. Dies ist die Frage, die viele Männer nicht so einfach beantworten können.

Bevor man in ein Date geht, kann es Sinn machen die Flirtsignale einer Frau zu studieren. Nun muss man jetzt keine langen Bücher durchlesen. Vielmehr reicht es vollkommen aus, wenn man ins Internet schaut und zu verstehen lernt, wie einzelne Frauen so ticken.

Auf keinen Fall sollte man nicht irritiert sein, wenn die Frau passiv ist oder kaum Initiative zeigt. Man sollte nie vergessen, dass Frauen davon ausgehen, dass der Mann den aktiveren Part einnimmt. Natürlich sind auch Ausnahmen möglich, wie es hier schon angesprochen wurde.

Wenn eine Frau nun nur eine einsilbige Antwort gibt oder einen Kuss nicht zulässt, dann muss das noch lange nicht bedeuten, dass es sich hier um einen Korb handelt. Selbst bei einer Antwort wie „Wir können ja Freunde bleiben“, muss man nicht gleich annehmen, dass die Frau kein Interesse hat.

Wichtiger ist es herauszufinden, ob die Frau beim Flirten nervös. Daher sollte man genau hinschauen, wenn die Frau mit einem spricht.

Sollte die Frau sich für einen interessieren, so wird sie den Mann auch anlächeln. Darüber hinaus wird eine schüchterne Frau es auch schaffen dem Mann tief in die Augen zu blicken. Wenn die Frau dann noch räumliche Nähe zum Mann sucht oder ihn beim Gespräch sogar berührt, dann ist dies auf jeden Fall ein positives Zeichen.

Bei schüchternen Frauen ist es meistens der Fall, dass diese gemischte Signale sendet. In der Regel ist damit gemeint, dass die Körpersprache positiv ist.

Wie erkennt man eine schüchterne Frau, die verliebt ist?

Grundsätzlich muss man bei einem Date verstehen können, ob die Körpersprache der Frau positiv oder negativ ist. Wenn man nämlich weiter versucht die Dame zu erobern, obwohl sie kein Interesse hat, dann verschwendet man nur Zeit. Auf der anderen Seite kann es leider auch passieren, dass man sich die Chance auf eine große Liebe entgehen lässt, sofern man sich von der Zurückhaltung der Frau verunsichern lässt. Genau aus diesem Grund sollte man auch lernen wie eine Frau denn so tickt. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man sich zu einem Date verabredet und die Frau zurückhaltend ist.

Solange eine Frau eine offene Haltung und Zuneigung dem Mann gegenüber ausdrückt, so befindet sich alles im grünen Bereich. In diesem Fall sollte man ruhig am Ball bleiben und der Frau Interesse zeigen.

Wie kann man heimliche Verliebtheit erkennen?

Bei einer schüchternen Frau ist es wichtig Geduld zu haben. Auf keinen Fall sollte man zu aufdringlich sein. Besser ist es die Grenzen der Frau zu erkennen und sie auch zu respektieren. Grundsätzlich kann man eine schüchterne Frau nicht mit hoher Geschwindigkeit erobern. Man braucht mehr Zeit und Geduld. Möglicherweise muss man sich mit der Frau auch öfters treffen, bevor man den nächsten Schritt einschlägt.

Leider verlieren viele Männer die Nerven, wenn es ihnen zu lange dauert. Sie denken, dass sie auf Angriff schalten müssen, nur damit sie die Frau verführen und mit nach Hause bringen können. Diese Männer haben natürlich Angst, dass sie in der Freundschaftszone landen. Sicherlich ist dieses Risiko vorhanden. Auf der anderen Seite sollte man eine Frau beim Date nie unter Druck setzen. Frauen spüren nämlich, wenn der Mann es eilig hat. In diesem Fall würde eine Frau das Date auch schnell abbrechen wollen.