Kamagra bei Potenzstörung in der Schweiz kaufen: Ist das legal?

Das indische Medikament Kamagra ist eine generische Version des Potenzmittels Viagra, das in der Schweiz zunehmende Beliebtheit erlangt. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Kamagra deutlich günstiger ist als das originale Medikament Viagra. Beide Medikamente haben denselben Wirkstoff Sildenafil. Daher stellen sich Kunden häufig die Fragen: Kann ich Kamagra bedenkenlos einnehmen? Und darf ich Kamagra überhaupt legal und rezeptfrei in der Schweiz online bestellen?

Das Medikament Kamagra im Überblick

Bei Kamagra handelt es sich um ein Generikum des Potenzmittels Viagra, es wird eingesetzt um eine erektile Dysfunktion, auch Impotenz, Potenzstörung oder Erektionsstörung genannt, zu behandeln. Kamagra enthält, ebenso wie das Original Viagra, den Wirkstoff Sildenafil. Dieser zählt zur Klasse der PDE-5-Hemmer und kann die erektile Dysfunktion verbessern.

Das originale Medikament Kamagra, des indischen pharmakologischen Unternehmens Ajanta Pharma, wird nun bereits seit 2009 hergestellt. Ajanta Pharma wurde 1973 in Mumbai gegründet und stellt seit langem Medikamente her die Betroffenen bei Potenzstörungen, Malaria, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Muskel-,Haut- und Augenerkrankungen helfen.

Kamagra

Das Medikament Kamagra enthält den Wirkstoff Sildenafil. Dieser wurde zufällig entdeckt, indem das amerikanische Forschungsinstitut Pfizer nach einem Medikament gegen Herzbeschwerden forschte.

Nachdem die Patienten im Anschluss an die Einnahme des vermeintlichen Herz-Kreislauf-Medikamentes über häufigere, länger anhaltende Erektionen berichteten wurde einige Jahre später die Wirkung von Sildenafil auf Potenzstörungen untersucht und durch Studien nachgewiesen. Gegen Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems ist es hingegen vollkommen wirkungslos.

Wie wirkt Kamagra zur Potenzsteigerung?

Das Medikament Kamagra hilft Betroffenen bei Erektionsstörungen. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass der Wirkstoff Sildenafil selbst keine Erektion auslöst, sondern dazu dient, die Erektion des Penis zu verstärken und aufrecht zu erhalten. Zur erektionsfördernden Wirkung kommt es nur bei sexueller Erregung.

Bei einer erektilen Dysfunktion ist der Penis des Mannes nicht stark genug, um eigenständig bei sexueller Erregung fest zu werden. Eine Erektion ist eine Reaktion der Gefäße, bei der nach einer Reizsetzung Blut in den Penis durch die arteriellen Gefäße fließt.

Wirkung von PDE-5-Hemmern

Durch den in Kamagra enthaltenen Wirkstoff Sildenafil wird das Enzym PDE-5 gehemmt, das sich in der glatten Muskulatur des Penis, sowie in den Lungengefäßen befindet. Durch den Wirkstoff erhöht sich ein Botenstoff in der glatten Muskulatur, die Gefäßmuskulatur des Penis entspannt sich und mehr Blut kann einströmen.

Sildenafil verlangsamt den Vorgang der Erschlaffung des Penis durch blockieren des Enzyms PDE-5. Hierdurch kann eine Erektion leichter entstehen und länger bestehen bleiben. Allerdings erfolgt die Unterstützung der Erektion nur nach eingetretener sexueller Erregung, Potenzmittel alleine können keine Erektion verursachen.

Wirkung von Kamagra im Überblick

  • Erweiterung von Arterien im Penis
  • Erhöhung der Strömung von Blut in die Schwellkörper
  • Entspannung der glatten Muskulatur
  • Blockierung des Enzyms PDE-5
  • Erleichterung und Verlängerung der Erektion

Gefahren und Risiken bei der Einnahme von Kamagra

Kamagra bringt, wie so ziemlich jedes Medikament, die Gefahr für gewisse Nebenwirkungen mit sich. Bei dem Medikament Kamagra sind die Nebenwirkungen in der Regel auf den Wirkstoff Sildenafil zurückzuführen, der von manchen Männern nicht vertragen wird.

Außerdem darf Kamagra auf keinen Fall eingenommen werden, wenn Beschwerden mit dem Herz-, Kreislauf- oder Nervensystem existieren. Ebenso verhält es sich bei Lebererkrankungen, denn in diesen Fällen sind lebensbedrohliche Nebenwirkungen des Medikaments möglich. Zu den häufigsten Nebenwirkungen des Medikaments Kamagra zählen folgende:

  • Kopfschmerzen
  • Sehstörungen
  • Schwindel
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Rötungen im Gesicht

Die Nebenwirkungen verschwinden normalerweise nach ein paar Tagen der Einnahme von selbst. Sollten die Nebeneffekte auch nach einigen Tagen noch auftreten empfiehlt es sich, entweder die Dosis zu verringern, oder das Medikament abzusetzen und sich nach Alternativen umzusehen.

Werden die oben aufgeführten Nebenwirkungen verspürt, sollte in jedem Fall darauf verzichtet werden, aktiv im Straßenverkehr teilzunehmen.

Dosierung des Potenzmittels Kamagra

Kamagra ist in Dosierungen von 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Welche Dosierung Sie einnehmen sollten besprechen Sie im Voraus mit Ihrem behandelnden Arzt, denn die empfohlene Anwendung ist von Mann zu Mann unterschiedlich.

Sollten Sie Hemmungen dabei verspüren, Ihren Arzt nach der für Sie richtigen Dosierung zu fragen, beginnen Sie mit der niedrigst möglichen Dosierung und teilen die Tablette gegebenenfalls in mehrere Teile auf.

Die durchschnittliche Dosierung liegt bei Erektionsstörungen bei 50 mg Kamagra täglich. Es empfiehlt sich, erst einmal auf eine halbe Tablette zurückzugreifen, um die Wirkung sowie eventuelle Nebenwirkungen zu testen. Auch ältere Patienten sollten besonders zu Beginn 25 mg nicht überschreiten.

Wenn das Medikament zur Behandlung von Erektionsproblemen keine Wirkung zeigt, kann bei ausbleibenden Nebenwirkungen die Dosis, im besten Fall nach Absprache mit dem Arzt, langsam gesteigert werden. Die individuelle Dosis kann zwischen 30 Minuten bis zu vier Stunden vor sexueller Aktivität eingenommen werden. Die Wirkung des Medikaments tritt nach etwa 15 bis 60 Minuten ein.

Kann ich Kamagra in der Schweiz kaufen?

Die meisten Potenzmittel dürfen in der EU nur gegen Vorlage eines gültigen, von einem in der EU registrierten und zugelassenen Arzt ausgestellt werden. Kamagra ist eines der wenigen Potenzmittel, dass rezeptfrei bezogen werden kann.

Aufgrund von Skandalen in der Produktion von Medikamenten hat die EU inzwischen ein Einfuhr- und Verkaufsverbot für bestimmte Medikamente aus dem indischen Raum erhoben. Dazu zählen über 300 Generika, das potenzfördernde Medikament Kamagra inbegriffen.

Somit ist der Kauf und Verkauf des Medikaments Kamagra illegal, allerdings existiert in der Schweiz ein Schlupfloch im Heilmittelgesetz. Da die Schweiz kein EU-Staat ist, darf hier eine begrenzte Menge gewisser Medikamente, darunter auch Kamagra, legal gekauft werden.

Ist es legal Kamagra ohne Rezept in der Schweiz zu kaufen?

Privatpersonen in der Schweiz dürfen Potenzmittel  mit Sildenafil bis zu einer Menge von 3000 mg für den Eigengebrauch legal kaufen. Gemäß rechtlicher Grenzen ist es auch Touristen, die als Privatpersonen in der Schweiz sind, erlaubt, den maximalen Monatsbedarf an Medikamenten zur Behandlung von Erektionsstörungen einzuführen.

Im Internet existieren viele verschiedene Anbieter von indischen Generika zur Potenzsteigerung. Diese fordern in der Regel kein Rezept von den Kunden und versenden die Medikamente direkt aus Indien. Viele dieser Firmen betonen, dass der Rechnungsbetrag zurückerstattet oder eine Ersatzlieferung geschickt wird, sollte es Probleme mit der Lieferung der Medikamente am schweizer Zoll geben.

Kamagra Oral Jelly

Bei entsprechender Menge von 3000 mg für eine Privatperson ist der Kauf der Medikamente jedoch legal und somit sind derartige Probleme nicht zu erwarten.

Kamagra ohne Rezept in der Schweiz kaufen: Welche Risiken sollte ich beachten?

Kamagra verdankt seine Wirkung dem Wirkstoff Sildenafil. Sildenafil selbst wird nicht verkauft ohne dass ein gültiges, von einem zugelassenen Arzt ausgestelltes, Rezept vorliegt. Grund hierfür ist, dass es unerwünschte und schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen kann.

Außerdem sind viele Unternehmen auf dem Markt, die Medikamentenfälschungen anbieten, durch welche Anwender ihre Gesundheit gefährden. Diese sind im besten Fall also lediglich völlig wirkungslos. Kauft der Kunde das rezeptfreie Medikament Kamagra direkt von der Firma Ajanta Pharma sind keine derartigen Folgen zu erwarten. Folglich empfiehlt es sich, immer auf die Seriosität der Anbieter zu achten.

Da meist keine Packungsbeilagen vorhanden sind und auch nicht auf Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hingewiesen wird, dürfen die Medikamente in keinem Fall von Patienten mit schweren Herz- und Lebererkrankungen eingenommen werden.

Alternativen zum Kauf von Kamagra in der Schweiz

Zu Kamagra existieren günstige und legale Alternativen. Diese Medikamente durchlaufen strenge Sicherheitskontrollen, weswegen sie nur mit Rezept erhältlich sind. Dadurch wird der Patient vor Medikamentenmissbrauch, beispielsweise durch Fälschungen, geschützt.

Welche Alternativen zu Kamagra sind sicher?

Zwar sind die Alternativen etwas teurer als indisches Kamagra, dafür sind sie weitaus sicherer in ihrer Anwendung. Folgende rezeptpflichtige Medikamente bieten sich als wirkungsvolle Alternativen zur Potenzsteigerung an:

  • Sildenafil Generika von Teva, Sandoz oder Pfizer
  • Tadalafil Generika von Cialis
  • Vardenafil Generika von Levitra

sildehexal kaufen

Kann ich die Alternativen zu Kamagra mit einem Online-Rezept bestellen?

Möchten Sie nicht zu einem Arzt vor Ort um sich ein Rezept ausstellen zu lassen, sondern stattdessen direkt online bestellen, so können Sie sich einfach über das Internet von einem Arzt online, nach Beratung und Diagnosestellung, ein Rezept ausstellen lassen.

Hierzu muss ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt und anschließend gegebenenfalls ein Erstgespräch durchgeführt werden. In diesem Gespräch werden Fragen zur allgemeinen Gesundheit, sowie zu den individuellen Beschwerden gestellt.

Der Fragebogen, welcher unter anderem Informationen zu Alter, Größe, Gewicht und Krankheiten des Patienten enthält, wird an einen in der EU registrierten Arzt bzw. an eine in der EU registrierte Ärztin weitergeleitet. Nach deren Prüfung erfolgt die Ausstellung des Rezeptes.

Das Rezept wird im Anschluss an eine Versandapotheke weitergeleitet, welche noch einmal die Korrektheit der Angaben überprüft und im Anschluss dem Kunden das jeweilige Medikament zukommen lässt.

Potenzmittel in der Schweiz online kaufen – so funktioniert’s

Warum kann ich Potenzmittel in der Schweiz online kaufen?

Die Bestellung bei Treated.com ist eine legale Möglichkeit, Medikamente (Viagra, Cialis, Levitra, Spedra und die Generika (Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil)) online zu kaufen. Das Rezept wird von einem Arzt ausgestellt, welcher nach EU-Richtlinien zugelassen und registriert ist.

Wie kann ich Potenzmittel in der Schweiz online bestellen?

Bei Treated.com wird Ihr ausgefüllter Fragebogen von einem registrierten Arzt geprüft, welcher ein gültiges Rezept ausstellen. Anschließend können Sie Viagra, Cialis, Levitra, Spedra und die Generika (Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil) bestellen.

Kann ich rezeptfrei Kamagra in der Schweiz bestellen?

Die rezeptpflichtigen Medikamente Viagra, Cialis, Levitra, Spedra und die Generika (Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil) dürfen Sie nur nach Vorlage eines gültigen Rezepts legal bestellen.

Potenzmittel Vergleich

Ist es sicher Potenzmittel in der Schweiz bei einer Online-Apotheke zu bestellen?

Legal agierende Apotheken aus EU-Ländern sind von der nationalen Aufsichtsbehörde geprüft und zertifiziert. Das EU-Sicherheitslogo auf treated.com garantiert Ihnen, dass die Regeln eingehalten werden.

Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich bei der Online-Apotheke?

Bei treated.com ist es derzeit möglich Medikamente per Kredit- und Bankkarte, Nachnahme oder auf Rechnung zu bezahlen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter