Safer VPN – Das sind unsere Erfahrungen

Zuletzt aktualisiert: 10.02.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (691 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
SaferVPN überzeugt im Test

SaferVPN ist ein Anbieter, der aus Israel kommt. Die Unternehmensgründer kommen aus Tel Aviv. Allerdings ist der Unternehmenssitz in England. Der VPN Anbieter bietet seine Dienste seit dem Jahr 2013 an.

Der VPN Dienst hat sich deshalb so einen guten Namen gemacht, weil der einfach zu bedienen ist und die Installation leicht ist. Auch was den Preis angeht, zeigt sich dieser Anbieter absolut wettbewerbsfähig.

Vorteile

  • Preiswerter VPN-Dienst
  • Große Anzahl an unterstützen Geräten
  • Flexible Auswahl an Protokollen
  • Gute Download-Geschwindigkeit

Nachteile

  • Benutzerschnittstelle nur in Englisch
  • Live-Chat ausbaufähig
  • Keine Unterstützung für Torrents

Jetzt bei SaferVPN registrieren!

SaferVPN im großen Test

SaferVPN wirbt auf seiner Webseite, dass der Dienst schnell und einfach ist. Doch ist dies bei der großen Anzahl an Konkurrenten eine sehr mutige Aussage. Ob der Dienst aus Israel die hohen Anforderungen erfüllen kann, das zeigt sich in diesem Test.

Schließlich hat der VPN-Dienst international aufgestockt und den Teil der Leistungsbeschreibung in 16 Sprachen übersetzt. Sobald man aber in den Support-Bereich geht, so steht leider nur die englische Sprache zur Verfügung. Auch die Oberfläche der Software ist nur in Englisch.

SaferVPN Download

Damit man den Download von SaferVPN durchführen kann, muss zunächst ein Konto eröffnen. Dazu gibt man seine E-Mail-Adresse und ein selbst erstelltes Passwort ein. Ist das Konto eröffnet, kann man sich anschließend in den Kundenbereich einloggen. Auf dem Dashboard sieht man auch die unterschiedlichen Betriebssysteme.

Nachdem man sein Betriebssystem ausgewählt hat, kann man sich auch die Software auf seinen PC herunterladen. Der Download erfolgt mit einer hohen Geschwindigkeit. Wenn die Software auf den PC heruntergeladen ist, kann man sie auch installieren.

Bei der Installation sind keine Probleme aufgetreten. Mithilfe eines Installations-Assistent wird man schrittweise durch die Installation geführt. Die Installation selber nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Video Streaming

Aktuell sieht es ja leider so aus, dass Streaming-Dienste wie Netflix, Sky und Amazon Video die Tendenz besitzen, diverse Nutzer von VPN-Diensten zu blockieren. Die gute Nachricht ist, dass SaferVPN zu den wenigen Diensten gehört, welche von Streaming-Diensten nicht blockiert wird.

Bei der Nutzung braucht man auch keine Angst zu haben, dass man ungerechtfertigt abgemahnt werden konnte. Übrigens kann das Streaming sehr einfach im Chrome Browser vorgenommen werden. SaferVPN besitzt für Chrome nämlich eine entsprechende Erweiterung. Somit muss man am eigenen Gerät auch nicht unbedingt eine VPN-Software installieren.

Bei der Nutzung von SaferVPN muss man daher nicht auf die gewohnte Unterhaltung verzichten. Die Tatsache, dass dieser Dienst nicht geblockt wird, macht ihn sehr wettbewerbsfähig.

Benutzerfreundlichkeit

Der VPN Dienst bietet so ziemlich alles an, was man bei einem modernen und hoch sicheren VPN-Dienst gewohnt ist. Insgesamt hat man den Eindruck, dass die Entwickler diesen Dienst mit allen wichtigen Sicherheitsfeatures ausgestattet haben, womit auch sicher und anonym im Internet surfen kann.

Aufgrund der automatischen WLAN-Sicherheit aktiviert der Dienst automatisch ein VPN, sobald man sich ins Internet einwählt, welches nicht als vertrauenswürdig gilt.

Sollte die VPN-Verbindung abreißen, so hat man mit der Funktion KillSwitch einen Notschalter, mit dem die Internet-Verbindung gestoppt werden kann.

So einfach kann man SaferVPN wieder kündigen

Der VPN-Dienst bietet den Kunden drei unterschiedliche Pläne an. Es gibt das Abo, welches für einen Monat gilt. Die monatlichen Kosten liegen dann bei 8,99 USD. Bei dieser Version muss man also monatlich zahlen. Gleichzeitig gibt es hier keinen Vertrag und keine  Bindung.

Bei der zweiten Variante zahlt man für ein ganzes Jahr. Man schließt also ein Abo für 12 Monate ab. Die Kosten sinken in diesem Fall auf nur 5,99 USD pro Monat. Entscheidet man sich für diese Version, so profitiert man von einer Ersparnis von 50 Prozent. Allerdings muss man die Rechnung ein ganzes Jahr im Vorfeld begleichen. Die Gesamtkosten liegen dann bei insgesamt 71,90 USD.

Preislich gesehen ist das 2 Jahres Abo die günstigste Variante. Die Kosten sinken in diesem Fall auf nur auf 3,49 USD pro Monat. Man erzielt bei dem 2 Jahres Abo insgesamt eine Ersparnis von 80 Prozent. Allerdings muss man die Summe 24 Monate im Voraus zahlen. Der Gesamtbetrag liegt hier bei 83,77 USD.

Wenn man sich bei diesem VPN-Dienst sicher ist, so kann man bei einer längerfristigen Nutzung unheimlich viel Geld sparen.

Die Kündigung ist leider nicht so einfach wie man es sich vorstellt. Meldet man sich Kundenbereich an, so wird man vergeblich nach einem Button suchen, wo man seine Mitgliedschaft sehr einfach kündigen kann.

Die Lösung besteht also darin, seine Mitgliedschaft direkt über den Kundendienst zu kündigen. Dazu muss man eine Anfrage stellen, d. h. eine E-Mail an den Support schicken mit der Bitte sein Konto zu schließen und die Mitgliedschaft zu kündigen.

In der Regel sollte man unmittelbar nach dem Versand der E-Mail eine Bestätigungsmail erhalten. Diese sagt nochmal aus, dass alles soweit in Ordnung ist. Dann muss man sich nur noch ein bisschen gedulden, bis das Geld zurück auf das eigene Konto überwiesen ist.

Gibt es einen kostenlosen SaferVPN „Free Trial“?

Leider musste festgestellt werden, dass es keine gratis Testversion gibt. Allerdings gibt es die Möglichkeit einen Vertrag für nur einen Monat abzuschließen. Während dieser Zeit geht man keinerlei Verpflichtungen ein. Man ist also nicht gesetzlich an einen Vertrag gebunden.

Während man von dem einmonatigen Abo Gebrauch macht, hat man die Möglichkeit von der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie zu profitieren. In diesem Fall kann man die Mitgliedschaft innerhalb dieses Monats auch jederzeit kündigen.

Dabei sollte man aber sicherstellen, dass die 30 Tage nicht überschritten werden. Ansonsten wird das Geld nicht erstattet und man muss den vollen Preis zahlen.

Unsere abschließenden SaferVPN Erfahrungen

Mit dem VPN Dienst SaferVPN ist das Unternehmen aus Israel in das Tunneling Geschäft eingestiegen. Es wurde ja bereits angesprochen, dass sich der Dienst mit einer einfachen Benutzung sehr beliebt gemacht hat.

Die Plattform kann sehr einfach heruntergeladen und installiert werden. Die Download Geschwindigkeit ist recht gut, womit es nicht so lange dauern sollte, bis man diesen Dienst einsetzen kann. Der Dienst ist absolut kompatibel mit Streaming-Diensten, Video und TV.

Was den Preis angeht, so zeigt sich dieser VPN-Dienst absolut wettbewerbsfähig. Sofern man sich bei diesem Anbieter sicher fühlt, so kann man einen 2-Jahres Vertrag abschließen. In diesem Fall kann man am meisten Geld sparen.

Jetzt bei SaferVPN registrieren!