Antibiotika ohne Rezept online kaufen – Bestellen mit Online Rezept

Der Titel des Artikels wird Patienten, die bereits Erfahrung mit der Einnahme von Antibiotika haben, wahrscheinlich etwas verwirren. Und ja, Sie haben recht, eine Behandlung mit Antibiotika ist immer noch rezeptpflichtig in Deutschland.

Da Antibiotika vom Facharzt aufgrund Ihrer Symptome verschrieben werden, ist auch eine fachärztliche Untersuchung essenziell. Denken Sie jedoch daran, dass es moderne und legale Behandlungsmethoden gibt, die nicht voraussetzen, dass Sie einen Arzt physisch aufsuchen. Diese Möglichkeiten wollen wir im Artikel nun genauer betrachten.

Antibiotika in Online-Arztpraxen bestellen: Wie geht es?

Eine der unkompliziertesten und populärsten Methoden ein Rezept für Antibiotika zu beantragen, sofern Sie keines von Ihrem Arzt besitzen, ist das suchen im Internet nach einer Online-Arztpraxis wie Treated.com (s. unseren Testbericht: Treated Erfahrungen: Ist Treated.com legal und seriös für deutsche Patienten?).

Treated Erfahrungen

Sie fordern ein eRezept für Antibiotika an, indem Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, der von einem in der EU zugelassenen Arzt sorgfältig geprüft wird. Wichtig ist hier vor allem die Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit beim Ausfüllen des Fragebogens vonseiten des Patienten.

Spricht vonseiten des Arztes von Treated.com nichts gegen die Behandlung mit Antibiotika, stellt er Ihnen ein Rezept aus. Dieses Rezept wird direkt an die Partnerapotheke weitergeleitet, die Ihr Rezept bearbeitet und Ihr Medikament per Post bis vor die Haustür zustellen lässt. Sobald Sie Ihr Medikament erhalten, sollten Sie die Packungsbeilage sorgfältig lesen, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Das könnte Sie interessieren:

Antibiotika ohne Rezept sicher im Internet bestellen

Während Ihrer Recherche zum Kauf von Antibiotika ohne Rezept, werden Sie höchstwahrscheinlich auf diverse Online-Plattformen, Online-Kliniken oder Versandapotheken stoßen, die ohne Vorlage eines Rezeptes Antibiotika an Sie verkaufen würden. Erwerben Sie rezeptpflichtige Medikamente auf solchen Seiten, machen Sie sich auch als Käufer strafbar. Die EU behandelt solche Vorfälle als illegalen Medikamentenhandel.

Treated Erfahrungen

Wenden Sie daher diese kurze Prüfung an, um Sicherheitsmerkmale zu testen und um eine seriöse von einer unseriösen Online-Arztpraxis zu unterscheiden. Die Prüfung erfolgt am Beispiel von treated.com:

  • Suchen Sie das EU-Sicherheitslogo in Form eines kleinen grünen Kreuzes auf der Webseite treated.com.
  • Klicken Sie auf das Kreuz.
  • Nun gelangen Sie auf eine Seite, die den Listeneintrag der Online-Praxis Treated.com zeigt. Dieser ist hier das General Pharmaceutical Council.
  • Entspricht die Website in ihrem Browser, der Website, die im Register eingetragen ist, haben Sie es mit einem seriösen Anbieter zu tun.

Unser Fazit zu Antibiotika online kaufen ohne Rezept:

Kein seriöser Online-Anbieter verkauft Ihnen Antibiotika ohne ePrescription. Auch in ansässigen Apotheken in Ihrer Nachbarschaft geben die Mitarbeiter Ihnen Antibiotika nur aus, wenn Sie ein Rezept von einem Arzt vorweisen können.

Dank eines Abkommens des europäischen Binnenmarktes sind Sie als EU-Bürger allerdings dazu befugt Ferndiagnosen in Anspruch zu nehmen. Die Patientenmobilität erlaubt Online-Arztpraxen ihren Patienten per Ferndiagnose eRezepte für Antibiotika auszustellen.

Auch beim Zoll fallen somit keine Schwierigkeiten an, da der Vorgang völlig legal ist. Antibiotika werden so schnell und unkompliziert Patienten innerhalb der EU zugänglich gemacht. Gehen Sie sicher, dass Ihre ausgewählte Online-Arztpraxis in der EU registriert ist. Achten Sie auch darauf, dass Sie Original-Medikamenten erhalten.

Wen schützt die Rezeptpflicht?

In Deutschland sowie den meisten anderen Ländern der EU, dient das Arzneimittelgesetz dem Schutz der Patienten. Ferner schützt die Verschreibungspflicht auch vor Arzneimittelmissbrauch.

Rezeptpflichtige Medikamente sind unter anderem:

azithromycin gegen chlamydien

Verschreiben Ärzte ein bestimmtes Arzneimittel ist die Wahl eines Generika möglich. Generika sind wirkgleiche aber meist günstigere alternative Arzneimittel. Solange der verschriebene Wirkstoff also derselbe bleibt, kann der Patient auch ein Generika einnehmen.

Die Definition von Antibiotika

Antibiotika waren ein Meilenstein in der modernen Medizin des letzten Jahrhunderts. Was mit Penicillin seinen Anfang genommen hat, ist heute nicht nur aus der Humanmedizin nicht mehr wegzudenken. Antibiotika behandelt bakterielle Infektionen. Eine Therapie ist meist breitenwirksam, das bedeutet sie wirken gegen eine große Anzahl an Bakterien. Das verschriebene Antibiotikum kann aber auch gezielt gegen eine bestimmte Bakteriengruppe eingesetzt werden. Im Kampf gegen Viren oder bei einer “einfachen” Erkältung sind Antibiotika allerdings wirkungslos.

Antibiotika werden heutzutage künstlich hergestellt oder mithilfe von Gentechnik. Allerdings gibt es auch nach wie vor Naturstoffe, aus denen Antibiotika entnommen werden können. Das bereits erwähnte Penicillin ist beispielsweise eine Schimmelpilzart.

Wann verschreibt der Arzt Antibiotika?

Ihr Arzt auf Treated.com verschreibt Ihnen Antibiotika bei Vorliegen von bakteriell verursachten Krankheiten. Krankmachende Bakterien können von Antibiotika entweder abgetötet werden oder in ihrer Vermehrung eingedämmt werden. Leider wirkt Antibiotika meist auch gegen körpereigene Bakterien, die vor allem in unserem Darm sitzen.

Diese kann man allerdings mit probiotischen Lebensmitteln (Joghurt, Kefir) oder anderen darmunterstützenden Präparaten beim Wiederaufbau unterstützen.Ihr Arzt von Treated.com empfiehlt die richtige Dosierung der Antibiotika nach Ihrem Bedarf und darf Ihnen Antibiotika bei folgenden Krankheitsbildern verschreiben:

Die hier aufgelisteten Krankheiten erfordern Antibiotika mit einer niedrigeren Dosierung, die Ihr Immunsystem damit weniger belasten und die ohne eine sogenannte “Präsenz-Behandlung” im Zuge einer Fernbehandlung verschrieben. Die verschriebenen Antibiotika umfassen je nach Krankheitsbild:

  • Doxycyclin, Erythromycin und Azithromycin
  • Azithromycin und Suprax
  • Oxytetracyclin, Differin Gel, Skinoren Creme

Auch hier ist noch einmal hervorzuheben, dass Patienten, die die Online-Arztpraxis Treated.com nutzen, unbedingt ehrlich beim Ausfüllen des Fragebogens sein sollen. Nur so ist die richtige Behandlung durch Ihren Arzt möglich.

Antibiotika bei Blasenentzündungen mit Online-Rezept

Ärzte von Treated.com verschreiben bei Zystitis (Blasenentzündung) folgende Antibiotika im Rahmen einer Ferndiagnose:

  • Ciprofloxacin
  • Trimethoprim
  • MacroBID
  • Suprax (Cefixim)

Diese Antibiotika helfen den meisten Patientinnen innerhalb weniger Tage ihre Blasenentzündung in den Griff zu bekommen.

Antibiotika bei Chlamydien mit Online-Rezept

Wissen Sie, dass Sie sich mit Chlamydien angesteckt haben, kann ein Arzt auf Treated.com folgende Medikamente verschreiben:

  • Erythromecin
  • Azithromycin
  • Doxycyclin

Doxycycline

Bei Verdacht auf Chlamydien beantworten Sie in wenigen Schritten den Online-Fragebogen, der auf diese Krankheit zugeschnitten ist, um eine Diagnose stellen zu können.

Antibiotika bei Tripper mit Online-Rezept

Tripper wird ähnlich behandelt wie Chlamydien (Lesen Sie mehr: Gonorrhoe (Tripper): Symptome und Behandlungsoptionen). Die Breitbandantibiotika, die der Arzt in diesem Falle verschreibt sind:

Antibiotika bei Akne mit Online-Rezept

Auch bei Akne kann die Online-Arztpraxis Antibiotika verschreiben, und zwar:

Kann ich legal Antibiotika im Internet bestellen?

Vorsicht. Kaufen Sie niemals Antibiotika ohne Rezept. Dies kann einerseits gesundheitsschädlich sein, da es nicht sicher ist, dass es sich um Originalmedikamente handelt. Die gekauften Arzneimittel können gefälscht sein, Verunreinigungen enthalten oder die falsche Dosierung enthalten.

Andererseits können die gesundheitsschädlichen Bakterien, durch eine fehlerhafte Anwendung aufgrund fehlender fachmedizinischer Beratung oder eben durch eine falsche Dosierung, gegen eine Antibiotika-Behandlung resistent werden. Übrigens verstoßen Sie als Käufer gegen das Arzneimittelgesetz, wenn Sie ohne Rezept Antibiotika erwerben.

Wollen Sie legal und sicher Antibiotika im Internet bestellen, sollten Sie auf seriöse und registrierte Online-Arztpraxen zurückgreifen. Hier begehen Sie weder eine Straftat, noch gefährden Sie Ihre Gesundheit fahrlässig.

Vielmehr nutzen Sie einen Online-Service, der innerhalb der EU erlaubt ist und im Schnitt alle 30 Sekunden von EU Bürgern in Anspruch genommen wird. Machen Sie Ihre Angaben bei der Bestellung von Antibiotika immer genau und präzise machen!

Wie erkennen Sie gefälschte Medikamente?

Wie im vorherigen Abschnitt bereits erklärt, sollten Sie nur bei seriösen und in der EU registrierten Anbietern Medikamente bestellen. Externe und interne Sicherheitsvorkehrungen sorgen dafür, dass Treated.com nur Originalmedikamente vertreibt.

Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen Arzneimittel aus unseriösen Quellen bezogen haben oder sich unsicher sein, ob es sich um eine Fälschung handelt, helfen Ihnen folgende Punkte die Arznei zu überprüfen:

  • Individuelle Packungsnummer (SN), die für jede Packung individuell vergeben wird.
  • Klebesiegel zum Schutz der ungewollten Öffnung vor dem Gebrauch der Patienten.
  • Data Matrix Code als kleiner quadratischer Code, der in der Apotheke eingescannt werden kann und alle Informationen von Packungsnummer über Haltbarkeitsdatum preisgibt.

Ein Überblick: Risiken bei Kauf von Antibiotika online

Vermuten Sie eine bestimmte Krankheit, die die Behandlung mit Antibiotika erfordert, bleibt immer ein gewisses Restrisiko, wenn Sie keinen Arzt aufsuchen wollen. Wichtig ist, dass Sie den Fragebogen korrekt ausfüllen. Ist eine Ferndiagnose durch Online-Ärzte auf treated.com nicht möglich, da es sich um eine unklare Diagnose oder einen medizinischen Notfall handelt, wird er Sie zu einem Arzt weiterleiten.

In diesen Fällen kann kein eRezept ausgestellt werden. Ist der Patient sicher, welche Krankheit er hat und erfolgt eine korrekte Angabe der Symptome ist die Verschreibung des richtigen Antibiotikums wahrscheinlich. Der Bestellvorgang dauert dabei nur wenige Minuten und wird per Ferndiagnose ausgestellt.

Wichtig: Achten Sie auf die Packungsbeilage, sobald Sie Ihr Antibiotikum erhalten haben. Das sorgfältige Lesen des Beipackzettels hilft Ihnen bei der korrekten Einnahme oder bei der Beseitigung von Zweifeln und offenen Fragen.

Wie kann ich verschreibungspflichtige Antibiotika online kaufen? 

Warum kann ich verschreibungspflichtige Antibiotika online kaufen?

Nach heutigem Stand dürfen Sie bei zugelassenen, registrierten Online-Kliniken wie treated.com Antibiotika als EU Bürger bestellen. Ein Online-Arzt stellt bei Eignung ein Rezept für Antibiotika aus.

Wie kann ich Antibiotika online bei Treated.com bestellen?

Sie fordern ein Online-Rezept auf treated.com an. Ein Arzt gibt dieses bei Eignung frei. Das Rezept wird von der Partnerapotheke bearbeitet und Ihr Medikament an Sie zugestellt.

Kann ich Antibiotika ohne Rezept kaufen?

Antibiotika greifen stark in Ihr Immunsystem ein. Ein Rezept ist daher Pflicht. Sie können ein eRezept auf Treated.com anfordern.

Ist es sicher, Antibiotika online zu bestellen?

Ja, die Online-Arztpraxis Treated.com wird von der Care Quality Commission regelmäßig überprüft und hat das EU-Sicherheitslogo.

Wie kann ich online bei Treated.com bezahlen?

Auf treated.com bezahlen Sie bitte per Kredit-, Debitkarte, Überweisung, auf Rechnung oder per Nachnahme.

Medikamente mit Online Rezept bestellen:

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter