Sildenafil Basics bestellen: Online Rezept vom Arzt inkl.

Laut Statistik leidet jeder zehnte Mann unter Erektionsstörungen. Das kann die Lebensqualität deutlich einschränken und führt häufig zu Beziehungsproblemen, in dessen Folge psychische Beschwerden den Leidensdruck für den Betroffenen noch verstärken.

Mit Viagra gelang es mehr durch Zufall dem US-amerikanischen Unternehmen Pfizer ein wirksames Mittel für Männer zu entwickeln, dass bei erektiler Dysfunktion Abhilfe schaffen kann. Inzwischen gibt es aber auch insgesamt vier in Deutschland zugelassene Wirkstoffe, aus denen Pharmaunternehmen unterschiedliche Medikamente, die sogenannten Viagra-Generika, auf den Markt hergestellt haben. Eines davon ist das Unternehmen Basics GmbH aus Leverkusen.

Durch eine Verordnung innerhalb der Europäischen Union können Betroffene Potenzmittel wie Sildenafil Basics mittels Online-Rezept erhalten. In unserem Artikel erfahren Sie alles zum Ablauf der Bestellung, aber auch zur Wirkung, den Nebenwirkungen und den Gegenanzeigen bei der Behandlung mit Sildenafil Basics.

Sildenafil Basics – Was ist das?

Medizinisch bezeichnet werden Erektionsstörungen mit dem Begriff der erektilen Dysfunktion. Solche Erektionsstörungen können entweder ohne erkennbare Ursache oder als Folge einer anderen Grunderkrankung auftreten. Mit zunehmendem Alter treten diese häufiger auf. In der Altersgruppe der Männer von 49 bis 65 ist es etwa jeder siebte, in der Altersgruppe der über 65-Jährigen aber schon jeder dritte.

Sildenafil Basics ist ein Mittel zur Behandlung von Erektionsstörungen und gilt als Viagra-Generika. Genauso wie beim Original ist hier der Wirkstoff Sildenafil im Einsatz. Er ist einer von insgesamt vier Wirkstoffen zur Behandlung von Potenzstörungen beim Mann. Neben seiner Verwendung als Therapie gegen Erektionsstörungen wird er aber auch zur Regelung des Lungenhochdrucks (pulmonaler Hypertonie) verschrieben.

Sildenafil Basics

In Deutschland fällt das Medikament Sildenafil Basics unter die ärztliche Verschreibungspflicht, das bedeutet der Patient benötigt ein ärztliches Rezept, um das Medikament von seiner Apotheke zu erhalten.

Als Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen gehört es zur Wirkstoffklasse der PDE-5 Hemmer. Sildenafil hemmt den Abbau eines körpereigenen Botenstoffes, der unter sexueller Erregung vermehrt im Körper produziert wird. Sildenafil wirkt direkt am Phosphodiesterase 5 Enzym, dass diesen Botenstoff abbaut. Daher die Bezeichnung PDE-5 Hemmer.

Sildenafil Basics ist nur in der Dosierung mit 100 mg des Wirkstoffes Sildenafil erhältlich. Die Packungsgrößen sind wie folgt:

  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 4 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 12 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 20 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 24 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 48 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 60 Filmtabletten
  • SILDENAFIL BASICS 100 mg 90 Filmtabletten

Das Arzneimittel ist vor allem für Männer über 50 vorgesehen, es ist allerdings auch für jüngere Männer geeignet. Die Dosierung richtet sich nach der ärztlichen Empfehlung und sollte nicht eigenmächtig verändert werden.

Als Generika unterscheidet sich das Produkt nur hinsichtlich des Namens, der Aufmachung der Packung und vor allem mit Blick auf den Preis vom Original-Viagra.

Lesen Sie mehr:

Zusammenfassung:

  • Hersteller: Pharma GmbH Leverkusen
  • Rezeptpflichtig in Deutschland
  • Packungsgrößen von 2 bis 90 Filmtabletten
  • Wirkstoff Sildenafil
  • Wirkstoffklasse PDE-5 Hemmer
  • Dosierungen nur mit 100 mg verfügbar
  • Deutlich günstiger als Viagra

Die Wirkung von Sildenafil Basics

Vor der Einleitung einer Therapie sollte zunächst eine gründliche Untersuchung des Betroffenen Mannes erfolgen. Nur so lassen sich Ursachen und Risikofaktoren genauer beurteilen. Häufig sind Erektionsstörungen die Folge von Verletzungen oder Operationen. Auch als Nebenwirkung durch die Einnahme von Medikamenten gegen Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder Antidepressiva sind Erektionsstörungen bekannt.

In den Schwellkörpern des Penis werden unter sexueller Erregung Nervenbotenstoffe und Stickstoffoxid freigesetzt. Eine Erektion tritt dadurch auf, dass die Arterien geweitet werden und die Blutzufuhr steigt.

Das schwammartige Gewebe der Schwellkörper füllt sich mit Blut. Gleichzeitig werden die Blutgefäße zusammengepresst, sodass der Druck im Schwellkörper aufrechterhalten werden kann. Es kommt dadurch zu einer Erektion.

Wirkung von PDE-5-Hemmern

Hier kommt nun der Wirkstoff Sildenafil zum Einsatz, denn er versorgt die Blutgefäße mit einer hohen Blutzufuhr, indem das weiche Muskelgewebe im Penis entspannt wird. Gleichzeitig setzt der Wirkstoff am Botenstoff an, der unter sexueller Erregung vermehrt gebildet wird. Dessen Abbau verzögert sich, da das Generika das Enzym PDE-5 hemmt.

Das Enzym ist nach dem Höhepunkt oder der Erektion dafür da, dass Blut wieder aus dem Penis herausfließen zu lassen und sorgt für die Entspannung der Muskulatur. Sildenafil verhindert, dass dies zu früh passiert und verlangsamt den Abbau des Botenstoffes.

Erektionsstörungen werden mit sogenannten Potenzmittel behandelt, zu denen auch Sildenafil Basics gehört. Der Wirkstoff hat aber keinerlei Einfluss auf die Libido oder verstärkt den Drang nach sexueller Aktivität.

Daher ist der Begriff auf den ersten Blick irreführend. Sildenafil Basics gehört zu den Bedarfsmedikamenten, da es nur situationsbedingt kurz vor der geplanten sexuellen Aktivität eingenommen wird.

Zur Langzeitbehandlung ist Sildenafil Basics grundsätzlich nicht gedacht. Da es aber auch zur Regulierung des Lungenblutdruckes eingesetzt wird, kann es möglich sein, dass Ihr Arzt Ihnen das Medikament zur täglichen Einnahme verschreibt.

In seltenen Fällen machen Erektionsstörungen es notwendig, dass Sie Sildenafil täglich oder über einen längeren Zeitraum regelmäßig einnehmen müssen. Genaueres zur Anwendung oder Dosierung erfahren Sie aber bei Ihrem Arzt.

Beachten Sie bitte, dass die sexuelle Stimulation Voraussetzung für die Wirkung von Sildenafil ist und ansonsten keine Wirkung eintritt.

Ratgeber rund um Potenzmittel:

Wie lange wirkt Sildenafil?

Sildenafil benötigt etwas Zeit, bis es im Körper wirkt. Die orale Einnahme ist daher rund 60 Minuten vor der geplanten sexuellen Aktivität zu empfehlen. Beachten Sie bitte, dass üppige Mahlzeiten den Wirkungseintritt nach hinten verschieben können. Auch in Kombination mit Alkohol kann es zu einem verlängerten Wirkungseintritt von Sildenafil kommen.

Rund 3 bis 4 Stunden nach der Einnahme einer Sildenafil Filmtablette ist eine oder sind mehrere Erektionen möglich. Eine Dauererektion stellt sich in aller Regel jedoch nicht ein.

Sildenafil

Die maximale Konzentration im Blut konnte in verschiedenen Studien nach etwa 60 bis 90 Minuten festgestellt werden. Die Halbwertszeit von Sildenafil liegt bei ca. 4 Stunden, nach dieser Zeit ist die Hälfte des Wirkstoffes im Körper bereits verstoffwechselt.

Die maximale empfohlene Dosierung innerhalb von 24 Stunden beträgt 1 Filmtablette Sildenafil Basics 100 mg. Genaue Anweisungen zur Dosierung und der Dauer der Anwendung erhalten Sie aber von Ihrem Arzt.

Einnahme von Sildenafil Basics

Rund 60 Minuten vor der geplanten sexuellen Aktivität nehmen Sie Sildenafil Basics gemäß den Dosierungsanleitung Ihres Arztes ein. Die Filmtablette wird unzerkaut mit etwas Flüssigkeit geschluckt.

Bis zum Wirkungseintritt kann bereits mit der sexuellen Stimulation begonnen werden. Bitte denken Sie daran, dass dieses Potenzmittel eine sexuelle Stimulation benötigt,- ohne diese ist das Medikament wirkungslos.

Sollten Sie nach rund 60 Minuten trotzdem keine Wirkung verspüren, dann nehmen Sie auf keinen Fall eine weitere Tablette ein, außer dies ist mit Ihrem Arzt im Vorfeld so abgesprochen. In der Regel ist die maximale Dosis innerhalb von 24 Stunden 1 Filmtablette Sildenafil Basics.

Bitte informieren Sie auch dann Ihren Arzt, wenn sie keinerlei Wirkung spüren, denn er kann unter Umständen die Dosis erhöhen. Die maximale Tagesdosierung wird in medizinischen Quellen mit 100 mg angegeben.

Patienten mit Leber- und Nierenschwäche beginnen in der Regel mit der Dosierung von 25 mg, die Dosiserhöhung muss mit dem Arzt abgeklärt werden. Üblicherweise liegt der Wirkstoff in Viagra-Generika mit Sildenafil in Form von Salzen als Sildenafil-Citrat vor.

Sildenafil Basics wird ausschließlich männlichen Patienten über 18 Jahren verschrieben. Das Medikament ist nicht für Frauen und Patienten unter 18 Jahren vorgesehen. Es darf nicht mit anderen Potenzmittel in Kombination eingenommen werden.

Nebenwirkungen & Gegenanzeigen Sildenafil Basics

Wie jedes Arzneimittel kann auch Sildenafil Basics Nebenwirkungen haben, die aber nicht zwingend auftreten müssen. Die häufigsten Nebenwirkungen, die in Verbindung mit diesem Medikament auftreten sind wie folgt:

Sehr häufig auftretende Nebenwirkungen

  • Kopfschmerzen
  • Verstopfte Nase
  • Hitzegefühl

Häufige Nebenwirkungen

  • Übelkeit
  • Gesichtsrötung
  • Hitzewallungen
  • Plötzliches Wärmegefühl
  • Verdauungsstörungen
  • Störungen des Farbsehens
  • Verschwommenes Sehen
  • Sehstörungen
  • Verstopfte Nase
  • Schwindel
  • Bindehautkrankheiten
  • Anhaltender Hautausschlag
  • Magen-Darm-Beschwerden

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen

  • Erbrechen
  • Hautausschläge und andere schwerwiegende Hautreaktionen
  • Reizungen der Augen, leicht gerötete oder blutunterlaufene Augen
  • Augenschmerzen
  • Sehen von Lichtblitze
  • Optische Helligkeit
  • Herzklopfen
  • Schneller Herzschlag oder Herzjagen
  • Ein niedriger oder hoher Blutdruck
  • Muskelschmerzen
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit
  • Vermindertes Tastgefühl
  • Schwindel
  • Ohrensausen
  • Trockener Mund
  • Verstopfte Nasennebenhöhlen
  • Entzündungen der Nasenschleimhaut
  • Laufende Nase oder Nasenbluten
  • Niesen oder verstopfte Nase
  • Schmerzen im Oberbauch
  • Sodbrennen
  • Blut im Urin
  • Schmerzen in den Armen oder Beinen
  • Brustschmerzen

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen

  • Ohnmacht
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Doppeltsehen
  • Verfärbung des Augapfels
  • Trockene Nase
  • Schwellungen in der Nase
  • Reizbarkeit
  • Durchblutungsstörungen im Gehirn
  • Engegefühl im Hals
  • Verminderte Sehschärfe
  • Pupillenerweiterung
  • Schwerhörigkeit
  • Taubheit
  • Schwellungen des Auges oder Augenlid

Gelegentlich kommt es zu einer allergischen Reaktion auf den Wirkstoff, der sich vor allem durch pfeifendes Atmen, Schwierigkeiten beim Atmen sowie durch Schwellung der Augenlider, der Lippen oder des Rachens zeigt. Informieren Sie umgehend Ihren Arzt darüber und nehmen Sie keine weitere Dosis von Sildenafil Basics ein.

Aus der Vergangenheit wurden Fälle von einer Herzerkrankung, instabile Angina pectoris, und auch von plötzlichen Todesfälle berichtet. Es ist bisher nicht abschließend geklärt, ob ein direkter Zusammenhang mit der Einnahme des Wirkstoffes besteht und/oder ob die Männer Vorerkrankungen aufwiesen.

Daher kann nicht beurteilt werden, ob diese Ereignisse in direktem Zusammenhang mit Potenzmitteln wie Sildenafil Basics stehen.

Wenn Sie Nebenwirkungen an sich beobachten, dann wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder einen Apotheker. Das gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Beschreibung aufgeführt sind. Bitte beachten Sie stets die Beipackinformationen des Medikamentes mit allen Angaben des Hersteller in Zusammenhang mit der Einnahme von Sildenafil Basics.

Wechselwirkungen von Sildenafil Basics

Das Medikament darf nicht mit anderen Arzneimittel kombiniert werden, die Nitrate enthalten. Bei gleichzeitiger Einnahme kann es zu einem gefährlichen Absenken des Blutdruckes kommen. Auch bei gleichzeitiger Behandlung von Sildenafil und Medikamenten zur Behandlung von Herzproblemen besteht ein solches Risiko. Hier müssen Sie unbedingt vorher Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.

Verzichten Sie während der Einnahmen von Sildenafil Basics auf Alkohol, da es unter Umständen nicht zum Wirkungseintritt kommen kann.

Sildenafil reagiert auf grapefruithaltige Getränke und Zubereitungen sowie auf den Verzehr von Grapefruit, Pomelo, Pampelmusen und Bitterorangen. Zitrusfrüchte haben Einfluss auf den Stoffwechsel im menschlichen Körper und beeinträchtigen dadurch gegebenenfalls die Wirkung des Potenzmittels. Bitte verzichten Sie während der Einnahme von Sildenafil auf diese Lebensmittel.

Wie kann ich Sildenafil Basics mit Online-Rezept kaufen – Wie funktioniert es?

Warum kann ich Sildenafil Basics online kaufen?

Gemäß einer Verordnung innerhalb der Europäischen Union ist es Versandapotheken mit Sitz im Vereinigten Königreich (UK) und den Niederlanden gestattet, nach Prüfung der Eignung eines Patienten durch einen Arzt und/oder Apotheker, ein Rezept für Sildenafil Basics auszustellen.

Wie kann ich Sildenafil Basics online bestellen?

Durch das Ausfüllen eines Online-Fragebogens wird die Eignung durch einen Arzt und/oder Apotheker bei DoktorAbC.com geprüft. Am besten geeignet ist der Service für Patienten, die das Medikament bereits von Ihrem Arzt verschrieben bekommen haben und jetzt ein Wiederholungsrezept benötigen.

Doktorabc online

Kann ich Sildenafil Basics ohne Rezept kaufen?

Nein, es handelt sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament in Deutschland.

Ist es sicher Sildenafil Basics bei DoktorAbC.com zu bestellen?

Ja, da die Versandapotheke DoktorAbC.com zu den zertifizierten Online-Apotheken gehört, ist das Bestellen von Sildenafil Basics sicher.

Wie kann ich bei DoktorAbC.com bezahlen?

Derzeit akzeptiert die Versandapotheke DoktorAbC.com Zahlung per Kredit- und Bankkarte, per Nachnahme oder auf Rechnung (innerhalb von 14 Tagen).

Das könnte Sie interessieren:

Quellen:

  1. Beipackzettel von SILDENAFIL BASICS 100 mg Filmtabletten. In: Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG –  Gesundheits-Tipps und Infos zu Medizin, Krankheiten, Therapien, Laborwerten und Medikamenten. URL: apotheken-umschau.de
  2. Potenzmittel: Sildenafil-Generika setzen sich durch. Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  3. Privatvergnügen Sildenafil:Wissenswertes zu PDE-5-Inhibitoren. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG. URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
  4. Mondaini et al.: Sildenafil does not improve sexual function in men without erectile dysfunction but does reduce the postorgasmic refractory time. In: Int. J. Impot. Res. Band 14, Nr. 3, S. 225–228.
  5.  H. Baquero et al. (2006): Oral sildenafil in infants with persistent pulmonary hypertension of the newborn: a pilot randomized blinded study. In: Pediatrics. Bd. 117, S. 1077–1083.
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Unsere Empfehlungen: Die besten Angebote!