Secret.de Test & Erfahrungen 2019

Zuletzt aktualisiert: 27.11.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Secret.de bietet prickelnde Sexabenteuer für diejenigen die sich trauen

Gegründet wurde das Portal für Casual Dating laut den Secret.de Erfahrungen 2011. Geeignet ist die Plattform für alle, die auf der Suche nach erotischen Flirts oder Gelegenheitssex sind. Hier treffen sich nicht nur Mitglieder aus Deutschland, sondern auch aus der Schweiz und Österreich. Angemeldet sind dort etwa 1.000.000 Mitglieder, von denen pro Woche etwa 90.000 aktiv sind, wie die Verantwortlichen im Secret.de Test herausgefunden haben. Das Portal wird vor allem von Usern frequentiert, die nach Sexpartnern suchen, sei es für eine Affäre, Partnertausch, Seitensprung oder ähnliches. Es gibt keine kostenpflichtige Mitgliedschaft, wie sie von anderen Portalen bekannt ist. Vielmehr müssen die Mitglieder Credits zahlen, wenn sie bestimmte Aktionen durchführen möchten, zum Beispiel Nachrichten schreiben. Zahlen müssen laut Secret.de Bewertungen sowohl die Männer als auch die Frauen. Die Kosten für Damen sind jedoch wesentlich geringer.

Wie sieht die Mitgliederstruktur laut Erfahrungen mit Secret.de aus?

Gemäß Secret.de Test 2019 steht das Portal den Usern zur Verfügung, die sinnliche Kontakte mit Niveau suchen. Deshalb zählen zu den Mitgliedern auch Unternehmer und Akademiker. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen liegt bei etwa 65 zu 35 Prozent, weshalb der Überschuss an Männern besonders hoch ist, wie es in der Secret.de Bewertung heißt. Dennoch stehen die Bedürfnisse der Damen bei Secret.de im Mittelpunkt. Laut den Bewertungen zu Secret.de gibt es keine Altersgrenze bezüglich der aktiven Mitglieder. Ab 18 Jahren ist dort jeder willkommen. Das durchschnittliche Alter liegt bei 25 bis 34 Jahren. Darüber hinaus sind aber auch Mitglieder angemeldet, die 55 Jahre und älter sind. Deutschlandweit gibt es circa 650.000 User, die sich regelmäßig bei diesem Portal einloggen, wie es im Secret.de Testbericht heißt.

Ganz normale Frauen, Männer und Paare suchen dort nach Gleichgesinnten, mit denen sie ihre Fantasien auch im realen Leben umsetzen können, wie die Secret.de Meinungen besagen. Sie sind zum Beispiel auf der Suche nach One Night Stands, aber auch erotischen Chatkontakten, ohne sich jemals wirklich zu treffen. Erlaubt ist laut den Secret.de Erfahrungen alles, was gefällt und womit jeder einverstanden ist. Die Zielgruppe von Secret.de sind jedoch eindeutig Frauen, deren Wünsche und Fantasien im Mittelpunkt stehen. Jedes neue Mitglied wird durch den Support überprüft, um so zu vermeiden, dass sich Fakes anmelden, wird im Secret.de Test erklärt. Generell lässt sich sagen, dass die Mitglieder im Durchschnitt sehr niveauvoll sind.

Wie erfolgt die Anmeldung laut Secret.de Bewertungen?

Bei der Anmeldung müssen Angaben zum Erotiktyp gemacht werden. Sie nimmt etwa fünfzehn Minuten in Anspruch und ist vollkommen kostenlos, wie es in den Erfahrungen mit Secret.de heißt. Die User müssen eine E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort erstellen. Anschließend erhalten sie eine Bestätigungsmail. Danach ist es erforderlich, einen Nutzernamen und einen Erotiktypen auszuwählen. Zudem müssen Angaben zur Person gemacht werden. Auch Suchangaben sind erforderlich, sodass dem User passende Partnervorschläge gemacht werden können, wird im Secret.de Test 2019 erklärt.

Für den Erotiktypen stehen die Punkte romantisch, individuell, ungezügelt und experimentierfreudig zur Auswahl. Danach kann ein Schieberegler betätigt werden, um detailliertere Angaben zu den Vorstellungen und Fantasien zu machen. Zudem werden die Angaben nochmals in verschiedene Bereiche eingeteilt. Diese sind im eigenen Profil als Spielkarten mit verschiedenen Titeln ersichtlich.

Sobald diese Schritte erledigt sind, muss das neue Mitglied die eigene Person beschreiben. Diese Angaben sind für andere User ersichtlich. Dazu gehört die Beschreibung von Körpergröße, Figur, Haarfarbe, Augenfarbe, Gewicht, Haarlänge, Körperschmuck und Kleidungsstil. Auch der Lebensstil kann beschrieben werden, wozu Interessen und Hobbys, Sprachkenntnisse, Bildung und ähnliches gehört, wird in der Secret.de Bewertung beschrieben. Dann können die Suchkriterien fixiert werden. Die Einteilung erfolgt in denselben Bereichen wie für die eigene Person.

Wie sieht die Profilgestaltung bei Secret.de aus?

Wer bei Secret.de ein Profilbild eingestellt hat, wird öfter angeschrieben und erhält deutlich mehr Angebote von anderen Mitgliedern. Das Foto kann jedoch mit sechs unterschiedlichen Masken anonymisiert werden, wie es in den Bewertungen zu Secret.de heißt. So wird verhindert, dass Mitglieder sich unangenehmen Situationen aussetzen müssen, falls sich auch Bekannte bei dem Portal angemeldet haben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, zehn zusätzliche Bilder hochzuladen, die nur für bestimmte Kontakte freigegeben werden.

Zu den Bereichen besondere Vorlieben und geheime Fantasien können Texte erstellt werden, in denen diese beschrieben werden, heißt es im Secret.de Testbericht. Auf diese Weise wissen andere Mitglieder noch genauer, was gesucht wird. Alle Bilder und Angaben werden erst durch Secret.de überprüft und nach einigen Stunden freigegeben. Haben weibliche Mitglieder ihr Profil komplett ausgefüllt, erhalten sie kostenlos 180 Credits, Herren maximal 100 Credits. Dazu müssen sie ein Profilbild und Galeriebilder hochladen sowie individuelle Angaben zu ihren besonderen Vorlieben und geheimen Fantasien machen, besagen die Secret.de Meinungen.

Welches Vermittlungsprinzip gibt es beim Portal?

Alle User, die sich bei diesem Portal anmelden, sollten ehrliche Angaben zu ihren Wünschen, Vorstellungen und Fantasien machen, da sie ansonsten nicht das finden, was sie suchen. Falsche Scham ist laut Secret.de Erfahrungen nicht angebracht. Damit diese Vorstellungen real umgesetzt werden können, müssen Mitglieder Basisangaben zur eigenen Person machen, die auch für die anderen User ersichtlich sind. Das stellt eine Art Visitenkarte dar. Dazu gehört beispielsweise die eigene Lebenssituation und schließt ein, welchen Familienstand Mitglieder haben. Diese Angaben werden anschließend verglichen und sind die Basis für die Auswahl der Partner, wie im Secret.de Test erklärt wird. Die Grundlage für das Vermittlungsprinzip ist Geben und Nehmen. Die Mitglieder erhalten nach einer Analyse Kontaktvorschläge, die sie dann nach Gefallen auswählen können, wird in den Secret.de Bewertungen erklärt.

Wie ist die Kontaktaufnahme möglich?

Die Kontaktaufnahme erfolgt gemäß den Erfahrungen mit Secret.de durch das Versenden erotischer Karten, persönlicher Nachrichten, Anfragen zu Bildern oder Freigabe eigener Bilder. Alle Formen der Kontaktaufnahme werden durch Credits honoriert, wie im Secret.de Test 2019 zu lesen ist. Es gibt außerdem einen Live Chat für Kontakte in Echtzeit.

Das hat schnelle und unkomplizierte Kontakte zur Folge. Damit die Privatsphäre gewahrt bleibt, werden Bilder eigene Bilder erst sichtbar, wenn sie freigegeben wurden, heißt es in der Secret.de Bewertung.

Sobald genügend Credits zur Verfügung stehen, können andere Mitglieder nach Wahl angeschrieben werden. Dazu wird das Kontaktrecht gekauft. Anschließend ist unbegrenzter Kontakt möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, anderen Mitgliedern Geschenke in Form von Credits zu machen und ihnen zu zeigen, dass Interesse besteht. Lesebestätigungen gibt es bei diesem Portal jedoch nicht, wie es in den Bewertungen zu Secret.de nachzulesen ist. Frauen müssen grundsätzlich weniger Credits zahlen als Männer, um Kontakte herstellen zu können, doch kostenlos können sie die Plattform ebenfalls nicht nutzen. Deshalb sind Frauen, die Männer anschreiben, ernsthaft an einem erotischen Kontakt interessiert, wird im Secret.de Testbericht erwähnt. Später gibt es zusätzliche Informationen zu Credits bei Secret.de.

Falls sich ein Kontakt als unangenehm erweist, kann dieser beim Support gemeldet werden, der diesen dann überprüft und im Berechtigungsfall entfernt. Die Kontaktaufnahme ist also auf viele Arten möglich und wird auch von den aktiven Mitgliedern fleißig genutzt. Generell wissen die Mitglieder dort, was sie wollen, sind aber dennoch respekt- und niveauvoll. Wer freundlich ist, darf das auch von anderen erwarten und kann recht schnell ein reales Date ausmachen, wie in den Secret.de Meinungen zu lesen ist.

Gibt es eine App für die mobile Nutzung?

Mitglieder können für die Betriebssysteme Android und iOS steht zwar keine App zur Verfügung, jedoch wurde die mobile Website für diese Systeme optimiert. Das liegt daran, dass Diskretion mit einer App nicht garantiert werden kann. So haben sich die Verantwortlichen dafür entschieden, eine responsive Seite für die Mitglieder bereitzustellen, damit eine mobile Nutzung möglich ist, wie es in den Secret.de Erfahrungen heißt. Die Anmeldung sollte jedoch am Rechner erfolgen, da es dort komfortabler ist, die erforderlichen Angaben für das eigene Profil zu machen.

Secret.de in der Praxis

In der Praxis zeigt sich das Portal angenehm positiv und unterscheidet sich deutlich von vergleichbaren Plattformen, wird im Secret.de Test erklärt. Die Antwortquote ist überraschend hoch und weicht von den Erfahrungen mit anderen Anbietern ab. Darüber hinaus melden sich permanent neue Mitglieder an, sodass es immer möglich ist, zusätzliche Kontakte zu knüpfen. Das gilt selbst für langjährige Mitglieder, wie es in den Secret.de Bewertungen nachvollzogen ist.

Um Mitglieder mit denselben Vorlieben zu finden, sollten sich die User bei den Profilen der anderen umschauen. Anschließend kann Kontakt aufgenommen und noch gezielter nachgefragt werden, wie es mit den Vorlieben und Fantasien des anderen bestellt ist. So entstehen schnell unkomplizierte Kontakte mit der Option auf reale Treffen. Die Frage nach einer bestimmten Strategie beim Anschreiben der Mitglieder kann nicht pauschal beantwortet werden, denn jeder Mensch ist anders. Persönliche Nachrichten sind jedoch gerne gesehen. Sie sollten jedoch nicht zu lang sein und auch auf den anderen eingehen.

Fragen sollten ehrlich beantwortet werden, denn ansonsten besteht die Gefahr, dass die wirklichen Fantasien und Vorstellungen der Mitglieder keine Erfüllung finden. Da bei dieser Kontaktbörse ganz normale Menschen angemeldet sind, sollten aber auch die Höflichkeitsformen gewahrt bleiben. Wer mit der Tür ins Haus fällt, läuft Gefahr, keine Antwort zu erhalten. Geschickter ist es, sich langsam auf das eigentliche Thema zu bewegen, um andere Mitglieder nicht abzuschrecken, wird in den Erfahrungen mit Secret.de empfohlen. Daher sollte auch das Profil keine obszönen oder vulgären Informationen enthalten.

Wenn es zum Casual Dating im echten Leben kommt, ist es selbstverständlich, gepflegt zum Treffen zu erscheinen. Sauberkeit gilt als oberstes Gebot. Zeigt der andere seine Grenzen auf, müssen diese unbedingt respektiert werden, denn auch, wenn es sich um ein lockeres Date handelt, bedeutet das nicht, dass der andere User Freiwild ist.

Das Design und die Bedienerfreundlichkeit bei Secret.de

Die Plattform ist gemäß Secret.de Test 2019 sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich einfach bedienen. Alle aufgerufenen Seiten laden schnell, was sehr erfreulich ist. Auf Anonymität und Diskretion wird großer Wert gelegt. Dafür sorgen Masken für Fotos und der Nickname.

Welche Funktionen sind kostenlos?

Das Erstellen des Profils und die Suche nach anderen Mitgliedern sind kostenlos möglich, wie in der Secret.de Bewertung herausgefunden wurde. Außerdem können die Profile gratis angeschaut werden. Das Erhalten und Antworten von Nachrichten ist ebenfalls kostenlos. Wer das eigene Profil besucht hat, ist kostenlos ersichtlich, ebenso wie das Speichern von Favoriten. Zu Beginn der Mitgliedschaft erhalten die User ein kostenloses Guthaben.

Welche Funktionen sind kostenpflichtig?

Das Versenden von Nachrichten ist nur mit Credits möglich. Der Versand von E-Cards, virtuellen Geschenken und Features wie Rampenlicht, Spiele und Goldstatus sind ebenfalls kostenpflichtig. 2.250 Credits sind für einen Preis von 149,90 Euro monatlich zu haben, für 4.550 Credits müssen 199,90 Euro monatlich gezahlt werden. 10.250 Credits kosten 299,90 Euro monatlich. Als Zahlungsmethoden stehen Bareinzahlung, Kreditkarte und Überweisung bereit. Die Zahlungen selbst sind selbstverständlich anonym möglich, wie in den Bewertungen zu Secret.de ersichtlich ist. Ein Abonnement muss jedoch nicht abgeschlossen werden, somit sind die Mitglieder von Secret.de absolut flexibel in ihrer Nutzung und gehen keine Verpflichtungen ein. Deshalb entfällt im Secret.de Testbericht auch der Abschnitt zur Kündigung.

Bei jedem neuen Login erhalten Frauen fünf Credits, weshalb Frauen seltener Credits erwerben, wenn sie die Plattform wirklich aktiv nutzen. Nach der Registrierung erhalten neue Mitglieder die Möglichkeit, 390 Credits zu einem Preis von etwa 39 Euro kaufen zu können. Für das Erstellen von Nachrichten zahlen Frauen neun Credits, Männer 29 Credits. Meist müssen Frauen deshalb selbst gar keine Credits kaufen, da sie genügend Credits erhalten, wenn sie sich regelmäßig anmelden und deutlich weniger für kostenpflichtige Leistungen zahlen müssen.

Das Versenden von Geschenken kostet zwischen 19 und 199 Credits. Frauen zahlen für den Versand von Erotik-Cards drei Credits, Männer müssen 19 Credits dafür zahlen. Die Freigabe der Galerie und Bildanfragen sind für neun bis 29 Credits möglich, wobei auch hier Frauen deutlich weniger zahlen müssen als männliche Mitglieder bei Secret.de

Gibt es Besonderheiten laut Secret.de Meinungen?

Es gibt ein Buch mit Geschichten von Mitgliedern, die bei Secret.de angemeldet sind. Der Titel ist “Das ist Freiheit für mich”. Dort erzählt eine Autorin über die Erlebnisse von zwölf Frauen, die sich auf Casual Dates eingelassen haben. Es handelt sich nicht um fiktive, sondern um reale Erlebnisse. Die Frauen haben freimütig darüber erzählt, welche spannenden und aufregenden Sachen sie erlebt haben, wie es in den Secret.de Erfahrungen heißt.

Des Weiteren gibt es ein Secret Magazin. Hier erhalten die Mitglieder Tipps zu Flirts, Sex und Erotik.

Mit den Specials stehen den Mitgliedern zusätzliche Funktionen bereit, heißt es im Secret.de Test. Je nach Feature werden null bis 49 Credits fällig. Zu diesen Funktionen gehören die Fotosuche, bei der nur Userprofile mit Bild angezeigt werden, wird in den Secret.de Bewertungen erwähnt. Die Mitglieder können außerdem erfahren, wer sie als Favorit gespeichert hat und wer ihr Profil besucht hat, wie es in den Erfahrungen mit Secret.de erklärt wird. Neue Mitglieder können zudem bevorzugt angezeigt und mit ihnen schneller Kontakt aufgenommen werden, wurde im Secret.de Test 2019 herausgefunden. Es ist außerdem möglich, ausschließlich Nachrichten von Usern zu erhalten, die den eigenen Suchangaben entsprechen. Die Profile der Mitglieder mit Goldstatus werden besonders hervorgehoben, kann in der Secret.de Bewertung nachgelesen werden. Außerdem ist es möglich, sich anzeigen zu lassen, welche Mitglieder nach dem eigenen Typ suchen.

Vorteile bei Secret.de

– sehr diskret
– unkomplizierte Anmeldung
– zahlreiche kostenlose Features
– kostenpflichtige Features für Frauen und Männer vorhanden
– kaum Mitglieder mit extremen Fetischen angemeldet
– erotische Vorlieben der anderen sind für alle Mitglieder sichtbar
– Profilbilder in guter Qualität vorhanden
– so gut wie keine Fakes angemeldet
– auf Wunsch können einige Daten für bestimmte User unsichtbar gemacht werden
– die Seite ist übersichtlich gestaltet
– Suche passiv und aktiv möglich
– Favoriten können gespeichert werden
– die Profilbesucher werden angezeigt, um schneller passende Kontakte zu finden.
– keine Vertragsbindung, lediglich die gewünschten Leistungen müssen gezahlt werden
– dementsprechend ist keine Kündigung notwendig
– die Profilerstellung ist kostenlos
– die Suche und Ansicht anderer Mitglieder ist ebenfalls kostenlos möglich
– der Erhalt und das Beantworten von Nachrichten ist gratis
– die Ansicht der täglichen Profilbesucher ist gratis
– Filterfunktionen und Favoriten speichern kostenlos möglich
– Gratisguthaben zu Beginn
– kostenlose Sicherheitsprüfung

Welche Nachteile gibt es bei Secret.de

– Kontaktaufnahme ist nur durch Nachrichten möglich
– der Onlinestatus der anderen User ist nicht sichtbar

Alle Details zu Secret.de auf einen Blick

Link der Website: www.secret.de
durchschnittliches Alter der Mitglieder: 30 bis 50 Jahre
Mitgliederzahl: etwa 1.000.000
Erfolgsquote: hoch
verfügbare Länder: Deutschland, Schweiz, Österreich
Mitgliederniveau: relativ anspruchsvoll
Besonderheiten: Magazin für Mitglieder und Buch über Erlebnisse bei Secret.de
Zahlungsmethoden: Kreditkarte, Barzahlung, Überweisung
Name: FriendScout24 GmbH
Straße: Dingolfinger Straße 1 bis 15
Postleitzahl und Ort: 81673 München
Telefonnummer: keine Telefonnummer ersichtlich
Faxnummer: 089 44456 192703
E-Mail-Adresse: [email protected]

Fazit zu Secret.de

Gemäß den Bewertungen zu Secret.de eignet sich das Portal für alle, die auf der Suche nach einer Affäre oder Seitensprung sind. Es ist nicht erforderlich ein Abo einzugehen, lediglich für Leistungen, die in Anspruch genommen wurden, müssen Credits gezahlt werden, wird im Secret.de Testbericht erklärt. Der Empfang und das Beantworten von Nachrichten ist kostenlos, lediglich das Erstellen erster Nachrichten ist kostenpflichtig. Laut Secret.de Meinungen kann die Plattform diskret und anonym genutzt werden. Für kostenpflichtige Leistungen zahlen Frauen weniger als Männer, da das Portal auf Frauen ausgerichtet ist.