VPN Client Anbieter im Vergleich 2019

Zuletzt aktualisiert: 14.02.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (609 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Im Test hat der Anbieter NordVPN am besten abgeschnitten und ist gut geeignet die Privatsphäre zu schützen.

Viele Menschen brauchen heute ein Virtual Private Network (VPN), mit dem sie anonym im Web surfen können. So ein VPN dient dazu, Teilnehmer unterschiedlicher privater Netzwerke miteinander zu verbinden. Beispielsweise kann ein Mitarbeiter von zuhause aus Zugriff auf seinen Rechner bekommen.

In dieser Hinsicht wirkt das VPN wie ein Netzwerkkabel, welches man in den Router des anderen Netzwerkes steckt. Mithilfe des VPN wird eine Verbindung mit dem Firmennetzwerk hergestellt. Dabei erfolgt die Verbindung über ein VPN-Gateway.

Das klingt jetzt auf den ersten Blick kompliziert, allerdings gibt es inzwischen eine ganze Menge von VPN Client, welche die Nutzung des VPN sehr einfach machen. Meistens sind die Oberflächen so intuitiv und schön gestaltet, dass man sich mit der dahinterliegenden Technik nur geringfügig beschäftigen muss.

Vorteile

  • Schützt die Privatsphäre
  • Aufenthaltsort bleibt geheim
  • Nutzung auch in Ländern wie in China möglich
  • Kompatibel mit vielen Endgeräten
  • Zugriff auf Streaming-Dienste

Nachteile

  • Einrichtung braucht ein bisschen Zeit
  • Kostspielige Angelegenheit
  • Internet-Geschwindigkeit kann verringert werden

 

Positive NordVPN ErfahrungenJetzt anmelden
Die ExpressVPN ErfahrungenJetzt anmelden
Die Zenmate ErfahrungenJetzt anmelden
Unsere Hide.me ErfahrungenJetzt anmelden
SaverVPN im TestJetzt anmelden

Nutzen eines VPN Service

Die Cyberkriminalität stellt inzwischen eine boomende Branche dar. Darüber hinaus fühlt man sich unangenehm, wenn man ganz offensichtlich im Internet unterwegs ist und dabei noch Spuren hinterlässt. Schließlich darf man nicht vergessen, dass das Internet ein unheimlich riesiger Raum ist, wo Nutzer aus aller Welt unterwegs sind.

Darüber hinaus sollte man im Internet auch vorsichtig sein, was die Nutzung von Kreditkartendaten und Dokumenten angeht. Das Ziel sollte es sein jeglichen Missbrauch vorzubeugen. Eine VPN-Verbindung hilft hier, den Datenverkehr komplett zu verschlüsseln. Auf diese Weise ist es nicht möglich von außen auf Daten einzusehen.

Ein VPN Service sollte auch genutzt werden, um die Privatsphäre zu schützen. Dabei kann auch die Freiheit des Internets gesichert werden. Somit kann der Internetprovider auch nicht die einzelnen Internetaktivitäten überwachen. Aufgrund der Tatsache, dass die IP-Adresse anonym bleibt, bleibt auch der genaue Aufenthaltsort geheim.

Darüber hinaus haben selbst Regierungsdienste oder Firmenmitarbeiter keinen Zugriff auf die Internetaktivitäten. Zensur und Aufzeichnungen können nicht erfolgen. VPN Dienste werden auch benutzt, um Konkurrenten zu blockieren.

Weiterhin kann die Sicherheit bewahrt werden, wenn man beispielsweise an einem öffentlichen WLAN-Hotspot ins Internet gehen möchte. Auch Nutzer, die in Ländern tätig sind, wo das Internet von der Regierung zensiert wird, haben mithilfe eines VPN-Dienstes die Möglichkeit auf sämtliche Webseiten zuzugreifen.

Dies geschieht, indem die IP-Adresse des Computers im VPN-Server mit einer anderen IP-Adresse ausgetauscht wird.

Die besten VPN Provider im Test

Wer sicher und anonym im Internet surfen will, der sollte einen VPN-Dienst nutzen. Darüber eignet sich ein VPN dafür, um auf Dienste wie Netflix zuzugreifen. Viele VPN-Dienste bieten ihren Dienst kostenlos an, allerdings eingeschränkt. Möchte man den VPN-Dienst aber umfassend nutzen, so muss man sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheiden. Schließlich kann man mit allen Apps IP-Sperren umgehen, welche den Zugang zu bestimmten Webseiten verhindern.

In der Regel sind die Apps englischsprachig. Die Benutzung in Deutsch ist nur in wenigen Ausnahmen möglich. Man kann grundsätzlich davon ausgehen, dass man bei den kostenlosen VPN-Diensten nur ein begrenztes Datenkontingent hat. Der Dienst wird dann auch nach kurzer Zeit gekappt.

Diese VPN-Dienste sollen im Folgenden nochmal kurz dargestellt werden.

NordVPN

NordVPN stellt einen der besten VPN-Dienste dar. Der Hauptsitz liegt in Panama. Der Anbieter besitzt eine einzigartige Kombination aus fortgeschrittener Verschlüsselungstechnologie und intuitiver Bedienung. Darüber hinaus wird bei diesem Anbieter eine maximale Anonymität gewährleistet. Zur Anwendung kommen praktische Tools wie Smartplay Service, mit denen das Streaming vereinfacht wird.

ExpressVPN

Dieser Anbieter hat seinen Sitz auf den British Virgin Islands. Der VPN-Client überzeugt mit hohen technischen Standards sowie mit einem überragenden Kundendienst. Das Angebot besteht nur aus einem VPN-Tarif, welcher sämtliche Leistungen und unterschiedliche Laufzeiten beinhaltet. Schließlich profitiert man von einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Hide.me

Dieser VPN-Anbieter verspricht eine hohe Sicherheit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Malaysia. Es sind überwiegend die privaten User, die diesen Dienst in Anspruch nehmen. Weiterhin kann man mit diversen Kryptowährungen zahlen, um die Anonymität von Anfang an sicherzustellen. Der Anbieter ist schließlich transparent und sehr sicher.

Zenmate

Zenmate ist ein deutscher Anbieter. Der Dienst kostet knapp fünf Euro im Monat. Es besteht ein Netzwerk mit über 3000 Servern, die in 30 Ländern verteilt sind. Die Oberfläche ist intuitiv und in sechs verschiedenen Sprachen verfügbar. Zenmate ist besonders gut für Einsteiger geeignet. Kein Wunder, dass dieser VPN-Client so beliebt ist.

IP Vanish

IP Vanish stellt einen soliden VPN-Client dar, welcher die Erwartungen der meisten Kunden erfüllt. Mit IP Vanish können Streaming-Dienste wie IPVanish und Netflix uneingeschränkt genutzt werden. Sofern man auf der Suche nach einem zuverlässigen Tool ist, so ist man bei IP Vanish bei der richtigen Adresse.

PureVPN

Pure VPN ist ebenfalls ein sehr beliebter VPN-Client. Der Anbieter sitzt in Hongkong und bietet eine 7-Tage Geld-Zurück-Garantie an. Bei PureVPN kann man mit unterschiedlichen Kryptowährungen zahlen. Darüber hinaus ist der Dienst mit über 50 Geräten kompatibel.

SaferVPN

Dieser Dienst hat seinen Hauptsitz in England. Die Gründer kommen aus Tel Aviv. Der VPN Dienst ist bei den Kunden sehr beliebt. Dies ist zum Großteil auf die sehr einfache Bedienung zurückzuführen. Preislich gesehen ist dieser Dienst konkurrenzfähig. Zudem kann man von einer flexiblen Auswahl an Protokollen profitieren.

Taugen gratis VPN-Anbieter etwas?

Wenn man vorhat einen VPN-Dienst langfristig zu verwenden, so sollte man auf einen kostenpflichtigen VPN-Dienst umsteigen. Zwar verlangen kostenpflichtige Dienste ein gewisses Budget. Auf der anderen Seite kann man aber bei dem richtigen Dienst nicht viel falsch machen. Zudem hat man beim Surfen im Internet auch eine höhere Sicherheit.

Es gibt auch kostenlose VPN-Anbieter, allerdings muss man oft mit einigen Einschränkungen rechnen. Öfters ist das Datenvolumen begrenzt, d. h. man hat in der Regel nur einen halben GB, welcher nach kurzer Zeit schon aufgebraucht sein kann.

Bei anderen Diensten bekommt man nur Zugang zu einigen Servern, womit man nicht auf die volle Serverlandschaft zurückgreifen kann. Es gibt sogar einige Anbieter, wo die Dauer für die VPN-Verbindung eingeschränkt ist.

Diese Einschränkungen können auf Dauer lästig sein, besonders wenn man vorhat für längere Zeit sicher im Internet zu surfen. Daher lautet die Empfehlung auf einen kostenpflichtigen Anbieter umzusteigen. Einen kostenlosen Dienst sollte man nur nutzen, wenn man in die VPN-Welt reinschnuppern möchte oder ein Tool vor dem Kauf ausprobieren möchte.

Darüber hinaus profitiert man bei der kostenpflichtigen Version von einer höheren Sicherheit. Auch der Spielraum ist wesentlich höher.

VPN-Bestenliste für Streaming von Filmen

Das Streaming von Filmen gilt als ein Bereich, wo viele VPN-Dienste nachbessern könnten. Das gilt besonders heute, weil einige Dienste heute in der Lage sind die meisten User von VPN-Diensten systematisch zu blockieren.

Darüber hinaus muss ein VPN auch so aufgebaut sein, dass für das Streamen von Filmen eine hohe Bandbreite zur Verfügung steht. Darüber hinaus muss ein guter VPN auch das Geoblocking umgehen und Inhalte freischalten können.

Damit die Nutzer aber von den Streaming-Diensten profitieren können, ist es wichtig einen geeigneten VPN-Dienst herauszufinden. Glücklicherweise gibt es einige VPN-Anbieter, welche es verstehen das Geoblocking zu umgehen. Diese Anbieter verstehen es ihre Dienste regelmäßig zu aktualisieren und sich den neuen Regularien anzupassen.

Aus diesem Grund kann man sich sicher sein, dass man auf Dienste wie Netflix, BBC iPlayer und viele andere langfristig zugreifen kann.

NordVPN

NordVPN gehört ohne Zweifel zu den besten VPN-Clients, die man heute so auf dem Markt findet. Auch wenn NordVPN nicht günstig ist, bekommt man für sein Geld sehr viele Leistungen. Es gibt mehr als 1000 Standorte weltweit. Darüber hinaus findet man dort auch spezielle Server, welche praktische Tools und hohe Bandbreiten enthalten.

Interessant ist die Tatsache, dass der Anbieter spezielle Server betreibt, welche ausschließlich für die Nutzung mit Netflix geeignet sind. Somit kann man sich sicher sein, dass das Verbinden mit Netflix eine Spezialität von NordVPN ist. NordVPN ist in der Lage das Geoblocking einfach zu umgehen. Der Anbieter ist nicht umsonst auf dem ersten Platz, wenn es um das Streamen und VPNs geht.

ExpressVPN

ExpressVPN gehört zu den Diensten, welche zu den Besten gehören. Bis jetzt hat sich nichts geändert. Das Angebot ist gut. Der Service ist überragend und der Dienst ist erschwinglich. Alle wichtigen Elemente sind vorhanden.

Was das Video Streaming angeht, so zeigt sich der Anbieter vielseitig und konstant. Dies bezieht sich vor allem auf das Umgehen von Netflix-VPN-Blockaden. Insgesamt ist dieser Anbieter für das Streamen von Videos eine sehr gute Wahl.

IP Vanish

IP Vanish betreibt weltweit hunderte von Servern. Das Unternehmen zeigt sich sehr flexibel und verspricht hohe Geschwindigkeiten. Der Anbieter ist auch wie die anderen beiden VPN-Dienste in der Lage viele Blockaden zu umgehen. Doch wären Verbesserungen an der Benutzeroberfläche wünschenswert. Geeignet für das Streamen von Videos IP Vanish trotzdem sehr gut.

Die Gestaltung der Preise

Bei der Auswahl eines geeigneten VPN-Clients muss man selbstverständlich auf die Preise schauen. Es geht hier vor allem darum sich nicht gleich auf das günstigste Angebot zu stürzen. Vielmehr sollte man sich die Frage stellen, warum der entsprechende Anbieter so günstig ist.

Es ist genauso, als würde man in einen Supermarkt gehen und einfaches Fleisch kaufen. Es gibt Fleisch, für das man in einer Spitzenqualität 2-3 Mal mehr zahlen muss. Manche Menschen bevorzugen Qualität und werden sich für den teuersten Anbieter entscheiden, während andere auf die Qualität verzichten und weniger Geld zahlen.

Dieses Prinzip muss man aber mit Vorsicht genießen. Schließlich bekommt man bei einem höheren Preis auch nicht immer gleich eine bessere Qualität. Die höheren Preise bei NordVPN und ExpressVPN sind auf jeden Fall gerechtfertigt. Für einen höheren Preis bekommt man auch eine höhere Qualität geboten.

Bei dem Anbieter IP Vanish sind die höheren Preise für die Leistungen, die man bekommt, weniger gerechtfertigt. Daher sollte man nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch auf das Angebot.

Ein guter VPN-Dienst sollte schließlich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzen.

Unser großer VPN App Test

Jeder gute VPN-Client sollte seinen Kunden eine App anbieten, die er sich herunterladen kann. Egal, ob man sich die App auf seinen heimischen PC oder auf sein mobiles Endgerät herunterlädt, den VPN-Dienst hat man nach dem Download immer dabei.

Wie sich in diversen Tests herausgestellt hat, sind die Apps der hier genannten VPN-Dienste sehr gut gestaltet. Eine ansprechende Oberfläche sowie eine intuitive Benutzung ermöglichen es dem User auch unterwegs seinen VPN-Dienst in Anspruch zu nehmen.

Die Apps von NordVPN und ExpressVPN machen einen hervorragenden Eindruck. Die Oberflächen wirken sehr aufgeräumt und übersichtlich. Probleme sollte man hier nicht haben, um sich schnell zurechtzufinden.

Nur bei IP Vanish ist die Benutzeroberfläche nicht so gut. Es wäre wünschenswert, wenn der Anbieter hier in naher Zukunft nachbessern würde.

Besser den VPN Testsieger kaufen

Wenn man gerade auf der Suche ist sich einen geeigneten VPN-Dienst herauszusuchen, so sollte man eine Entscheidung treffen, die nicht nur auf eigenen Erfahrungen basiert, sondern auch Erfahrungen von anderen Usern beinhaltet.

Ein guter Anknüpfungspunkt ist immer eine Vergleichsseite, wo man unterschiedliche VPN-Dienste miteinander vergleichen kann. Sehr empfehlenswert ist es sich immer an dem VPN Testsieger zu orientieren. In der Regel spiegelt der VPN Testsieger die Erwartungen wieder, welche von einer Großzahl von Kunden gefordert werden.

Sollte man sich also für den Testsieger entscheiden, so kann man nichts falsch machen.

Gibt es besonders sichere VPN Anbieter?

Die sichersten VPN Anbieter sind diese, welche in diesem Artikel genannt worden sind. Grundsätzlich sollte jeder gute VPN-Dienst so aufgebaut sein, dass man an der Sicherheit keine Beanstandungen haben sollte.

Darüber hinaus können die genannten VPN-Clients sogar in Ländern wie China verwendet werden. Regierungen und Internet Service Provider haben in diesen Ländern keine Chance, um den genauen Aufenthaltsort zu bestimmen oder Internet-Sitzungen aufzuzeichnen.

VPN Server und Software im abschließenden Test

Was die Software angeht, so ist diese bei den meisten gute VPN-Clients sehr zufriedenstellend. Bei den meisten Anbietern bekommt man eine gute Anzahl von Servern, welche weltweit verstreut sind. Darüber hinaus ist die Software bei den meisten Diensten modern und optisch ansprechend. Somit sollte es hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit keine Probleme geben.

Besonders SaferVPN ist aufgrund einer hohen Benutzerfreundlichkeit sehr beliebt. Dagegen hat der Dienst IP Vanish mit der Oberfläche noch so einige Probleme. Die meisten Anbieter bieten in ihren Leistungen auch eine Weltkarte an, wo man bei der Auswahl eines geeigneten Servers noch mehr Komfort hat.