Propecia ohne Rezept bestellen: : Online Rezept vom Arzt

Nicht nur bei Frauen sind Haare ein Zeichen von Schönheit und Vitalität. Auch bei Männern sind volle und gesunde Haare ein wichtiger Faktor für die Außenwirkung und das eigene Selbstwertgefühl. Viele Männer leiden sehr unter ihrem Haarausfall und ihrem Aussehen.

Doch Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Es gibt verschiedene Arten dieses Krankheitsbildes und ebenso viele individuelle Ursachen dafür. Je nach Art, Stärke und Ursache des Haarausfalls gibt es verschiedene Medikamente, die einmal den Haarausfall aufhalten und außerdem den Haarwuchs anregen.

So greifen viele Männer zu natürlichen Mitteln oder auch Medikamenten. Da einige Medikamente sehr erfolgversprechend sind, werden auch zu oft die Nebenwirkungen ignoriert.

Propecia gegen Haarausfall bei Männern

Das rezeptpflichtige Medikament Propecia beinhaltet den Wirkstoff Finasterid (Wirkstoffklasse 5-alpha-Reduktasehemmer) und bekämpft effektiv Haarausfall (androgenetischer Alopezie) bei Männern zwischen 18 und 41 Jahren.

In kleinen Dosen wirkt Finasterid gegen einen hormonell bedingten Haarausfall und in höheren Dosen wird er gegen gutartige Vergrößerungen der Prostata eingesetzt. Die Wirkstoffe von Propecia wirken allerdings nur bei Männern und sind bei Frauen und Kindern wirkungslos.

Propecia ist unkompliziert in der Einnahme und für eine langfristige Therapie gedacht. Es wird bereits im frühen Stadium des Haarausfalls eingesetzt, desto fortgeschrittener der Haarausfall, umso wirkungsloser ist das Medikament.

Propecia

Haben die Patienten sogenannte Geheimratsecken, einen zurück weichenden Haaransatz oder bereits einen vollständigen Haarverlust, so zeigt das Medikament keine Wirkung.

Die übliche Einnahmedauer beträgt drei bis sechs Monate. Dabei kann Propecia den Haarausfall nicht final therapieren, aber signifikant bremsen. In einigen Studien zeigte sich  nach einer Anwendungsdauer von einem Jahr oder mehr eine Verbesserung des Haarwachstums.

Mehr zu Finasterid:

Wirkung von Propecia (Finasterid)

Oft ist Haarausfall bei Männern den Hormonen geschuldet und das Prohormon Testosteron wird von dem Enzym Typ-II-5-Alpha-Reduktase in das fünfmal stärkere wirksame Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt.

DHT ist letztendlich dafür verantwortlich, dass sich das Haarwachstum verschlechtert, die Wachstumsphasen der Haare verkürzt und eine Verdünnung der Haare verursacht.

Der Wirkstoff Finasterid in Propecia senkt den DHT-Spiegel und die Haarwurzeln können wieder ihre normale Größe und Funktion einnehmen. Das Haar wird langsam wieder kräftiger und wächst gesund und stark nach. Dieses Wachstum wurde in vielen Studien bewiesen und viele Berichte mit Fotografien im Internet zeigen, wie Propecia wirkt.

Wirkung von Finasterid

Schauen Sie sich am besten einmal an, welche Stellen nachwachsen können und welche Ergebnisse Sie erwarten können, bevor Sie enttäuscht werden. Auch Ihr Arzt kann Ihnen sagen, welchen Erfolg man bei Ihren Haaren erwarten kann.

Einnahme und Dosierung von Propecia

Finasterid wurde erst nur zur Behandlung von Benignen Prostatahyperplasie (BPH), also der gutartigen Prostatavergrößerung, eingesetzt. Während der Therapie zeigte sich, dass neben verringerten Prostatabeschwerden auch der Haarverlust von einigen Männer sich essentiell verbesserte. Gut für den Hersteller MSD, der daraufhin das Haarwuchsmittel Propecia auf den Markt brachte.

Wie ist Propecia dosiert?

  • Dosierung: 1 mg/Tag
  • Altersgruppe: Männer im Alter von 18 bis 41 Jahren

Bei hormonell bedingten Haarausfall beeinflusst das DHT den Wachstumszyklus der Haarfollikel und führt zu lichtem, dünnem Haar und Glatzenbildung.

Das Medikament wird in Form von Tabletten eingenommen. Der Wirkstoff wird fast vollständig (bis zu 80 %) vom Darm aufgenommen und ins Blut weitergegeben. Die Wirkung tritt ungefähr zwei Stunden nach Einnahme ein. Danach wird der Wirkstoff in der Leber wieder abgebaut und ausgeschieden.

Solange das Medikament Propecia regelmäßig eingenommen wird, kann der Haarverlust verlangsamt und das Haarwachstum verstärkt werden. Sobald jedoch der Patient die Tabletten absetzt, verschwindet der positive Effekt wieder und die Haare werden wieder dünner und weniger.

Das bedeutet eine dauerhafte Wirkung und ein dauerhaftes Ergebnis können nur dann erzielt werden, wenn das Medikament täglich eingenommen wird. Bessere Ergebnisse lassen sich jedoch erzielen, wenn zusätzlich weitere Medikamente, natürliche Mittel oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden

Auch Nebenwirkungen, die während der Behandlung aufgetreten sind, können auch nach dem Absetzten des Medikamentes noch bestehen bleiben. In medizinischen Kreisen spricht man dann von dem Post-Finasterid-Syndrom.

Nebenwirkungen von Propecia

Propecia und der Wirkstoff Finasterid greifen in den Hormonhaushalt des Patienten ein und können bei Beginn der Therapie verschiedene Nebenwirkungen auslösen, die in der Regel nach einigen Tagen wieder abklingen. In seltenen Fällen können einige Nebenwirkungen länger anhalten oder nach dem Absetzen von Propecia wieder auftreten.

Sollte die Behandlung kürzer als ein Monat sein, können Sie das Medikament absetzen und haben sich keinen Schaden zugefügt. Jede Behandlung, die länger als einen Monat dauert, birgt gesundheitliche Nebenwirkungen.

Da sich der Körper erst an ein Medikament gewöhnen muss, sollte man unterscheiden, was Anfangserscheinungen und was begleitende Nebenwirkungen sind. Wenn nach der direkten Einnahme folgende Beschwerden auftreten, setzen Sie Propecia sofort ab und fragen Sie einen Arzt.

Beschwerden direkt nach der Einnahme:

  • Schwellung von Lippen, Gesicht, Zunge oder Hals
  • Schluckbeschwerden und Halsschmerz
  • Nesselsucht (nässender, juckender Hautausschlag)
  • Atembeschwerden
  • Veränderungen am Brustgewebe und Brustwarzen

 Nebenwirkungen von Propecia, die im Laufe der Behandlung auftreten können:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen wie Ausschlag und Juckreiz
  • Berührungsempfindlichkeit oder Vergrößerung der Brust
  • Hodenschmerzen und Druckempfindlichkeit
  • Blut im Sperma
  • Herzklopfen
  • Angstzustände
  • erhöhte Leberenzyme
  • vermindertes Verlangen nach Sex
  • Schwierigkeiten bei der Erektion
  • Störungen des Samenergusses
  • Verringerte Menge an Samenflüssigkeit
  • Unfruchtbarkeit bei Männern und/oder Abnahme der Samenqualität
  • Abgeschlagenheit
  • Schlafstörungen
  • Schüttelfrost
  • starke Schweißausbrüche
  • Verwirrung, Schwäche und Schwindel
  • plötzliche Gewichtszunahme
  • Fließschnupfen, verstopfte Nase
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit
  • Depressionen

Nach dem Absetzen der Behandlung können weiterhin Schwierigkeiten bei der Erektion, sexuelle Unlust und Ejakulationsschwierigkeiten bestehen. Aus diesen Schwierigkeiten können Folgen wie Depressionen und sogar Suizidgedanken entstehen.

Männer, die über einen längeren Zeitraum Propecia einnehmen, gehen ein hohes Risiko ein an starken Nebenwirkungen zu leiden. Der Nutzen von vollem und schönem Haar ist im Vergleich zu möglichen schweren Nebenwirkungen mehr als vernachlässigbar.

Was spricht gegen eine Einnahme von Propecia?

Bei den folgenden Anzeichen oder Voraussetzungen sollten Sie Propecia oder andere Produkte mit dem Wirkstoff Finasterid nicht einnehmen:

  • Wenn Sie überempfindlich oder allergisch gegen Finasterid oder andere Bestandteilen von Propecia sind.
  • Wenn Sie eine Frau sind, wird von der Einnahme abgeraten. Propecia ist nachweislich bei Frauen mit Haarausfall nicht wirksam.
  • Wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.

Bei den folgenden Anzeichen vor und während der Einnahme von Propecia sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen:

  • Wenn Sie an prostataspezifische Antigen (PSA) leiden und in Behandlung sind.
  • Wenn Sie Propecia eine längere Zeit einnehmen und die Auswirkungen von Zeugungsunfähigkeit abklären wollen.
  • Wenn Sie an Brustkrebs leiden.
  • Wenn Sie an Depressionen oder Stimmungsänderungen leiden.
  • Wenn Sie andere Medikamente regelmäßig einnehmen.
  • Wenn Sie unter Laktoseintoleranz leiden.

Sollten Sie an anderen Vorerkrankungen leiden oder sich unsicher sein, empfehlen wir Ihnen vor der Einnahme von Propecia einen Arzt aufzusuchen und alle Fragen zu klären.

Außerdem sollten schwangere und stillende Frauen weder Propecia einnehmen noch damit in Berührung kommen. Im schlimmsten Fall können schon kleine Mengen des Medikamentes aufgenommen werden und die Gesundheit und die Entwicklung des Kindes enorm schädigen.

Aktuelle Erfahrungen mit Propecia

In vielen medizinischen Gesundheitsforen wurde Propecia bewertet und zusammenfassend kann man sagen, dass sich die meisten Bewertungen auf zwei Punkte reduzieren lassen:

  • Hohe Wirksamkeit:

Das Medikament Propecia ist sehr wirksam und kann bei hormonell bedingten Haarausfall gute Ergebnisse erzielen. Es kann den Haarausfall stoppen, das Nachwachsen an kahlen Stellen konnten nur sehr wenige Männer bestätigen. So sind die Kunden, wenn es allein um die Wirkung und den Erfolg von Propecia geht, sehr zufrieden.

  • Starke Nebenwirkungen:

Doch abgesehen von der Wirkung liest man in vielen Erfahrungsberichten von starken und lebensverändernden Nebenwirkungen. Viele Menschen klagen über Ausschlag, Gewichtszunahme oder Antriebslosigkeit. Bei einigen Menschen kommen Erektionsstörungen und Depressionen hinzu. Allerdings gibt es auch Männer, die das Medikament besser vertragen und keine Nebenwirkungen vor oder nach der Behandlung zeigen.

Viele Männer warnen im Internet und erzählen ihren persönlichen Leidensweg oder werben für natürliche Heilmittel. Laut offiziellen Studien leiden zwei bis drei Prozent der Anwender an Nebenwirkungen wie verminderter Libido und ein Prozent leidet an Erektionsstörungen und Depressionen.

Auch leiden manche Männer an dem Post-Finasterid-Syndrom (PFS), das nach Absetzen des Medikamentes Propecia auftreten kann. Die Patienten leiden dann an psychischen, kognitiven, sexuellen und körperlichen Nebenwirkungen. Dies kann sich von einigen Monaten bis hin zu einigen Jahren hinziehen. Dabei macht es keinen Unterschied, wie lange Propecia davor eingenommen wurde.

Propecia sicher online bestellen – So funktioniert es

Wie auch viele andere Medikamente können Sie auch Propecia online bestellen. Wählen Sie dazu eine seriöse und zertifizierte Online-Klinik mit einer ebenfalls seriösen und zugelassenen Online-Apotheke.

Beantworten Sie danach den medizinischen Fragebogen. Dieser Fragebogen und Ihre Antworten werden im nächsten Schritt von einem Online-Arzt geprüft und es wird ein Online-Rezept ausgestellt.

Das Online-Rezept wird direkt an die Versandapotheke übermittelt und Sie können gleich bezahlen. Die Bezahlung erfolgt mit Kreditkarte, Nachname oder Direkt-Überweisung. Die Bezahlung mit PayPal ist für rezeptpflichtige Medikamente gesetzlich nicht möglich. Sollten Sie auf ein Angebot stoßen, wo Sie per PayPal bezahlen können, dann brechen Sie den Vorgang ab. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um eine unseriöse Online-Klinik und um ein gefälschtes Medikament.

Viele Patienten nutzen vor allem die Möglichkeit rezeptpflichtige Medikamente online über die Online-Kliniken zu bestellen, da sie sich den oft unangenehmen Gang zum Arzt und auch die langen Wartezeiten vor Ort sparen wollen. Auch für Folgerezepte ist dies die einfachste und schnellste Option für viele Patienten.

Nehmen Sie sich allerdings vorher ein bisschen Zeit und vergleichen Sie einige Online-Kliniken und ihre Services. Denn nicht jede Online-Klinik, die einen guten Eindruck auf der Webseite macht, ist legal und zugelassen. Achten Sie immer darauf, dass Sie ein Impressum mit Kontaktdaten und die Zertifizierungslogos auf der Webseite finden. Das gilt für die Online-Klinik und auch die Partnerapotheken.

Wenn Sie irgendwo im Internet ein rezeptfreies Propecia bestellen und kaufen können, lassen Sie lieber die Finger davon. Hierbei handelt es sich meistens um billige Nachahmer-Produkte oder Fälschungen, die Ihre Gesundheit gefährden können.

Propecia online kaufen – Fragen und Antworten

Warum kann ich Propecia kaufen?

Mehr als 10.000 Männer haben hormonell bedingten Haarausfall und behandeln diesen mit natürlichen Mitteln oder Medikamenten. Propecia ist ein gut verträgliches Medikament, das gute Erfolge erzielt.

Wie kann ich Propecia online kaufen? 

Der Kauf von Propecia kann wie viele andere Medikamente über Online-Kliniken getätigt werden. Der Patient bekommt nach Anmeldung ein Online-Rezept von einem Online-Arzt ausgeschrieben, welches bei der Online-Apotheke bestellt werden kann.

Kann ich Propecia rezeptfrei kaufen?

Nein, Propecia ist verschreibungspflichtig. Mehr als 10.000 Männer behandeln ihren Haarausfall mit Propecia und in Kombination mit Medikamenten oder mit Vorerkrankungen kann es zu Nebenwirkungen kommen und muss vorher ärztlich abgeklärt werden.

Wie sicher hilft Propecia bei Haarausfall?

Propecia wirkt zuverlässig und effektiv bei hormonell bedingten Haarausfall. Allerdings kann es zu starken und länger andauernden Nebenwirkungen kommen. Sobald das Medikament abgesetzt wird, lässt auch die Wirkung nach.

Wie kann ich Propecia online bezahlen?

Nachdem Sie ein Online-Rezept erhalten haben, können Sie das Rezept direkt in der Versandapotheke kaufen. Bezahlen können Sie mit Online-Überweisung, Kreditkarte oder Nachname. Mit PayPal können Sie keine verschreibungspflichtigen Medikamente kaufen.

Das könnte Sie interessieren:

Quellen:

  1. Propecia 1mg Filmtabletten. In: MSD Sharp & Dohme GmbH. URL: msd.de
  2. Evaluation of efficacy and safety of finasteride 10 mg in 3177 Japanese men with androgenetic alopecia. In: Sato A et al. (2012). URL: ncbi.nlm.nih.gov
  3. Nur Finasterid und Minoxidil helfen gegen den Kahlschlag. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG. URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
  4. Finasteride and sexual side effects Venkataram Mysore; In: Indian Dermatol Online J. 2012 Jan-Apr; 3(1): 62–65. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  5. Comparison of finasteride a 4a reductase inhibitor, and various commercial plant extracts in in vitrro and in vivo 5a reductase inhibition. In: Linda Rhodes et al (1993). URL: onlinelibrary.wiley.com
  6. Androgenetische Alopezie: Finasterid bietet kausale Therapie. Deutscher Ärzteverlag GmbH. URL: aerzteblatt.de
  7. Finasteride in the treatment of men with frontal male pattern hair loss. In: James Leyden et al. URL: jaad.org
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter