Welche Viagra Alternativen gibt es? – Viagra Ersatz im Check

Potenzschwäche, die erektile Dysfunktion, ist ein häufig auftretendes Problem bei Männern. Ob durch medizinische Ursachen hervorgerufen, durch Nebenwirkungen anderer Medikamente oder durch eine zu große psychische Belastung: Potenzmittel können die erektile Dysfunktion beheben und die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Hierbei müssen Sie nicht immer zu Viagra greifen. Welche Viagra Alternativen gibt es? Es gibt verschiedene Produkte und Anwendungsformen, die die gleiche Wirkung haben.

Welche verschreibungspflichtigen Alternativen gibt es zum Potenzmittel Viagra?

Cialis (Tadalafil)

Der Wirkstoff hinter Cialis ist Tadalafil, ein Phosphodiesterase-5-Inhibitor (PDE-5-Hemmer). Die PDE-5-Hemmer wirken direkt auf die Blutzufuhr im Penis. Das Enzym, welches bei einer sexuellen Stimulation ausgeschüttet wird, sorgt für die Entspannung der glatten Muskeln am Penis. Dies ermöglicht ein vermehrtes Einströmen von Blutes und somit eine Erektion.

Cialis

Die PDE-5 Hemmer verhindern den Abbau des Enzyms und bewirken damit einen besseren Blutfluss und beheben die dysfunktionale Erektionsstörung.

Etwa 2 Stunden vor der geplanten sexuellen Aktivität sollten Sie Cialis einnehmen, um die volle Wirkung zu erhalten. Danach können Sie mit einer Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden rechnen. Es kann also gut für spontane Zusammentreffen genutzt werden. Die wichtigste Voraussetzung ist natürlich die sexuelle Stimulation. Ohne diese kann das Medikament nicht wirken.

Cialis ist ein rezeptpflichtiges Medikament in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich. Die reguläre Anfangsdosis liegt bei 10 mg, welche je nach Bedarf und in Absprache mit Ihrem Arzt auf 20 mg erhöht werden kann. Für den täglichen Bedarf ist Cialis nicht geeignet, da sich hier die Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Muskel- und Gliederschmerzen, Schwindel oder Kopfschmerzen verstärken können.

Lesen Sie mehr:

Levitra (Vardenafil)

Levitra und sein Wirkstoff Vardenafil zählen ebenfalls zu den PDE-5 Hemmern. Derzeit gibt es in Deutschland 4 zugelassene Wirkstoffe, die zu den  PDE-5 Hemmern zählen: Tadalafil, Sildenafil, Avanafil und Vardenafil. Vardenafil ist der stärkste Wirkstoff.

Durch das Blockieren der Phosphodiesterase vom Typ 5 im aktiven Zentrum des Enzyms, welches die Entspannung der glatten Muskeln im Penis hervorruft, kommt es zur gewünschten Erektion.

Die volle Wirkung tritt bei Levitra schon nach etwa 25 Minuten ein. Im Vergleich zu den anderen PDE-5 Hemmern eine sehr kurze Zeit bis zum Wirkungseintritt und ist optimal für ungeplante sexuelle Aktivitäten. Auch hier muss ein sexueller Reiz vorhanden sein, um den Wirkstoff zu aktivieren.

Die generelle Einstiegsdosis liegt bei 10 mg, welche ja nach Bedarf auf 5 mg reduziert oder auf 20 mg erhöht werden kann. Häufige Nebenwirkungen von Vardenafil sind Kopfschmerzen, gerötetes Gesicht und eine verstopfte Nase sein.

Weitere Informationen:

Spedra (Avanafil)

Spedra ist ein relativ neues Medikament. Seit 2014 ist das Produkt auf dem deutschen Markt rezeptpflichtig zu erhalten. Avanafil ist ebenfalls ein PDE-5 Hemmer, welcher den Blutfluss im Penis erhöht.

Durch einen sexuellen Reiz wird ein Botenstoff ausgeschüttet, der eine vermehrte Produktion des Enzyms Guanosinmonophosphat anregt. Dieses Enzym führt zur Entspannung der schlaffen Muskeln in der Peniswand und zur Weitung der Blutgefäße. Somit gelangt mehr Blut in den Penis, was eine Erektion auslöst.

Avanafil überzeugt mit einem schnellen Einsetzen der Wirkung. Nach etwa 30 bis 45 Minuten tritt die volle Wirkung des Arzneistoffes ein und ist optimal für ungeplante sexuelle Aktivitäten. Die Wirkungsdauer beläuft sich auf 4 bis 5 Stunden.

Der Wirkstoff Avanafil wirkt stark selektiv auf die Phosphodiesterase 5. Adanafil als PDE-5 Hemmer blockiert mit einem sehr hohen Prozentsatz ausschließlich das Enzym, welches den Blutabfluss im Penis begünstigt. Andere PDE-5 Hemmer blockieren mitunter auch die  Phosphodiesterase 3 (PDE-3), die für das Farbsehen im Auge verantwortlich ist. So zählt zum Beispiel beim Medikament Sildenafil die vorübergehende Farbschwäche zu einer häufigen Nebenwirkung.

Spedra wird in verschiedenen Dosierungen von 50 mg, 100 mg, und 200 mg angeboten.

Einige Erfahrungen zum Viagra Ersatz

Erfahrungen mit dem Potenzmittel Cialis

Die Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden überzeugt viele Nutzer von Cialis oder dessen Generikum Tadalafil. Die Konstanztherapie wird sehr positiv aufgenommen und führt bei vielen Männern zu einer signifikanten Steigerung der Lebensqualität.

Erfahrungen mit dem Potenzmittel Levitra

Für ungeplante und spontane sexuelle Zusammentreffen wird oft Levitra oder Vardenafil empfohlen. Dieses Medikament überzeugt mit seinem schnellen Wirkungseintritt von nur 25 Minuten.

Erfahrungen mit dem Potenzmittel Spedra

Auch Spedra überzeugt mit einem schnellen Wirkungseintritt. Ähnlich zu Viagra hält der Effekt etwa 4 bis 5 Stunden an. Patienten berichten über wenige Nebenwirkungen. Die erhöhte Selektivität des Wirkstoffs Avanafil vermindert Nebenwirkungen wie vorübergehende Farbschwäche. Dieses Medikament ist jedoch relativ neu auf dem Markt und kann im Gegensatz zu Viagra noch keine Langzeitstudien vorweisen.

Generika, eine günstige Variante zu Viagra

Generika sind meist günstigere Kopien des Originalproduktes. Nach Ablauf des Patentschutzes ist es möglich, Originale wie Viagra und Cialis, als Generika anzubieten.

Die Wirkstoffe sind identisch mit den Original-Medikamenten. Mitunter unterscheidet sich die Zusammensetzung der Zusatzstoffe etwas von der Originalzusammensetzung. Hier sollten Sie die Inhaltsstoffe vergleichen, wenn Sie auf gewisse Zusatzstoffe allergisch sind. Ein großes Plus der Generika ist der niedrigere Preis. Da die Krankenkassen keine potenzsteigernden Mittel unterstützen, ist dies durchaus ein wichtiger Faktor beim Wechsel vom Viagra auf die rezeptpflichtigen Generika.

Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil sind Wirkstoffe, die als PDE-5 Hemmer bezeichnet werden und auf die glatte Muskulatur der Peniswand einwirken. Genau wie bei den Originalen wird eine erhöhte Blutzufuhr durch das Blockieren der Phosphodiesterase 5 erzeugt. So gelangen Sie trotz erektiler Dysfunktion zu einer langen und harten Erektion.

Tadalafil

Tadalafil wird in 3 verschiedenen Dosierungen angeboten, 5 mg, 10 mg und 20 mg. Das Generika zu Cialis können Sie in den Dosierungen 10 mg und 20 mg bis zu 2 mal pro Woche einnehmen. Jedoch eignet sich dieses Potenzmittel mit seiner 5 mg Tablette auch für eine Konstanztherapie. Nach 5 Tagen erreichen Sie bei täglicher Einnahme die volle Wirkkraft des Medikaments und können spontan und unabhängig Ihr Liebesleben gestalten.

Tadalafil abz online

Mehr zu Cialis Generika:

Vardenafil

Vardenafil ist das Generika zu Levitra. Die Wirkung setzt nach etwa 25 bis 60 Minuten ein. Es wird, wie alle PDE-5 Hemmer, in 3 verschiedenen Dosen angeboten, um auf die persönlichen Bedürfnisse jedes Patienten reagieren zu können. Seit 2003 wird Vardenafil vom Pharmakonzern Bayer auf dem deutschen Markt vertrieben.

Vardenafil Stada

Ist das Original Viagra durch Sildenafil ersetzbar?

Sildenafil ist der in Viagra enthaltene Wirkstoff und wird nun direkt unter dem Namen Sildenafil von Pfizer vertrieben. Der Wirkungseintritt zeigt sich nach 30 bis 60 Minuten und hält in etwa 4 bis 6 Stunden an. Die Wirkungsweise ist identisch mit der vom Originalprodukt Viagra.

Sie möchten eine günstigere Alternative zum Markenprodukt Viagra? Sie können ohne Probleme auf Sildenafil umsteigen. Das Medikament ist ebenfalls ein rezeptpflichtiges Arzneimittel, welches Sie bei Ihrem Arzt oder bei einer Online-Klinik bestellen können.

Mehr zu Sildenafil Generika:

Caverject

Der Wirkstoff in Caverject ist Alprostadil, welches dem im Körper vorkommenden Prostaglandin E1 sehr ähnlich ist. Dieses Hormon bewirkt die Erschlaffung der glatten Muskeln des Penis, wodurch sich automatisch die in den Penis hineinführenden Blutgefäße erweitern. Gleichzeitig werden die hinausführenden Blutgefäße derart verengt, dass das Blut nicht mehr abfließen kann. Es kommt zu einer Erektion.

Caverject

Anders als bei der Einnahme von Tabletten wird bei Caverject der Wirkstoff direkt in den Penis gespritzt. Bereits nach 5 bis 15 Minuten wird die Wirkung sichtbar. Der Effekt hält in etwa 60 Minuten an.

Vitaros

Vitaros enthält, wie Caverject, den Wirkstoff Alprostadil. Dieses Produkt wird als Creme mit den Dosierungen 100 mg, 200 mg und 300 mg angeboten und wird wenige Minuten vor dem Geschlechtsverkehr auf die Penisspitze aufgetragen. Die Creme darf nicht in die Harnröhre eingebracht werden, um starke Reaktionen und Nebenwirkungen zu vermeiden. Die Anwendung und Dosierung sind Dank der vorgefertigten Ampullen recht einfach.

Vitaros

Um bei Ihrem Sexualpartner Nebenwirkungen wie Juckreiz und Rötungen zu vermeiden, sollten Sie ein Kondom benutzen.

Eine weitere Alternative zu Viagra – MUSE (Medicated Urethal System for Erection) 

Die kleinen Zäpfchen enthalten den Wirkstoff Alprostatil, welcher direkt auf die Blutgefäße im Penis wirkt. Der auch in natürlicher Form als Prostaglandin E1 im Körper enthaltene Wirkstoff, verbessert und erhöht den Blutfluss im Penis, infolge dessen es zu einer Erektion kommt. Bereits nach 5 bis 10 Minuten tritt die Wirkung ein und hält für etwa 30 bis 60 Minuten an. Mögliche Nebenwirkungen des Produkts sind ein schmerzender Penis, ein Brennen in der Harnröhre oder Kopfschmerzen.

MUSE

SKAT (Schwellkörper-Autoinjektionstherapie)

Bleibt bei den Potenzmittel in Tablettenform die Wirkung aus, verschreiben Ärzte oft eine SKAT, eine Schwellkörper-Autoinjektionstherapie. Wirkstoffe, die hier genutzt werden, sind Alprostatil oder Papaverin. Im Gegensatz zu anderen Potenzmittel muss beim Einsatz von SKAT keine sexuelle Stimulation vorliegen.

Die Anwendung ist etwas komplizierter und muss unter Anleitung des Arzt erlernt werden. Erst nach der korrekten Anwendung wird Ihnen in der Regel das Rezept ausgestellt.

Ein Überblick über günstige rezeptfreie Viagra-Alternativen

Rezeptfreie Alternativen zu Viagra lassen sich unter den pflanzlichen Arzneimitteln finden. Diese steigern das Lustbefinden und können die Durchblutung verbessern, ein Hauptgrund für eine schwache Erektion.

Damiana, die aus Mexiko stammende Heilpflanze, ist seit der Zeit der Maya für ihre aphrodisierende Wirkung bekannt. Extrakte der Pflanze werden als natürliches Arzneimittel in Kapselform angeboten. Vor allem in den Blättern des üppigen Strauches der Gattung der Safranmalven sind die Wirkstoffe wie Flavonoide, Terpene, Gerbstoffe und Koffein enthalten. In der Naturheilkunde wird Damiana oftmals als Tee gereicht.

Auch Andromol ist ein natürliches Medikament auf Basis von L-Arginin und Pinienrindenextrakt. Oftmal sind Erektionsstörungen durch eine schlechte Durchblutung hervorgerufen. Andromol verbessert die Versorgung mit Stickstoffmonoxid, welches die Ausschüttung der Enzyme zur Gefäßerweiterung erhöht. Die erweiterten Gefäße erhöhen den Blutfluss und verbessern die Erektion. Bei diesem natürlichen Medikament sind bei korrekter Einnahme keine Nebenwirkungen bekannt.

Können mechanische Potenzmittel Viagra ersetzen?

Zu den mechanischen Potenzmitteln zählen zum Beispiel der Penisring oder die Penispumpe. Der Penisring wird über den Schaft des Penis gezogen und verengt die Blutgefäße. Dadurch kommt es zu einem Blutstau, der eine bessere Erektion auslöst. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Trotzdem sollte der Penisring nicht zu lange getragen werden. Die Penispumpe hingegen wird über den kompletten Penis gestülpt und erzeugt durch Unterdruck eine Erektion.

Pflanzliche Alternativen zu Viagra, welche gibt es?

Seit Jahrhunderten versuchen die Menschen mit natürlichen Wundermitteln die sexuelle Erfüllung zu finden. Hierbei werden verschiedenen Lebensmitteln und Kräutern luststeigernde Wirkungen zugesprochen. Wie zum Beispiel:

  • Bischofsmütze wirkt ähnlich den Potenzmitteln mit PDE-5 Hemmern. Auch diese Pflanze hemmt das PDE-5 und erhöht die Blutzufuhr.
  • Ginkgo Biloba wird in der traditionellen chinesischen Medizin unter anderem für Erektionsstörungen verwendet.
  • Maca, das südamerikanische Super-Food, enthält einen testosteronartigen Wirkstoff, der das Lustempfinden steigert.
  • Yohimbe wird aus dem gleichnamigen afrikanischen Baum gewonnen und hat einen blutsteigernden Effekt auf den menschlichen Körper. Das Mittel kann jedoch die Wirkung von Antidepressiva mindern.

Erkennen Sie den legalen Viagra-Ersatz und vermeiden Sie Fälschungen

In Deutschland ist der Verkauf von Viagra und anderen Potenzmitteln wie Cialis, Spetra oder Levitra nur mit Rezept möglich. Auch die entsprechenden Generika sind nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich.

Verzichten Sie auf alle Potenzmittel, die Sie rezeptfrei erhalten können. Dieses sind in fast allen Fällen gefälschte Produkte mit anderen Zusammensetzungen. Mitunter enthalten diese gefälschten Produkte gar keine Wirkstoffe oder unbekannten Substanzen. Im schlimmsten Fall setzen Sie Ihre Gesundheit aufs Spiel.

Kaufen Sie Ihre Alternativen zu Viagra per Online-Rezept – So funktioniert es!

Warum kann ich Potenzmittel online kaufen?

Sie können die Medikamente gegen eine dysfunktionale Erektionsstörung bei einer Online-Arztpraxis, wie Treated.com bestellen. Verschickt wird Ihr Produkt durch eine EU Partner-Apotheke. Diese arbeitet mit den gleichen Sicherheitsstandards wie deutsche Versandapotheken.

Wie bestelle ich die Medikamente bei Treated.com?

Nachdem Ihr Befund durch einen Arzt, anhand Ihrer Daten im Online-Fragebogen, als geeignet eingestuft wurde, wird Ihnen das Medikament durch die Partner-Apotheke zugeschickt. Die Lieferzeiten betragen meist nur 24 Stunden.

Treated Erfahrungen

Kann ich die Alternativen zu Viagra ohne Rezept bestellen?

Potenzmittel sind wegen der möglichen Nebenwirkungen in Deutschland nur mit einem Rezept erhältlich. Von dem Kauf des Medikaments ohne Rezept bei unseriösen Anbietern ist unbedingt abzuraten.

Wie sicher ist es Potenzmittel bei Treated.com online zu bestellen?

Die offiziell registrierten Online-Arztpraxen oder Online-Apotheken können Sie anhand des Logos mit grünem Kreuz erkennen (s. unseren Testbericht: Treated Erfahrungen: Ist Treated.com legal und seriös für deutsche Patienten?). Hier wird auf eine Registrierungsnummer verwiesen, unter der Sie nähere Details zum Unternehmen finden.

Wie zahle ich in der Online-Arztpraxis Treated.com?

Bei Treated.com können Sie mit Kredit- oder Debitkarte zahlen. Des Weiteren ist es möglich, die Produkte per Nachnahme oder auf Rechnung mit Überweisung entgegenzunehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Quellen:

  1. A multicenter, randomized, double-blind, crossover study of patient preference for tadalafil 20 mg or sildenafil citrate 50 mg during initiation of treatment for erectile dysfunction. Govier F. et al. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 8. Juni, 2020.
  2. Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit: Cialis, Tadalafil. European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 8. Juni, 2020. (PDF)
  3. Gresser, Ursula; Gleiter, Christoph. Erectile dysfunction: comparison of efficacy and side effects of the PDE-5 inhibitors sildenafil, vardenafil and tadalafil–review of the literature. European Journal of Medical Research Volume 7, 10/2002. Holzapfel Verlag. URL: researchgate.net, abgerufen am 8. Juni, 2020.
  4. Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels: Levitra. In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 8. Juni, 2020.
  5. Tadalafil und Vardenafil. Avoxa Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH. URL: pharmazeutische-zeitung.de, abgerufen am 8. Juni, 2020.
  6. Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels: Spedra. In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Unsere Empfehlungen: Die besten Angebote!