Parship Kosten & Gebühren 2019

Zuletzt aktualisiert: 08.12.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Bei Parship handelt es sich um eine Singlebörse im Internet. Diese kann mittels der Webseite genutzt werden oder auch als App. Bekannt ist Parship inzwischen bei vielen Menschen, da seit geraumer Zeit TV-Werbung ausgestrahlt wird und der Anbieter auf Plakaten in vielen Städten wirbt. Parship ist bekannt und wird gerne genutzt. Allerdings handelt es sich um eine Singlebörse, die nicht vollumfänglich kostenfrei ist. Aber was kostet Parship nun genau?

[h2]Keine Parship Kosten für die Anmeldung[/h2]
Wer die App von Parship nutzt, bekommt erst einmal den Eindruck, das Portal sei kostenfrei. Registrieren kann sich nämlich jeder mit einer E-Mail-Adresse und der Angabe, was er/sie eigentlich sucht. Angegeben wird also “Ich bin ein Mann” oder “Ich bin eine Frau” und “Ich suche eine Frau” oder “Ich suche einen Mann”. Damit wären die Rahmenbedingungen schon einmal geklärt und die Registrierung praktisch abgeschlossen.

Nun bestätigt man noch, dass man selbst diese Registrierung auch tatsächlich abgeschickt hat und bestätigte einen Link, der per E-Mail kommt. Von einer Parship Kostenübersicht ist hier noch weit und breit nichts in Sicht. Es liese sich sogar nun behaupten, dass erst einmal der Eindruck entsteht, das Angebot sei grundsätzlich kostenfrei. Die Aufklärung darüber, was NACH der Registrierung auf die User wartet, gibt es nicht. Dazu ist die Registrierung nötig. Aber dann wird es übersichtlicher und die User wissen, welchen Parship Preis sie erwarten müssen.

[h2]Parship ist grundsätzlich kostenfrei nutzbar[/h2]
Die gute Nachricht vorweg: Wer Angst vor einer Parship Kostenfalle hat, kann beruhigt werden. Parship ist nämlich grundsätzlich völlig kostenfrei nutzbar, allerdings in einem sehr eingeschränkten Umfang. Es wäre so aber dennoch möglich, Singles kennenzulernen. Es handelt sich dabei um die so genannte Basis-Mitgliedschaft. Auch diese ermöglicht es den Usern, Singles anzuschreiben und Kontakte zu knüpfen. Zwar ist der Umfang spürbar stark eingeschränkt, aber nicht so sehr, dass das Portale so gar nicht genutzt werden könnte und nur “geguckt” werden kann. So kann ein Mitglied die Parship Kosten umgehen.

Das Angebot einer Basis-Mitgliedschaft ist fair, denn so verpflichtet sich zunächst einmal niemand und wer Parship Kosten umgehen will, kann das auf diese Weise tun. Nachteile an der Basis-Mitgliedschaft sind aber vorhanden. So gibt es nämlich keinen uneingeschränkten Zugriff auf Kontakte und auch eine regionale Umkreissuche ist nicht vorhanden. Die umworbene Persönlichkeitsanalyse ist zudem nicht ohne Gebühren bei Parship enthalten. Das ist aber alles verständlich, denn schließlich hängt daran auch viel Arbeit. Von einer Parship Kostenfalle kann also keine Rede sein, denn wann was zu bezahlen ist, wird auf dem Portal nach der Registrierung umfassend dargestellt.

[h2]Die Parship Mitgliedschaft Kosten[/h2]
Neben der kostenfreien Variante, die Parship anbietet, gibt es auch noch die so genannten Premium Mitgliedschaft. Diese ist dann noch einmal unterteilt in verschiedene Laufzeiten. Wählen können die Mitglieder zwischen einer Mitgliedschaft von 6 Monaten, 12 Monaten oder 24 Monaten.

Hier die Parship Kostenübersicht:
6 Monate Premium lite: 74,90 Euro pro Monat
12 Monate Premium classic: 54,90 Euro pro Monat
24 Monate Premium comfort: 34,90 Euro pro Monat

Hier beginnt es nun eventuell etwas unübersichtlich zu werden, denn der Parship Preis bezieht sich dennoch immer auf die selbe Premium Mitgliedschaft. Premium bleibt Premium und umfasst bei allen 3 Tarifen die identischen Leistungen. Getarnt wird es bei den Gebühren für Parship hinter unterschiedlichen Namen für die Tarife – dabei ist alles insgesamt “Premium”. Genau genommen gibt es also nur zwei Arten von Mitgliedschaften: Basis und Premium.

Die Parship Kosten für Premium zeigen sich dann noch einmal gestückelt in den monatlichen Kosten. Was kostet Parship also insgesamt in seiner Premium-Variante? Hier der Überblick über die gesamten (!) Kosten, die eine Premium-Mitgliedschaft innerhalb der Vertragslaufzeit insgesamt verursacht:
6 Monate insgesamt 449,40 Euro
12 Monate insgesamt: 658,80 Euro
24 Monate insgesamt: 837,60 Euro

Am teuersten, das lässt sich zusammenfassen, ist also die so genannte Premium comfort Mitgliedschaft. Die Parship Kosten belaufen sich dabei auf insgesamt 837,60 Euro innerhalb von 24 Monaten.

[h2]Die Mitgliedschaft und die Vertragslaufzeit[/h2]
Die Parship Kosten umgehen ist innerhalb der Basis-Mitgliedschaft ganz einfach möglich. Es fallen nämlich keine an. Wer sich für einen Premium Account entscheidet, der bindet sich allerdings, wenigstens 6 Monate lang und willigt ein, dass der vereinbarte Betrag monatlich per Lastschrift vom eigenen Girokonto abgebucht wird. Dennoch: Die Parship Kostenübersicht ist übersichtlich und transparent. Was die Parship Mitgliedschaft Kosten sind, ist für jeden User sofort ersichtlich, denn niemand ist gezwungen, sich überhaupt für eine kostenpflichtige Variante zu entscheiden.

[h2]Der Mehrwert der Premium-Mitgliedschaft und die Parship Kosten für Premium[/h2]
Die Frage, was der Parship Preis ist, könnte also einfach mit “umsonst” bezeichnet werden, denn das stimmt. Wer keine besonderen Funktionen benötigt, dürfte damit zufrieden sein. Aber die Parship Kosten für Premium können sich lohnen, denn das, womit Parship wirbt, ist in der kostenlosen Mitgliedschaft nicht enthalten: Die Umkreissuche nämlich. Das heißt, dass man zwar Singles findet und auch welche, die womöglich passen, aber zusammen geführt werden lediglich Geschlechter. Im Klartext: Anfangs gibt ein neues Mitglied sein eigenes Geschlecht an (“Ich bin ein Mann”) und das, was er sucht (“Ich suche eine Frau”). Das war’s. Bei der kostenlosen Mitgliedschaft wird nun also auch nur exakt danach gesucht.
Männer, die Männer suchen, bekommen Männer vorgeschlagen. Frauen, die Männer suchen, bekommen geeignete Männer vorgeschlagen, die auch Frauen suchen.

Passender Umkreis (z.B. in 50 km Entfernung) oder passende Persönlichkeitsmerkmale sucht man hier aber vergeblich. Ebenso gibt es keine Persönlichkeitsanalyse. Die ist notwendig, wenn zwei Singles wirklich gut zueinander passen sollen. Hier spielen dann alle persönlichen Angaben mit ein: Ist jemand Raucher/Nichtraucher, tierlieb,…etc. Die Persönlichkeit spielt zumindest in der Basis-Mitgliedschaft kaum eine Rolle und das kann die Suche erschweren. Denn präsentiert wird erst einmal jeder Single, der vom Geschlecht her passt. Die übrige “Arbeit” muss sich dann jeder selbst machen. Also rausfinden, ob es grundsätzlich passt oder nicht.

[h2]Sind die Parship Kosten zu hoch?[/h2]
Das hängt bestimmt auch davon ab, was jeder Einzelne von einer Singebörse im Netz erwartet und wie groß die Hoffnungen sind, dort die große Liebe zu finden. Ein Vertragsabschluss über 24 Monate beinhaltet ja allerdings bereits schon wenig Hoffnung. Denn bereits bei Vertragsabschluss werden die wenigsten Mitglieder davon ausgehen, dass sie in 2 Jahren noch immer aktiv auf der Suche sind. Diese Verträge werden wohl eher abgeschlossen, weil der monatliche Betrag am niedrigsten ist – allerdings ist der Gesamtbetrag der höchste aller Varianten.

Die Parship Mitgliedschaft Kosten sind im Allgemeinen nicht zu hoch und auch von einer Parship Kostenfalle kann nicht die Rede sein. Dennoch: Jeder muss selbst entscheiden, was einem die professionelle Partnersuche wert ist. Die Gebühren bei Parship sind jedenfalls keine Garantie dafür, dass die Partnersuche erfolgreicher wird als anderswo. Die Parship Kosten können ausschlaggebend dafür sein, dass es klappt (weil die Persönlichkeitsanalyse gut funktioniert), aber deshalb kann noch lange nicht von einer höheren Erfolgsquote gesprochen werden als sie auf anderen Portalen vorhanden wäre.

Die Parship Kosten für Premium sind aber gewiss höher als bei anderen Anbietern. Eine Vertragslaufzeit von bis zu 24 Monaten ist zudem eine echt lange Zeit, die kein Single abschätzen kann. Vielleicht klappt es mit der Liebe schon ganz schnell, dann wäre die monatliche Gebühr dennoch bis zum Vertragsende zu bezahlen und natürlich nicht mehr nötig, da sich Singles für gewöhnlich nicht mehr auf der Suche sind und das Portal nicht mehr nutzen. Dessen muss sich jeder User bewusst sein.

[h2]Der Mehrwert für die Gebühren bei Parship[/h2]
Zunächst einmal: Was kostet Parship wirklich? Im Prinzip gar nichts. Das ist auch, was zählt. Wer gar nichts bezahlen möchte, der muss auch nicht und damit ist Parship auch ernsthaft konkurrenzfähig. Denn der Parship Preis ist dann fällig, wenn besondere Funktionalität gewünscht sind. Die kostenfreie Variante der Mitgliedschaft ist aber auch dringend nötig, denn ehrlich gesagt verlangt die Konkurrenz meist auch wenig. Tinder beispielsweise ist in seinen vielfältigen Grundfunktionen auch kostenfrei. Wer die Parship Kosten umgehen möchte, sollte keinen Premium Vertrag abschließen.

Um eine Parship Kostenfalle zu umgehen ist es nicht zu empfehlen, gleich einen Vertrag über 2 Jahren abzuschließen. Niemand, auch nicht Singles, können abschätzen, ob sie in einigen Monaten noch jeden Monat so viel bezahlen möchten und können. Die Parship Mitgliedschaft Kosten sind zwar nicht zwingend stark überteuert, aber sie binden sehr lange. Ungewöhnlich lange jedenfalls, wenn sich ein Mitglied die Parship Kosten für Premium vor Augen führt. Der Parship Preis pro Monat sieht noch relativ human aus, aber hochgerechnet auf eine Gesamtsumme ist er wirklich hoch. Sicherlich entscheidet das eigene Single-Dasein darüber, ob jemand dazu bereit ist oder nicht. Aus Vernunftsgründen tut es sicherlich auch erst einmal der Vertrag über 6 Monate, um den Mehrwert besser abschätzen zu können. Wer dann wirklich mit den Parship Kosten einverstanden ist und die Gebühren für Parship gerne bezahlt und auch die Funktionen rege nutzt, kann den Vertrag natürlich auch länger abschließen.

[h2]Die Parship Kostenübersicht für die Basis-Funktionen[/h2]
Die gute Nachricht: Die Basis-Mitgliedschaft ist vollkommen kostenfrei. Keine Gebühren und keine Parship Kostenfalle. Die schlechte Nachricht: So richtig viel kann man mit den Basis Funktionen eben nicht anfangen. Vorgeschlagen wird einfach jeder Single, der das passende Geschlecht hat und das kann natürlich auch dazu führen, dass einen jemand interessiert, der richtig weit entfernt wohnt. Aber wäre es wirklich so tragisch, sich zu verlieben und eine Fernbeziehung handlen zu müssen? Auch das Risiko gibt es und das gibt es in der Liebe nun einmal immer. Die Rahmenbedingungen passen möglicherweise nicht allzu perfekt. Die Parship Kosten umgehen funktioniert aber auf diese Weise. Und Singles anschreiben, kennenlernen und treffen geht auch ohne Kosten. Was kostet Parship in den Basis-Funktionen? Nichts. Keinen Cent. Und das ist auch gut so, denn viele Mitglieder möchten sich erst einmal zurecht finden und müssen sich auf dem Portalen orientieren.

Gerade jemand, der/die noch niemals aktiv Online-Dating betrieben hat, wird Angst haben vor den Parship Mitgliedschaft Kosten. Doch Die Parship Kostenübersicht ist relativ übersichtlich und zumindest lässt sich nicht von einer bewussten Täuschung oder Kostenfallen sprechen. Dass mit einem recht günstigen monatlichen Preis geworben wird, der ein bisschen von den höhen Gesamtkosten ablenken soll, ist eine Werbemasche, der sich praktisch jedes Unternehmen bedient. Wer etwas mitdenkt, wird hier auch nicht abgezockt werden und erkennt, was der echte Parship Preis ist. Zunächst ist jedem neuen Mitglied aber empfohlen, sich erstmal mit den Basis-Funktionen vertraut zu machen und dann zu entscheiden, ob es überhaupt mehr Funktionalitäten sein müssen.

Die Persönlichkeitsanalyse ist wirklich hilfreich, um jemanden zu finden, der auf dem Papier (!) so ist, als wäre er für einen selbst gebacken. Ob das aber dazu führt, dass man sich sofort und umgehend ineinander verliebt? Das kann natürlich auch Parship nicht garantieren. Zwar wird dafür getan, dass es dazu kommt, aber das hat auch seinen Preis. Die Frage, was kostet Parship eigentlich, ist damit auch schnell beantwortet. Wer nicht möchte, muss überhaupt nichts dafür bezahlen. Vielleicht sinkt damit aber die Wahrscheinlichkeit, sich dort wirklich zu verlieben.

Wer sich für die Premium Mitgliedschaft entscheidet und die Kosten hierfür gerne trägt, sollte sich bewusst machen, dass der Vertrag nicht plötzlich vor Ablauf des Vertragsendes gekündigt werden kann. Das gilt natürlich auch dann nicht, wenn ein Mitglied unzufrieden ist. Das heißt: Nur weil ein Single nicht fündig wird, sich nicht verliebt und einfach keine Beziehung auf Parship findet, erhält er/sie nicht die Kosten zurück erstattet. Eine Garantie gibt es nirgendwo und das kann keine Singlebörse der Welt garantieren. Aber durch die Persönlichkeitsanalyse tut Parship sicherlich viel dafür, dass zwei theoretisch gut zusammen passende Menschen zueinander finden. Das lassen sie sich allerdings bezahlen und dieser scheinbar professionelle Touch hat seinen Preis. Andere Anbieter können etwas vergleichbares nicht bieten und damit hat Parship einen besonderen Stellenwert. Viele Mitglieder zahlen die Gebühren für Parship gerne, weil sie den Mehrwert sehr zu schätzen wissen und bewusst möchten, dass eine Art System für sie eine Vorauswahl unter den Singles trifft. Das kann zum Erfolg führen – muss es aber nicht. Jede Singlebörse hat ihren Vor- und Nachteil und Parhsip hat in seiner Premium Mitgliedschaft höhere Kosten als andere Anbieter. Wer das weiß und den Preis gerne bezahlt, muss sich nicht vor einer Art Kostenfalle fürchten. Der Vertrag sollte aber zunächst nicht gleich über 24 Monate abgeschlossen werden.