Tinder Erfahrungen & Test 2019

Zuletzt aktualisiert: 05.12.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
tinder ist vor allem bei jungen Anwendern eine Datingplattform die sehr zu empfehlen ist

Bei Tinder handelt es sich um eine klassische Singlebörse. Geworben wird offiziell damit, auf der Plattform Menschen aus der Umgebung kennenlernen und daten zu können. Grundsätzlich kann Tinder kostenfrei genutzt werden, es gibt allerdings zusätzlich kostenpflichtige Varianten der Mitgliedschaft, die einige Vorteile bieten. Aber dazu später mehr. Tinder wird ausschließlich per App auf dem Smartphone genutzt, denn auf diese Weise erfüllt das Prinzip auf einen Zweck: Das “Wischen” funktioniert nämlich nur so und eben nicht auf einem normalen Bildschirm am heimischen PC. Die Tinder Erfahrungen zeigen, dass das Prinzip modern und zeitgemäß ist und das Flirten auf diese Weise bequem unterwegs funktioniert.

Tinder zielt nämlich darauf ab, dass die Mitglieder gezielt Menschen treffen können, die sich in ihrer tatsächlichen Umgebung befinden. Angezeigt werden interessante Kontakte also beispielsweise dann, wenn sie sich in 20, 50 oder 100 km Entfernung auch tatsächlich befinden. Diese Details können Mitglieder selbst festlegen. Der Vorteil: Auch wenn sich jemand nur ausnahmsweise mal dienstlich in einer bestimmten Umgebung befindet, wird diese Person als potentieller Kontakt vorgeschlagen. Nur per App auf dem Smartphone und mit der Erkennung des Standortes, wird Tinder also so genutzt, wie die eigentliche Idee war. Aber natürlich ist das kein Zwang. Niemand muss seinen wahren Standort preisgeben und kann Tinder auch mehr oder weniger incognito nutzen. So oder so muss aber der eigene Wohnort angegeben werden – der kann natürlich grundsätzlich aber frei erfunden sein. Die eigenen Angaben werden auf den Wahrheitsgehalt nicht überprüft. Natürlich passiert es beim Tinder Test 2019 immer wieder, dass Mitglieder sich deutlich jünger oder älter angeben, als sie es wirklich sind. Das Risiko würde ich aber nicht speziell den Tinder Erfahrungen anrechnen. Das kann überall passieren.

[h2]Tinder Erfahrungen bei der Registrierung[/h2]
Dass es sich bei einer anmeldenden Person wirklich um einen echten Menschen handelt, überprüft Tinder hingegen schon. Mehrfachregistrierungen sind erschwert, denn für die Registrierung muss die eigene Telefonnummer verifiziert werden. Alternativ ist eine Freischaltung per Facebook möglich. Eine Verbindung, die andere User sehen, wird aber nicht hergestellt. Das heißt: Bei der Verifizierung über die eigene Handynummer, muss kein Mitglied befürchten, dass diese dann auch automatisch den anderen Mitgliedern angezeigt wird. Im Gegenteil: Der Vorteil bei Tinder ist sicherlich, dass die Anmeldung schnell, unkompliziert und ziemlich anonym funktioniert und niemand befürchten muss, von anderen Mitgliedern per E-Mail oder gar telefonisch kontaktiert zu werden. Mein Tinder Testbericht ist deshalb positiv, denn ich fühle mich sicher und von den Betreibern auch tatsächlich geschützt.

Die Tinder Meinungen gehen aber auseinander. So beklagen manche User eben genau das und stören sich an der Anonymität – Die Tinder Erfahrungen zeigen aber, dass dies dem Schutz dient und keinesfalls mehrheitlich negativ aufgefasst wird. Wer möchte kann die eigene Telefonnummer auch in einem privaten Chat mitteilen und den Kanal wechseln. Das ist allerdings nicht gängig und das Teilen privater Daten sollte immer mit Vorsicht genossen werden. Zumal die Anonymität ja bereits durch das Profilbild völlig aufgehoben ist, denn dort könnte mich grundsätzlich jeder erkennen. Damit muss aber gelebt werden. Wer Erfahrungen mit Tinder hat, weiß, dass andere eher weniger Interesse haben, wenn das Profilbild verpixelt ist oder lediglich einen Schatten zeigt. Wer andere sehen will, muss sich auch selbst zeigen. Und ja, natürlich könnte jeder so entdeckt werden. Schlimm finde ich das nicht. Meine Tinder Bewertung fällt deshalb nicht schlechter aus, denn ich bin mir diesem Risiko bewusst und möchte umgekehrt ja selbst gerne wissen, mit wem ich es zu tun habe.

Bei der Registrierung müssen die üblichen Informationen angegeben werden: Das eigene Geschlecht, das Geschlecht, für das Interesse besteht, das eigene Alter und der Umkreis, in welchem gesucht werden soll. Wer möchte kann noch einen kurzen Infotext über sich preisgeben. Mir genügt das erst einmal, um damit viele Bewertungen zu Tinder zu verstehen: Fakten müssen sein, aber alles drum herum kann ich immer noch erfahren, wenn ernsthaftes Interesse an einem Treffen besteht.

[h2]So sehen die Profile aus[/h2]
Der Tinder Test zeigt, dass sich auf diesem Portal alles um die Optik dreht. Informationen, die weiter reichender sind als die Größe, das Alter und das Geschlecht der anderen Personen, finden sich kaum. Das ist aber völlig in Ordnung so. Die Bewertungen zu Tinder sind deshalb überwiegend positiv, weil sich das Hauptaugenmerk auf das Profilbild richtet. Und die Wahrheit ist nun einmal wie sie ist: Das Wichtigste ist fast allen Singles und Interessierten, wie der/die andere Person aussieht. Und genau das zeigen die Erfahrungen mit Tinder, denn das hat einen ganz entscheidenden Vorteil: Das geht alles ganz schön schnell! Innerhalb weniger Sekunden entscheidet sich, ob ich jemanden mag und attraktiv finde und mich für jemanden interessiere oder eben nicht.

Und gefällt mir nun ein Profil einer Person, entscheide ich mich im Sekundentakt für oder gegen sie: Ich wische also nach links oder nach rechts. Im einen Fall “lösche” ist die Person, d.h. sie wird nicht mehr angezeigt und im anderen Fall signalisiere ich grundsätzlich Interesse. Wer einen Tinder Test 2019 macht, wird erkennen, dass diese schnelle Entscheidung für oder gegen andere Menschen nun einmal genau dem Wandel der Zeit entspricht. Es ist modern und es spart eine Menge Zeit. Schließlich möchte niemand erst einmal ellenlange Texte lesen, in denen jemand sich selbst vorstellt, wenn es am Ende dann an der Optik mangelt und überhaupt keine gegenseitige Sympathie vorhanden ist.

Tinder Bewertungen sind ehrlich: Es passt entweder mit dem Gegenüber oder nicht. Ich muss mich nicht erklären, nicht rechtfertigen, nicht lange überlegen. Ich wische einfach. Wer Erfahrungen mit Tinder hat, wird das innerhalb weniger Tage als ganz gewöhnlich empfinden und keinesfalls als oberflächliches Flirtverhalten.

[h2]So werden Kontakte geknüpft[/h2]
Wie kommt es nun also, dass sich überhaupt jemand findet, mit dem ein Austausch von Nachrichten stattfindet? Auch hier fällt die Tinder Bewertung positiv aus, denn ich bekommen gar nicht erst Nachrichten von Menschen, die mich nicht Interessen. Es muss zuerst ein so genanntes Matsch entstehen. Das heißt: Mich muss jemand gut finden und ich muss jemanden gut finden und erst wenn beide durch das Swipen nachts rechts ihr “OK” dazu geben, ist ein Match vorhanden. Vor allem deshalb sind Tinder Bewertungen so positiv, weil das Konzept einzigartig ist und mit Einführung völlig neu war.

Darüber werden dann beide Interessenten informiert und der Austausch von Nachrichten ist möglich. Der Tinder Testbericht zeigt, dass auf diese Weise verhindert wird, dass Mitglieder Kontakte erhalten, die sie gar nicht interessieren. Ich weiß also schon einmal: Mich schreibt nur jemand an, den ich bereits zuvor auch schon interessant fand. Dass überhaupt ein Status entsteht, in welchem jemand genervt reagiert, passiert auf diese Weise so gut wie nicht. Schließlich wollen beide Seiten einen Austausch. Natürlich zeigen die Erfahrung mit Tinder, dass man mal keine Antwort bekommt oder sich jemand nicht meldet, aber das passiert bei jedem anderen Portal und sind keine expliziten schlechten Tinder Erfahrungen. Kontakte können sich auch im echten Leben verlaufen. Und: Das ist bei den Tinder Meinungen vielleicht eher weit verbreitet, aber es gibt Schreibfaule, die gar keine echte Lust haben überhaupt Kontakte zu knüpfen. Und natürlich gibt es Fake-Profile. Keine Antwort zu erhalten ist also nicht ungewöhnlich. Der Tinder Test zeigt aber, dass fast immer etwas zurück kommt und eine Konversation stattfindet.

Die ist dann gängig. Da unterscheidet sich der Tinder Testbericht kaum von anderen Portalen, denn der gewöhnliche Small Talk kann schlecht ausbleiben. Wo wohnst du? Was machst du beruflich? Was suchst du?
Der Standard ist natürlich auch beim Tinder Test 2019 noch genauso wie er vermutlich beim klassischen Dating vor 20 Jahren schon war: Der Gegenüber wird abgecheckt und es entsteht ein Dialog.

[h2]Das Nachrichtensystem[/h2]
Neue Nachrichten werden auf dem Smartphone angezeigt, wenn dies gewünscht ist. Genauso wie wenn beispielsweise eine WhatsApp oder eine SMS eingeht vibriert das Smartphone. Das lässt sich natürlich auch abstellen, wenn es stört. Die Tinder App muss nicht geöffnet sein, um Nachrichten empfangen zu können.

Der Tinder Testbericht zeigt, dass es eher schwierig ist, dass eine wirklicher konstanter Austausch von Nachrichten stattfindet. Es ist eher abgehackt und jeder antwortet eben dann, wenn gerade Zeit ist. Da können schon einmal mehrere Stunden zwischen einer Nachricht liegen. Das fällt bei der Tinder Bewertung aber nicht negativ ins Gewicht, denn so ist es heutzutage nun einmal: Das Smartphone ist zwar immer dabei, aber dazwischen wird gearbeitet, eingekauft und gelebt. Ein aktiver stundenlanger Chat kommt hier eher nicht zustand. Dazu fehlt mir persönlich aber die Zeit und ich antworte gerne zeitverzögert und erwarte nicht umgehend eine Antwort. Der Flirt kann so aber ins Stocken kommen. Wer dran bleibt, wird aber Kontakte knüpfen können.

Die Tinder Meinungen gehen schon alleine deshalb auseinander, weil hier jeder etwas anderes sucht. Wer ein schnelles Date möchte, wird das sicher bekommen. Wer monatelang nur chatten will, kann damit auch erfolgreich sein. Es muss eben passen und das tut es am besten, wenn die eigenen Wünsche kurz formuliert werden. Das ist beim Tinder Test ohnehin empfehlenswert: Kurz und deutlich! Wichtige Informationen über mich selbst gebe ich an: Nichtraucher, suche was Festes, keine Haustiere. Reicht nicht? Reicht oft doch! Denn erst einmal möchte ich nach der Erfahrungen mit Tinder auch nicht viel mehr wissen. Ob jemand raucht oder nicht ist für mich zumindest so relevant, dass ich das sofort wissen möchte. Wer etwas nicht duldet, darf das auch direkt äußern. Geht schnell und macht das Selektieren einfacher.

[h2]Der Tinder Test – Die Vorteile[/h2]
Die Praxis zeigt, dass hin und wieder Treffen zustand kommen. Die Tinder Erfahrungen zeigen, dass es – genauso wie sonst im wahren Leben auch – eben mal nicht funkt und von einer Seite vielleicht kein weiteres Treffen gewünscht ist. Schlimmer noch: Es ist auch kein weiterer Kontakt gewünscht und auf lange Erklärungen hat niemand Lust. Ja, das könnte nun als Nachteil gewertet werden, aber gerade das macht das Dating hier besonders einfach und risikoarm. Nach dem Date kann ich nach Hause gehen und das Match einfach lösen. Von nun an erhalte ich auch keine weiteren Nachrichten mehr und habe mein missglücktes Date einfach ausgelöscht. Ich werde nicht mehr kontaktiert und meine vollständigen Namen kennt diese Person ebenso wenig wie meine Telefonnummer.

Die Tinder Bewertungen fallen manchmal wenig fair aus, wenn jemand damit schlechte Erfahrungen gemacht hat und persönlich getroffen ist. Und ja, es ist schon hart, nach einem Date nach Hause zu kommen und plötzlich wurde das Match aufgelöst und ich kann noch nicht einmal fragen, woran es lag. Umgekehrt ist gerade der Tinder Test 2019 positiv, denn wer nun einmal kein Interesse hat und wenn es nun einmal nicht passt, dann will weiter gesucht werden. Umgehend und ohne lange Erklärungen. Mag kalt, abgebrüht und oberflächlich klingen, scheint aber für die meisten Mitglieder völlig in Ordnung zu sein. Bewertungen zu Tinder sind natürlich oft von Frust und Enttäuschung geprägt. Und Tinder Bewertungen beschreiben nun einmal wirklich den eigenen, persönlichen Erfolg – der kann ausbleiben.

[h2]Das sind die Nachteile[/h2]
Grundsätzlich ist Tinder kostenfrei, aber es ist gibt auch kostenpflichtige Mitgliedschaften, die mehrere Vorteile bieten. Es gibt Tinder Plus und Tinder Gold, die die Bewertungen zu Tinder etwas schlechter machen. Die Vorteile durch eine gehobene und kostenpflichtige Mitgliedschaft sind kaum erkennbar. So lassen sich beispielsweise “Super Likes” vergeben. Mit dieser Methode teile ich einem anderen Mitglied mit, dass ich ihn/sie ganz besonders toll finde. Was löst das aber aus, wenn auf der anderen Seite dennoch kein Interesse besteht? Die Tinder Bewertungen zeigen auch, dass das oft sogar etwas verzweifelt wirken und den Erfolg nun nicht gerade steigert.

Die Basis-Funktionen reichen zum gewöhnlichen Flirten völlig aus – und das wiederum wirkt sich positiv auf die Tinder Bewertung aus. Erfahrungen mit Tinder kann jeder als kostenfrei sammeln, was wiederum dazu führt, dass auch einige Mitglieder registriert sind, die sich nur mal umschauen möchten. Tinder Meinungen sind also auch geprägt von schlechten Erfahrungen, schlechten Treffen und ausbleibendem Erfolg, der vielleicht auf kostenpflichtigen Portalen so nicht entsteht.

[h2]Ein abschließender Tinder Testbericht[/h2]
Natürlich liese sich behaupten, Tinder sei oberflächlich. In Sekundenschnelle wird anhand der Optik entschieden, ob ich interessiert bin oder nicht. Tatsächlich halte ich Tinder für zeitgemäß und alltagstauglich. Wer häufiger mal dienstlich unterwegs ist, kann ganz bequem an jedem Standort Kontakte finden. Der Tinder Test zeigt auch, dass hier nicht mehr oder weniger rein sexuelles Interesse besteht als anderswo. Die Tinder Meinungen zielen zwar oft darauf ab, dort seien schnelle Sexkontakte möglich, aber das Chatten in der Praxis zeigt doch, dass die Interessen vielschichtig sind. Manche suchen die große Liebe, andere eher lockere Kontakte und bei manchen Kontakten keiner so genau, was eigentlich gesucht wird. Einige Bewertungen zu Tinder sind vielleicht deshalb negativ, weil viele schnellen Sex vermuten und anschließend enttäuscht sind, dass der eben doch nicht so rasant zustand kommt.

Es ist wie vermutlich überall und nicht weniger seriös als die meisten Sinlebörsen im Allgemeinen. Meine Tinder Bewertung fällt gerade deshalb positiv aus, denn persönlich halte ich die Optik und die Sympathie noch immer am wichtigsten und das lässt sich mit einem Foto nun einmal umgehend bewerten. Passt das nicht, dann passt der Rest auch nicht. Dann hilft es wohl wenig, wenn ein gemeinsam Hobby besteht oder der andere vielleicht die perfekte Schuhgröße hat. Der Tinder Test 2019 zeigt: So wird heute modern online geflirtet. Und wer Glück hat, kann so tatsächlich die große Liebe finden. Wer sie gar nicht sucht und die eigenen Wünsche knapp und deutlich formuliert, wird bestimmt ebenfalls finden, was er sucht.