Die besten VPNs für die sichere Nutzung eines Torrent Clients

Mit einem VPN Torrent Filesharing sicher machen

In Sachen VPN Torrent ist es so, dass man natürlich immer ein gewisses Risiko eingeht, wenn man sich sogenannten P2P-Netzwerken bedient. Bei Torrent-Filesharing handelt es sich nun mal genau um solche P2P-Netzwerke. P2P steht dabei für „Peer to Peer“ und bedeutet, dass Personen gegenseitig Dateien auszutauschen und dabei nicht nur von einem fixen Serverpunkt herunterladen, sondern von vielen Nutzern gleichzeitig, die alle gemeinsam die Dateien herunterladen und zur gleichen Zeit auch für andere zur Verfügung stellen. Man kann also sagen, jeder Nutzer, der sich Torrent-Clients bedient, fungiert selbst auch als Server. Insbesondere wenn man sich dann noch in rechtlichen Grauzonen befindet, mit den jeweiligen Dateien, die man herunterladen möchte, so wird es umso wichtiger, dass man sich entsprechend schützt. Genau hier kommt dann das Thema VPN Torrent ins Spiel und wir wollen im Rahmen dieses Artikels erklären, was genau man von VPN Torrent erwarten kann und worauf es zu achten gilt.

Bei Torrent VPN ist so, dass man VPN-Server nutzen kann, um sich auch bei Torrent-Clients entsprechend zu schützen. Torrent VPN verschlüsseln dabei die eigene IP insofern, als dass man nicht mehr auffindbar ist, mittels seiner echten IP. Schließlich nutzt man ja einen externen Server, über den man sich dann wiederum mit anderen Servern im Internet verbindet. Ein Torrent-Client oder das Filesharing mit Torrents allgemein, ist letzten Endes nichts anderes, als wenn man eine einfache Webseite aufruft und dort Dinge herunterlädt oder eben auch hochlädt. Der einzige wirkliche Unterschied bezieht sich darauf, dass man eben gleichzeitig Download und Upload betreibt, indem Moment, wo man sich verschiedenen Torrent-Programmen bedient. Ausschalten kann man dabei den Upload leider nicht. Somit macht es durchaus Sinn, wenn man sich mit Torrent VPN entsprechend schützt. Viele VPN-Anbieter adressieren im Rahmen ihres Angebots direkt das Thema Torrent VPN, sodass sich potenzielle Kunden sicher darüber sein können, dass sie bei der Nutzung von P2P-Netzwerken entsprechend geschützt sind.

VPN Anbieter des Monats

Unser großer VPN Anbieter Vergleich

Filter
Neukundenbonus in €
  • Wettangebot
  • Service
  • Einzahlung und Auszahlung
100/100
Bewertung
NordVPN Highlights
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Max. 6 Geräte mit einem Account
-
-
NordVPN Erfahrungen Zum Anbieter
99/100
Bewertung
VeePN Highlights
  • Schnelle Verbindung
  • Unbegrenztes Streaming
  • Über 2500 Server
-
-
VeePN Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
HideMyAss VPN Highlights
  • Max. 5 Verbindungen gleichzeitig
  • Integrierter Kill-Switch
  • Server in mehr als 190 Ländern
-
-
HideMyAss VPN Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
Surfshark Highlights
  • Unbegrenzt viele Geräten
  • Keine Speicherung von Log-Files
  • Bester Preis unter den Premium-VPNs
-
-
Surfshark Erfahrungen Zum Anbieter
97/100
Bewertung
RUSVPN Highlights
  • Kostenlose Testversion verfügbar
  • Auch auf dem Smartphone nutzbar
  • 38 Server in 30 Ländern
-
-
RUSVPN Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
Zenmate Highlights
  • Server an über 37 Standorten
  • Kill-Switch Funktion verfügbar
  • Geld-zurück-Garantie
-
-
Zenmate Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
CyberGhost Highlights
  • Geld-zurück-Garantie
  • Bis zu 7 Verbindungen gleichzeitig
  • Live-Chat Support verfügbar
-
-
CyberGhost Erfahrungen Zum Anbieter
95/100
Bewertung
ivacy VPN Highlights
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Über 275 Server in 40 Ländern
  • Sichere Protokolle vorhanden
-
-
ivacy VPN Erfahrungen Zum Anbieter
94/100
Bewertung
ExpressVPN Highlights
  • Manuelles Setup möglich
  • Große Server Auswahl
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
-
-
ExpressVPN Erfahrungen Zum Anbieter
93/100
Bewertung
Avast SecureLine VPN Highlights
  • Gute Performance
  • Schnelle Server
  • Sicheres Streaming (Android Smart TVs)
-
-
Avast SecureLine VPN Erfahrungen Zum Anbieter
93/100
Bewertung
PureVPN Highlights
  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig
  • Zahlung mit Kryptowährungen möglich
  • Kill-Switch Funktion vorhanden
-
-
PureVPN Erfahrungen Zum Anbieter
92/100
Bewertung
Torguard Highlights
  • Kill-Switch Funktion verfügbar
  • Stabile und schnelle Verbindung
  • 200 Server in 8 Ländern
-
-
Torguard Erfahrungen Zum Anbieter
91/100
Bewertung
FastestVPN Highlights
  • Bis zu 10 gleichzeitige Verbindungen möglich
  • FastestVPN App wird angeboten
  • Niedrige Preise bei längeren Laufzeiten
-
-
FastestVPN Erfahrungen Zum Anbieter
91/100
Bewertung
PrivateVPN Highlights
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Testversion verfügbar (7 Tage)
  • Keine Speicherung von Logfiles
-
-
PrivateVPN Erfahrungen Zum Anbieter
90/100
Bewertung
Windscribe VPN Highlights
  • Blockierung von Werbung
  • Über 600 Server in 55 Ländern
  • Legt großen Wert auf Privatsphäre
-
-
Windscribe VPN Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
GooseVPN Highlights
  • Einfache Bedienung
  • Keine Speicherung von Verbindungsprotokollen
  • Erster Monat kostenlos
-
-
GooseVPN Erfahrungen Zum Anbieter
88/100
Bewertung
Hide.me Highlights
  • Kostenlose Version verfügbar
  • Zahlung mit Bitcoin möglich
  • Geld-zurück-Garantie
-
-
Hide.me Erfahrungen Zum Anbieter
87/100
Bewertung
AirVPN Highlights
  • Schnelle Verbindung
  • Kostenlose Testversion verfügbar
  • Zahlung mit Bitcoin möglich
-
-
AirVPN Erfahrungen Zum Anbieter
87/100
Bewertung
HideMy.name Highlights
  • Leichte Bedienung
  • PayPal als Zahlungsmethode
  • Auch auf dem Smartphone nutzbar
-
-
HideMy.name Erfahrungen Zum Anbieter
87/100
Bewertung
Shellfire Highlights
  • Wi-Fi-Verbindungsschutz
  • Multi-Plattform-Service
  • Bezahlung per PayPal möglich
-
-
Shellfire Erfahrungen Zum Anbieter
86/100
Bewertung
Bitdefender Highlights
  • 500 Mio. Anwender weltweit
  • Schnelle Geschwindigkeit
  • Mehrfach ausgezeichnet
-
-
Bitdefender Erfahrungen Zum Anbieter
86/100
Bewertung
BullGuard VPN Highlights
  • Legt großen Wert auf Datenschutz
  • Verwendung eigene DNS-Server
  • Kill-Switch Funktion
-
-
BullGuard VPN Erfahrungen Zum Anbieter
86/100
Bewertung
SaferVPN Highlights
  • Kostengünstige Abos
  • Hohe Download Geschwindigkeit
  • Auch als App für iOS und Android
-
-
SaferVPN Erfahrungen Zum Anbieter
84/100
Bewertung
SpyOff Highlights
  • Schnelle Geschwindigkeit
  • Große Auswahl an Servern
  • Viele positive Bewertungen
-
-
82/100
Bewertung
Hotspotshield Highlights
  • Einfache Bedienung der Software
  • Hotspotshield App verfügbar
  • Hoher Schutz der Privatsphäre
-
-
82/100
Bewertung
StrongVPN Highlights
  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Support per Live-Chat (24/7)
-
-
StrongVPN Erfahrungen Zum Anbieter
82/100
Bewertung
VyprVPN Highlights
  • Schnelle Server-Geschwindigkeiten
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Über 700 Server in mehr als 60 Ländern
-
-
VyprVPN Erfahrungen Zum Anbieter
81/100
Bewertung
ActiVPN Highlights
  • Bietet Zahlung mit Bitcoin an
  • Günstige Abo-Angebote
  • Zahlung mit PayPal möglich
-
-
81/100
Bewertung
BolehVPN Highlights
  • Bezahlen mit Kryptowährungen möglich
  • Kostenlose Testversion verfügbar
  • Schnelle Verbindung
-
-
81/100
Bewertung
Private Internet Access Highlights
  • Einfache Bedienung
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Über 3000 Server in 32 Ländern
-
-
Private Internet Access Erfahrungen Zum Anbieter
81/100
Bewertung
ProtonVPN Highlights
  • Hohe Sicherheit
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Modernes Design
-
-
ProtonVPN Erfahrungen Zum Anbieter
81/100
Bewertung
IP Vanish Highlights
  • Zugang zu Streaming Diensten
  • Keine persönlichen Daten bei Registrierung
  • Bezahlen mit Bitcoin möglich
-
-
IP Vanish Erfahrungen Zum Anbieter
80/100
Bewertung
Avira Phantom Highlights
  • App für Mobile Endgeräte verfügbar
  • Kostenlose Version verfügbar
  • Hohe Geschwindigkeit
-
-
Avira Phantom Erfahrungen Zum Anbieter
80/100
Bewertung
EarthVPN Highlights
  • Bezahlen mit Bitcoin möglich
  • 24/7 Support verfügbar
  • Günstige Abo-Preise
-
-
EarthVPN Erfahrungen Zum Anbieter
80/100
Bewertung
FrootVPN Highlights
  • Legt höchsten Wert auf Privatsphäre
  • Verfügt über 150 Server
  • Keine Protokollierung
-
-
80/100
Bewertung
KeepSolid VPN Highlights
  • Schnelle Server-Geschwindigkeit
  • Hohe Anzahl an Servern
  • Server in 54 Ländern
-
-
KeepSolid VPN Erfahrungen Zum Anbieter
80/100
Bewertung
Trust.Zone Highlights
  • Unlimitierte Bandbreite als Standard
  • Server in über 30 Ländern
  • Logfiles werden nicht gespeichert
-
-
Trust.Zone Erfahrungen Zum Anbieter
79/100
Bewertung
ANONINE VPN Highlights
  • Geld-zurück-Garantie
  • Bezahlen mit Kryptowährungen möglich
  • Schnelle Server
-
-
79/100
Bewertung
BTGuard Highlights
  • Zahlung mit Bitcoin möglich
  • Keine Speicherung von Logfiles
  • Firmensitz in Kanada
-
-
BTGuard Erfahrungen Zum Anbieter
79/100
Bewertung
cryptostorm Highlights
  • Server Standort manuell auswählbar
  • Anonyme Zahlung per Bitcoin möglich
  • Auch als App für Android verfügbar
-
-
79/100
Bewertung
F-Secure FREEDOM Highlights
  • Kostenlose Testversion (30 Tage)
  • Legt höchsten Wert auf Privatsphäre
  • Auch als App für iOS und Android
-
-
F-Secure FREEDOM Erfahrungen Zum Anbieter
79/100
Bewertung
VPN Unlimited Highlights
  • Preise abhängig von Anzahl der Geräten
  • Schnelle Geschwindigkeit
  • Auch als App fürs Smartphone
-
-
VPN Unlimited Erfahrungen Zum Anbieter
78/100
Bewertung
TunnelBear Highlights
  • Starke Verschlüsselung (AES-256)
  • Bezahlung mit Bitcoin möglich
  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig
-
-
78/100
Bewertung
Perfect Privacy VPN Highlights
  • Einfache Bedienung
  • Deutscher Support
  • Gute Geschwindigkeit
-
-
Perfect Privacy VPN Erfahrungen Zum Anbieter
78/100
Bewertung
Steganos Online Shield Highlights
  • Kostengünstige Abos
  • Schneller Kundensupport
  • Bis zu 5 Geräte pro Lizenz
-
-
Steganos Online Shield Erfahrungen Zum Anbieter
77/100
Bewertung
SurfEasy Highlights
  • Einfache Einrichtung und Benutzung
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Integrierter Ad-Tracking-Blocker
-
-

Gibt es einen free VPN For Torrenting?

Wenn man sich die Such-Keywords im Bereich VPN und Torrent-Filesharing auf Google und Co. anschaut, so findet man häufig Such-Phrasen wie zum Beispiel „free VPN For Torrenting“. In diesem Abschnitt wollen wir ebenfalls auf das Thema „free VPN For Torrenting“ und erklären, was man von kostenlosen VPN-Anbietern erwarten kann, wenn es um das Thema „free VPN For Torrenting“ geht. Alles in allem kann man hier festhalten, dass sich kostenlose VPN-Anbieter nicht unbedingt dafür anbieten, sie mit P2P-Filesharing-Services zu nutzen. Der Grund dafür ist, dass die meisten kostenlosen VPN-Anbieter gewisse Bandbreiten-Begrenzungen mitbringen. Das kann sich entweder auf die gesamte Datenmenge beziehen, die man mittels eines VPN hoch- und herunterladen kann oder auch auf die entsprechende Bandbreite, sodass die Geschwindigkeit stark begrenzt ist.

All dies ist natürlich problematisch, wenn es um P2P-Filesharing und damit Torrents geht. Schließlich möchte man weder allzu lange auf seinen Download warten, noch möchte man damit konfrontiert sein, dass ab einer bestimmten Datenmenge, der VPN einfach nicht mehr funktioniert. Daher empfehlen wir in Sachen Torrenting ganz klar, auf einen VPN-Anbieter zu setzen, der einen vollen Funktionsumfang zur Verfügung stellt und diesen gibt es in der Regel nur, wenn man auch bereit ist, zu zahlen. Betrachtet man im Bereich Torrenting die verschiedenen VPN-Anbieter, so bieten die meisten davon einen umfangreichen Schutz an, der einem natürlich auch etwas in Sachen Torrenting bringt. Be dem Torrenting ist es wichtig, dass die IP gut genug verschlüsselt wird und dies erreicht man damit, wenn der VPN-Anbieter gut verschlüsselte Server anbietet. Allerdings ist dies Sicherheit natürlich nur ein Aspekt, der einen VPN-Anbieter, zu einem guten VPN-Anbieter macht.

Verschiedene Anbieter wie zum Beispiel Nord VPN oder auch ProtonVPN, bieten neben schnellen Servern jedoch auch ein hohes Maß an Sicherheit an. Gerade wenn es um ProtonVPN geht, so bekommt man hier neben einer Vielzahl an VPN-Serverstandorten auch die Möglichkeit geboten, Server mit Onion-Rooting nutzen zu können. Bei Onion-Rooting handelt es sich um eine aus dem Dark-Net stammende Verschlüsselungstechnik, womit es für Außenstehende noch schwieriger wird, die tatsächlich IP eines Nutzers zu ermitteln. Das alles in Verbund mit Torrent-Filesharing, bietet Nutzern ein hohes Maß an Sicherheit an.

Die Vor- und Nachteile von einem free VPN Torrent

An dieser Stelle wollen wir auf die Vor- und Nachteile eingehen, die es im Bereich free VPN Torrent gibt. Schließlich muss man ganz klar sagen, dass nicht alle free VPN Torrent Anbieter auch ein ausreichendes Maß an Sicherheit anbieten, was wir in diesem Abschnitt aufgreifen werden. Wir wollen uns nun zuerst auf die Nachteile beschränken, die mit der Nutzung eines free VPN Torrent Anbieters einhergehen. Es ist nun mal so, dass die meisten VPN-Anbieter, die ihren Dienst kostenlos zur Verfügung stellen, in irgendeiner Art und Weise dennoch Geld verdienen müssen. Meist geschieht dies mittels Werbung und verschiedenen Beschränkungen, die sich entweder auf die Bandbreite beziehen oder auf das Datenvolumen, dass man mit dem kostenlosen VPN-Service nutzen kann. Wenn jedoch das Datenvolumen begrenzt ist, muss man sich im Vorfeld im Klaren darüber sein, dass man hauptsächlich nur kleinere Dateien mittels Torrent-Filesharing, herunterladen kann. Natürlich hängt dies unmittelbar mit dem tatsächlichen Umfang des Datenvolumens zusammen, sodass man hier nicht pauschal sagen kann, welche Größe von Dateien man bedenkenlos mit kostenlosen VPN-Services herunterladen kann. Darüber hinaus ist es bei kostenlosen VPN-Anbietern so, dass meist der Umfang des Service insgesamt kleiner ist.

Nicht selten gibt es eben auch weniger Sicherheit, mit einem kostenlosen VPN-Anbieter. Dies muss zwar nicht immer so sein, leider ist es jedoch in den meisten Fällen zutreffend. Für kostenlose VPN-Anbieter gibt es ohnehin nicht viele Beispiele. Eine Möglichkeit, einen wirklich kostenlosen VPN-Service zu nutzen, hat man zum Beispiel mit dem Internetbrowser Opera. Opera bietet eine integrierte VPN-Funktion an, die man dauerhaft kostenlos nutzen kann. Das Besondere hierbei ist, dass es nicht mal eine Beschränkung gibt, die sich auf das Datenvolumen oder auf die Bandbreite auswirken würde. Allerdings gibt in Sachen VPN Torrenting ein großes Problem, dass mit der Nutzung des Opera-VPN einhergeht. Der VPN von Opera ist nur innerhalb des Browsers nutzbar, da er eben in den Browser integriert wurde. Da man für die meisten Torrents jedoch einen speziellen Torrent-Client nutzen muss, das heißt, ein spezielles Programm, dass man auf dem Computer ausführt, eignet sich Opera VPN nur bedingt in Sachen VPN Torrenting. Die Vorteile von kostenlosen VPN Torrenting Anbietern halten sich somit in Grenzen und auch wir empfehlen an dieser Stelle, dass man in Sachen VPN Torrenting eher auf einen Anbieter setzen sollte, für den man auch zahlen muss. Die meisten dieser kostenpflichten VPN-Anbieter, bieten jedoch auch eine kostenlose Testphase an. Beispiele für gute VPN-Anbieter, die einem auch bei der Nutzung von P2P-Netzwerken ausreichend Schutz bieten, sind unter anderem Nord VPN, Proton VPN, ExpressVPN oder CyberGhost VPN.

So sicher ist p2p mit VPN

Wie sicher ist eigentlich p2p mit VPN und ist man mit einem VPN wirklich geschützt, wenn man sich Torrents bedient? Die Frage kann man grundsätzlich mit einem Ja beantworten, allerdings gibt es hierbei ein paar Aspekte, denen man in jedem Fall Beachtung schenken sollte. Wer p2p mit VPN nutzen möchte, der macht grundsätzlich schon mal das Richtige. Denn wenn p2p mit VPN geschützt ist, so verbinden sich die Gegenüber nicht mehr direkt mit der privaten IP des Nutzers und kommunizieren stattdessen mit dem VPN-Server, mit dem man verbunden ist.

Natürlich muss man hierbei nun festhalten, dass man im Internet, egal mit wie vielen VPN oder anderen Tools sich schützt, nie zu 100 % anonym ist. Eine 100-prozentige Sicherheit und Anonymität ist praktisch nicht möglich, da Spezialisten auch bei der Nutzung eines VPN noch herausfinden können, wer hinter der VPN-IP-Adresse steckt. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch sehr gering, dass man mittels eines VPN noch aufspürbar ist, da die Maßnahmen, die der Gegenüber ergreifen muss, um Ihre tatsächliche IP ermitteln zu können, sehr aufwendig und umfangreich sind. Solange der VPN for Torrenting Anbieter selbst gut geschützte Server hat, ist man somit auf der sicheren Seite. Damit VPN for Torrenting jedoch sicher abläuft, muss man auch auf den richtigen Anbieter setzen. Im Grunde genommen bieten sich in Sachen VPN for Torrenting fast alle seriösen und etablierten VPN-Anbieter an. Einige der verschiedenen VPN-Anbieter, bieten jedoch noch einen Extra-Schutz an, der sich sehr gut mit Torrent-Filesharing verbinden lässt. Ein Beispiel hierfür wäre der VPN-Anbieter ProtonVPN. Bei ProtonVPN handelt es sich um ein Unternehmen, das seinen Sitz in der Schweiz hat und unter anderem von Wissenschaftlern und Mathematikern des CERN gegründet wurde. Ziel des Unternehmens war und ist es, verschiedene Online-Services zur Verfügung stellen, die ein höchstmögliches Sicherheitskonzept mit sich bringen. Daher bietet der Anbieter nicht nur einen VPN an, sondern zum Beispiel auch einen E-Mail-Service an. Das Besondere bei ProtonVPN in Sachen VPN for Torrenting ist nun, dass man neben einer großen Auswahl an Serverstandorten, auch verschiedene Zusatzfunktionen angeboten bekommt, die sich direkt auf die Nutzung von P2P-Netzwerken auswirken. So kann man mit ProtonVPN zum Beispiel Onion-Rooting nutzen. Es handelt sich dabei um eine aus dem Dark-Net stammende Verschlüsselungstechnik.

ProtonVPN kann man darüber hinaus auch kostenlos testen und das in vollem Umfang. Der Anbieter stellt eine 7-tägige Testphase zur Verfügung, für die man sich lediglich bei dem Anbieter registrieren muss. Allerdings ist ProtonVPN bei Weitem nicht der einzige Anbieter, der sich für P2P-Netzwerke und damit der Nutzung von Torrent-Clients, zur Verfügung stellt. Auch die VPN-Anbieter Nord VPN, ExpressVPN oder CyberGhost, sind durchaus zu empfehlen.

Wie richtet man einen VPN für Torrent ein?

Ganz egal, für welchen Anbieter man sich nun entscheidet, stellt sich im Anschluss häufig die Frage, wie man seinen VPN für Torrent eigentlich einrichtet und ob man dabei verschiedene Dinge beachten muss, damit man bei P2P-Netzwerken auch entsprechend geschützt ist. Um seinen VPN für Torrent einzurichten, muss man allerdings nicht viel mehr machen, als auch bei der normalen Nutzung von einem VPN. Auf ein paar Dinge sollte man bei einem VPN für Torrent dennoch achten. In der Regel ist es so, dass die meisten VPN-Anbieter, wie zum Beispiel Nord VPN oder auch ProtonVPN, eigene Programme und Tools zur Verfügung stellen, die man anschließend auf seinem Computer installieren kann. Mit diesen Programmen wählt man dann einfach mit wenigen Klicks seinen gewünschten VPN-Server aus. Meist lässt sich dabei in erster Linie der Standort auswählen, das heißt, man entscheidet, über welches Land man sich per VPN im Internet einwählen möchte.

Verschiedene VPN-Anbieter bieten darüber hinaus noch Extras an. Ein Beispiel hierfür wäre der Anbieter ProtonVPN, der neben normalen VPN-Servern, an zahlreichen Standorten der Welt, auch noch Onion-Rooting für verschiedene Server zur Verfügung stellt. Damit bekommt man dann nochmals einen größeren Schutz und profitiert von der Nutzung eines Servers, der auf der Onion-Verschlüsselung basiert. Ebenso ist noch wichtig, dass Sie für die Nutzung eines Torrent-Klienten nicht auf einen bloßen Browser-VPN setzen sollten. Da die meisten Torrent-Klienten in Form von Programmen auf dem PC installiert werden, muss demnach auch der gesamte Computer mit einem VPN geschützt werden. Es reicht dabei nicht aus, wenn man einfach nur die Webbrowser-Extension aktiviert, die die meisten VPN-Anbieter standardmäßig anbieten. Sehr häufig gibt es im Bereich free Torrent VPN solche Webbrowser-Extensions, sodass man statt eines vollen Schutzes, der den gesamten Ein- und Ausgang an Daten verschlüsselt, nur innerhalb des Webbrowsers einen VPN nutzt. Da Torrent-Filesharing jedoch meist mittels eigener Programme stattfindet, reich der bloße VPN-Schutz mittels Browsers nicht aus. Diese im Rahmen von free Torrent VPN zur Verfügung gestellten Browser-Erweiterungen sind generell keine gute Option, wenn es um einen sicheren und schnellen VPN-Service geht. Wer sich für das Thema Free Torrent VPN interessiert, der sollte stattdessen lieber auf die kostenlosen Testphasen setzen, die die meisten seriösen und etablierten VPN-Anbieter zur Verfügung stellen. Eine Option, die man in Sachen free Torrent VPN hat, ist die Nutzung des kostenlosen Webbrowsers Opera. Dieser Browser bietet einen integrierten und dauerhaft kostenlos nutzbaren VPN an, der jedoch auch keine optimale Lösung ist, wenn es um die Nutzung von P2P-Netzwerken geht.

Der beste VPN für P2P Netzwerke

Es stellt sich im Rahmen dieses Artikels natürlich auch die Frage, welcher denn nun der beste VPN für P2P Netzwerke ist. Gibt es überhaupt einen einzigen besten VPN für P2P Netzwerke? Grundsätzlich können wir von unserer Seite aus, verschiedene Anbieter als die „besten“ VPN für P2P Netzwerke bezeichnen. Dazu gehören allen voran Nord VPN, ProtonVPN, CyberGhost VPN und auch Express VPN. Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe weiterer guter VPN-Anbieter, bei den 4 genannten handelt es sich jedoch um die bekanntesten, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zur Verfügung stellen. Wenngleich sich viele Personen aktuell auch für das Thema best Free VPN For Torrenting interessieren, so können wir von unserer Redaktion nur bedingt auf die Nutzung eines best Free VPN For Torrenting verweisen.

Das Problem, mit dem man sich in Sachen best Free VPN For Torrenting häufig konfrontiert sieht, bezieht sich auf den Aspekt der Sicherheit. Wer sich die Angebote anschaut, die man unter einem Suchbegriff wie „best Free VPN For Torrenting“ findet, so stellt man schnell fest, dass man die VPN-Services nur mit starken Einschränkungen nutzen kann. Diese Einschränkungen beziehen sich zum Beispiel darauf, dass man im Rahmen der kostenlosen Nutzung, nur eine gewisse Bandbreite zur Verfügung gestellt bekommt oder ein begrenztes Datenvolumen. Auch die Auswahl der Serverstandorte, das heißt, der zur Verfügung stehenden Länder, ist häufig begrenzt. All diese Aspekte können im Bereich Torrent-Filesharing problematisch sein und nicht zuletzt bleibt bei diesem kostenlosen Anbieter auch die Sicherheit oft auf der Strecke. Wir von unserer Seite aus empfehlen daher, dass man auf einen der vielen etablierten VPN-Anbieter setzt und dort einfach die kostenlose Testphase nutzt. Zumindest kann man so einen guten und sicheren Service kostenlos testen, für einen gewissen Zeitraum. Nord VPN und ProtonVPN, sowie auch die meisten weiteren VPN-Anbieter, die wir im Rahmen dieses Artikels genannt haben, stellen allesamt eine kostenlose Testphase zur Verfügung.

NordVPN
100/100
NordVPN Erfahrungen
-
Zum Anbieter
VeePN
99/100
VeePN Erfahrungen
-
Zum Anbieter
HideMyAss VPN
98/100
HideMyAss VPN Erfahrungen
-
Zum Anbieter

Windscribe für Torrent Filesharing nutzen

Bei Windscribe handelt es sich um einen VPN-Anbieter, der auch eine kostenlose Nutzung seine Services vorsieht. Allerdings, wie eben bei allen kostenlosen Angeboten im Bereich VPN, gibt es dabei gewisse Beschränkungen. Wer Windscribe normalerweise nutzt und das heißt, für den Service zahlt, der bekommt ein umfangreiches Paket an Funktionen, die sich auf den Aspekt der Sicherheit beziehen, auf die vielen verschiedenen Server-Standorte und noch auf weitere Bereiche. Wer Windscribe kostenlos nutzen möchte, der kann dies mehr oder weniger mit voller Geschwindigkeit tun, was sich somit auch im Bereich P2P als nützlich erweist. Einen Haken gibt es bei Windscribe für Torrent Filesharing dennoch. Windscribe für Torrent Filesharing begrenzt sich insofern, dass man pro Monat nur einen Traffic von 10 GB zur Verfügung gestellt bekommt. Dieser Traffic bezieht sich sowohl auf den Upload als auch auf den Download. Wer jedoch nur kleinere Dateien mittels Torrent-Klienten runter- bzw. hochladen möchte, der kann durchaus von Windscribe für Torrent Filesharing profitieren. In Sachen VPN Torrent IP Verschlüsselung ist Windscribe einer der wenigen wirklich kostenlosen Anbieter, zumindest wenn man von der Traffic-Begrenzung absieht. Wie wir zuvor in Sachen VPN Torrent IP Verschlüsselung schon gesagt habe, gibt es aktuell eigentlich keinen kostenlosen Anbieter, der seinen Service ohne entsprechende Einschränkungen zur Verfügung stellt. Mit Windscribe bekommt man in Sachen VPN Torrent IP Verschlüsselung, zumindest eine volle Geschwindigkeit angeboten und wer kleine Dateien mit der VPN Torrent IP Verschlüsselung von Windscribe downloaden möchte, für den kann der Anbieter durchaus geeignet sein.

Eignet sich Nordvpn für Torrenting?

Die zwei Begriffe Nordvpn und Torrenting passen tatsächlich bestens zusammen. Wer Nordvpn für Torrenting nutzen möchte, der trifft bei der Wahl seines VPN-Anbieters eine sehr gute Wahl. Die Sever des Anbieters sind sogar für P2P-Filesharing optimiert, was dazu führt, dass die Geschwindigkeit bei der Nutzung von P2P-Netzwerken verbessert. Mit Geschwindigkeit beziehen wir uns hierbei natürlich auf den Upload- und Download-Speed. Somit eignet sich Nordvpn für Torrenting bestens, da der Anbieter auch noch viele weitere Sicherheitsfeatures mitbringt, die im Bereich P2P-Filesharing sehr nützlich sein können. Insgesamt möchten wir zum Abschluss dieses Artikels nochmals darauf verweisen, wie wichtig es ist, Peer To Peer mit VPN zu verschlüsseln. Wer Peer To Peer mit VPN verschlüsselt, der sorgt dafür, dass die eigene IP nicht mehr verwendet wird, für den jeweiligen Datenaustausch. Darüber bietet eine Peer To Peer VPN Verschlüsselung weiterhin die volle Download- und Upload-Geschwindigkeit an, vorausgesetzt man nutzt einen guten VPN-Anbieter, wie zum Beispiel NordVPN, CyberGhos VPN, Express VPN oder auch ProtonVPN. Alle genannten Anbieter bieten eine Peer To Peer VPN Verschlüsselung an und können daher bedenkenlos empfohlen werden.

VPN Anbieter des Monats
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter