Vorteile & Nachteile von VPNs

Was bringt ein VPN?

Ein Virtual Private Network, kurz „VPN“, ist eine verschlüsselte IP-Verbindung des VPN Anbieters. Diese Verbindung ist so professionell verschlüsselt, dass nicht einmal Hacker Zugriff auf die Verbindung erlangen können. Auch staatliche Organisationen oder der eigene Internetanbieter können das eigene Verhalten im Internet nicht mehr nachvollziehen. Somit herrscht absolute Anonymität beim Surfen, da niemand die gesendeten Daten auslesen kann. Ein VPN dient dazu von außerhalb auf ein bestehendes Netzwerk zuzugreifen. Egal ob es sich um ein Firmennetzwerk oder ein privates Netzwerk handelt.

Kurz Zusammengefasst bietet ein VPN-Netzwerk also eine komplett anonyme Nutzung des Internets mit dem besonderen Schutz von persönlichenund sensiblen Daten. Doch das sind nur zwei der vielen VPN Vorteile. Doch für wen lohnt sich ein VPN? Was bringt ein VPN? Was ist ein VPN beim Handy? Wo liegen die VPN Vorteile und Nachteile? Gibt es kostenlose VPN Dienste? All diese Fragen klären wir im folgenden Artikel.

Welche Vorteile bietet ein VPN?

Ein Virtual Private Network bietet zahlreiche Vorteile. Die größten Vorteile eines VPN Newzwerkes stellen die Anonymität im Internet dar sowie die sicherer Verschlüsselung der persönlichen Daten, wie Kreditkarteninformationen, Passswörter, Bankverbindungen etc. Die VPN Verbindung verschlüsselt den gesamten Datenverkehr, sodass alle gesendeten Informationen nur sehr schwer zu hacken sind. Außerdem wird die gesendete IP-Adresse komplett verschleiert, sodass keine Rückschlüsse mehr zum Nutzer zu ziehen sind. Dies eignet sich vor allem für Leute, die ihre Bankgeschäfte online vornehmen und somit mit sensiblen Daten zu tun haben. Selbst der eigene Internetanbieter kann das Online-Verhalten nicht mehr nachvollziehen oder tracken.

Weitere VPN Vorteile liegen in der Umgehung einer geografischen Zensur sowie der Möglichkeit frei und dennoch abgesichert im Internet zu surfen. Wer zum Beispiel auf Inhalte bei Netflix zugreifen möchte, die in Deutschland nicht verfügbar sind, oder Ländersperren bei YouTube umgehen möchte, kann mithilfe eines VPN Netzwerkes die geografische Sperre umgehen. So erhält man Zugriff auf Filme oder Serien, die nicht im Land, in dem man wohnhaft ist, verfügbar sind. Auch die berühmte Meldung von YouTube, dass das Video nicht in dem Land verfügbar ist, wird umgangen.

Ein weiterer Vorteil eines VPN liegt darin, dass der Aufenthaltsort nicht zurückverfolgbar ist. Gerade bei der Verwendung von vielen privaten Informationen ist es angenehm, dass der persönliche Standort nicht getrackt werden kann.

Ein VPN bietet ebenfalls Schutz und Sicherheit bei der Nutzung von öffentlichen Netzwerken, zum Beispiel HotSpots oder gratis WLAN in Geschäften. Diese Netzwerke haben oft den Ruf, sehr anfällig für Hacker zu sein und persönliche Daten auszuspionieren. Ein VPN sichert diese Verbindungen ab, indem eine Art Tunnel zum Netzwerk zuhause hergestellt wird, sodass man öffentliche Netzwerke ohne Risiko nutzen kann. Dies eignet sich sehr für Pendler, die oft das WLAN an Bahnhöfen oder Hotels nutzen und nicht auf ihre Sicherheit beim Surfen verzichten wollen. Gerade Außendienstler, die viel unterwegs sind und mit sensiblen Kundendaten zu tun haben, nutzen gerne ein VPN, um diese Daten geschützt von unterwegs aus verwalten zu können.

Für jeden, der gerne im Internet shoppt, hat ein VPN ebenfalls einen positiven Nebeneffekt. Er erhält nämlich bessere und günstigere Preise dadurch, dass kein Geo-Tracking mehr möglich ist. Einige Online-Shops und Versandhändler berechnen nämlich verschiedene Preise in unterschiedlichen Ländern oder Standorten. Viele Anbieter berechnen die Preise ebenfalls anhand der IP-Adresse, dies ist durch die Verwendung eines VPN nicht mehr möglich. Außerdem merken sich Online-Shops oft den Browserverlauf, wenn man zum Beispiel die Preise eines Produktes vergleicht, wird einem später oftmals ein höherer Preis zum Kauf angezeigt, da ein hohes Interesse und eine hohe Kaufbereitschaft an dem Produkt getrackt wird. Ein ebenfalls positiver Nebeneffekt bei der Nutzung eines VPN Netzwerkes ist, dass es unter Umständen die eigene Bandbreite verschnellern kann. Internet Anbieter drosseln teilweise bewusst die Schnelligkeit der Verbindung, damit der Kunde auf ein besseres Internet Paket mit einer besseren Bandbreite wechseln möchte. Wenn die Internet Leistung durch die Verwendung eines VPN Netzwerkes schneller ist, sollte man sich direkt an seinen Anbieter wenden, um die Drosselung der Geschwindigkeit abzuklären.

Doch wo liegen die VPN Nachteile? Überwiegen die VPN Vorteile die Nachteile?

Eins der VPN Nachteile kann vor allem darin liegen, dass sich die Nutzung negativ auf die Schnelligkeit der Internetverbindung ausübt. Die Herstellung einer VPN Verbindung benötigt eine hohe Datenrate, da die Verbindung über den VPN Server umgeleitet und darüber verschlüsselt wird. Beim normalen Surfen ist die Geschwindigkeit nicht merkbar verringert, wenn allerdings etwas heruntergeladen wird oder Videos gestreamt werden, können sich Unterschiede in der Schnelligkeit bemerkbar machen.

Weiterhin besteht das Risiko, von verschiedenen Dienstanbietern gesperrt zu werden. Wer zum Beispiel bei Netflix über ein VPN Filme und Serien streamt, die in seinem Land eigentlich nicht erhältlich sind, begeht das Risiko von Netflix gesperrt zu werden. Das liegt daran, dass die Filmverleiher mit Netflix Verträge haben, aus denen hervorgeht, in welchem Land die Angebote gestreamt werden dürfen. Dafür werden Gebühren entrichtet. Wenn jemand diese Sperre umgeht und mehrere Leute die Inhalte in einem Land streamen, in denen sie nicht freigegeben sind, kann dies für Netflix Probleme geben, weswegen sie eine Nutzung von VPN Netzwerken verbieten und dagegen ankämpfen. Ein ebenfalls wichtiger der VPN Nachteile ist, dass darauf geachtet werden muss, ob die Nutzung eines Virtual Private Networks in seinem Land legal ist. Es gibt nämlich Länder, darunter China und Russland, bei denen die Regierung sich gegen eine Nutzung von VPN-Netzwerken ausgesprochen hat. In Nordkorea beispielsweise ist die Nutzung eines VPN-Netzwerkes komplett verboten und kann Folgen mit sich ziehen.

Wichtig ist ebenfalls, dass das Vertrauen zum jeweiligen VPN Anbieter stimmt. Denn dieser leitet Ihre persönlichen Daten über seine Server. Es gibt nämlich Anbieter, gerade die, die Ihnen ein kostenloses VPN zur Verfügung stellen, die Ihre Daten speichern und an Dritte weiterverkaufen.

Außerdem kann es zu Verbindungsabbrüchen bei der Verwendung kommen, wenn der Server des Netzwerkes für kurze Zeit einen Ausfall hat.

Viele Menschen glauben, dass wenn sie ein VPN nutzen sie einer Straffreiheit im Internet unterliegen, weil sie nicht zurückverfolgbar wären. Dem ist aber nicht so. Straftaten sind auch über ein VPN verfolgbar, dafür gibt es genügend professionelle Hacker und Geheimdienste, die selbst über eine VPN Verbindung Leute ausfindig machen können.

Gerade bei den ganzen kostenlosen VPN Anbietern ist besondere Vorsicht geboten. Denn die kostenlosen VPN Dienste können sich ihr kostenfreies Angebot nur leisten, weil sie mit dem Verkauf Ihrer personenbezogenen Daten Geld verdienen. Sie verkaufen Ihre Daten an Werbetreibende, weswegen es an dieser Stelle sinnvoller wäre auf die Nutzung eines kostenlosen VPN Netzwerkes zu verzichten und einfach einen Werbeblocker zu verwenden.

Ebenfalls kann es dazu kommen, dass es zu Ausfällen und Problemen beim Ausführen von Überweisungen und Transaktionen beim Online-Einkauf kommen kann. Viele Banken blockieren die Nutzung von VPN Netzwerken, sodass man sein Online-Banking nicht über ein VPN Netzwerk nutzen kann. Aber auch bekannte Zahlungsdienstleister wie PayPal können unter Umständen nicht funktionieren, wenn man über ein VPN eingeloggt ist. Sollte es in diesen Fällen zu Störungen kommen, muss für die kurze Zeit der Ausführung die Verbindung zum VPN Netzwerk getrennt werden.

Hat ein VPN mehr Vorteile oder Nachteile?

Die Nutzung eines VPN-Netzwerkes muss jeder für sich selbst entscheiden. Gerade für Leute, die von ihrem privaten Rechner auf ein Firmennetzwerk oder andersherum zugreifen wollen, ist ein VPN eine super Möglichkeit von unterschiedlichen Standorten aus auf Daten zuzugreifen. Wer sich einen guten VPN Anbieter sucht, der hat auch bedeutend weniger Nachteile als Vorteile. Die VPN Vorteile sind vor allem für Leute gegeben, die häufig und gerne im Internet bestellen oder ihre Bankkonten darüber verwalten, dass ihre Daten sehr gut verschlüsselt sind. Die Vorteile eines VPN bewähren sich aber auch für Leute, die gerne Videos schauen, die in ihrem Land nicht verfügbar sind. Ein VPN Anbieter der kostenlos sein Produkt anbietet, sollte gemieden werden, da er nur daran Interesse hat Ihre Daten zu verkaufen.

Wem die möglichen Nachteile, wie eine langsamere Internetverbindung oder der eventuelle Verbindungsabbruch, klar sind, und wem seine Privatsphäre im Internet sehr wichtig ist, der ist mit der Nutzung eines VPN-Netzwerkes gut beraten und sollte die Vorteile eines VPN nutzen.

Wie hoch sind die Nordvpn Kosten?

Nordvpn bietet verschiedene Pakete an. Für Einsteiger, die sich erst einmal mit der Nutzung eines VPN Netzwerkes vertraut machen wollen, bietet sich das 1-Monats-Paket für 10,63 EUR an. Es ist monatlich kündbar und für einen ersten Test gut geeignet.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Nordvpn eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie bietet. Wer nicht zufrieden mit dem Service oder der Leistung ist, kann bequem innerhalb des ersten Monats sein Geld zurückerstattet bekommen.

Wer mit Nordvpn zufrieden ist, sollte aber langfristig gesehen, auf ein anderes Paket umstellen, da dieses die monatlichen bzw. jährlichen Kosten drastisch verringert. Wer sich für das 1-Jahres-Paket entscheidet, reduziert die monatlichen Nordvpn Kosten bereits auf 6,22 EUR. Dauerhafte Kunden von Nordvpn können sich aber auch für ein 3-Jahres-Paket entscheiden. Dieses liegt bei 3,10 EUR pro Monat. Die Nordvpn Kosten liegen dabei im Durchschnitt der Konkurrenz. Ebenfalls hat Nordvpn überwiegend positive Resonanzen und auch in Tests gute Ergebnisse erzielt, weswegen das Geld gut investiert ist.

VPN Anbieter die kostenlos sind – Welche Vorteile bieten kostenlose VPN-Dienste?

Kostenlose VPN Dienste gibt es wie Sand am Meer. Viele Leute lassen sich leichtgläubig auf die Angebote ein, ohne sich vorher ausgiebig darüber zu informieren. Niemand bietet etwas gratis an, denn jeder muss sein Geld mit seinem Produkt verdienen. Kostenlose VPN Dienste verdienen ihr Geld mit dem Verkauf der persönlichen Daten der Nutzer an Dritte. VPN Anbieter die kostenlos ihr Produkt anbieten, sind demnach nicht daran interessiert Ihnen ein sicheres Netzwerk zu bieten, sondern daran Ihre Daten zu sammeln und sie zu verkaufen. EIn VPN soll den Zweck haben, die persönlichen Daten und die Privatsphäre zu schützen, weswegen sich der Verkauf Ihrer Daten mit dem Sinn der Nutzung eines VPN-Netzwerkes widerspricht. Bevor man sich für einen kostenlosen VPN Anbieter entscheidet, sollte man sich vorher gründlich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters auseinander setzen, damit man nicht in eine Falle tappt. Bei vielen kostenlosen VPN Anbietern muss man seine Bereitschaft erklären Werbung zu empfangen. Das endet nicht selten damit, dass das eigene E-Mail Postfach zugespamt wird, weil die E-Mail Adresse an Dritte weitergegeben wurde, damit über sie Werbung und Newsletter zugestellt werden dürfen. Außerdem lädt man sich nicht selten Malware auf seinen PC oder sein Smartphone herunter. So ein Virus oder schädliche Software können die gesamten Daten ausspionieren oder aber auch das technische Gerät komplett lahmlegen. Deswegen ist immer besondere Vorsicht geboten, bevor man sich einfach ein Produkt herunterlädt, nur weil es kostenlos angeboten wird.

Aber auch die Surf-Geschwindigkeiten bei den kostenlosen VPN Netzwerken wird oftmals stark gedrosselt, sodass das Nutzungserlebnis eher lästig als hilfreich ist. Damit wollen die kostenlosen Anbieter doch auf ein kostenpflichtiges Abbonnement drängen, welches eine ungedrosselte Geschwindigkeit verspricht. Demnach bieten viele kostenlose VPN Anbieter zwar ein sicheres surfen, aber Videos schauen oder streamen ist bei Verwendung dieser nicht möglich. In diversen Studien wurde bereits nachgewiesen, dass viele der kostenlosen VPN Applikationen ihren Sitz im Ausland, zum Beispiel China haben, und überhaupt keine Verschlüsselung der Daten vornehmen, sondern es lediglich Darum geht die Daten zu sammeln und zu verkaufen. In den Tests schnitten sämtliche kostenlose Applikationen so schlecht ab, dass es besser wäre kein VPN zu nutzen als eines zu installieren.

Trotz allem gibt es aber auch kostenlose VPN Anbieter, die zwar über eine starke Verschlüsselung verfügen, aber das Datenlimit monatlich auf eine bestimmte Größe limitieren. Diese VPN Anbieter nehmen die Datensicherheit ernst und betreiben auch wirklich ein kostenloses Produkt, aber eben mit einer beschränkten Nutzung. Gerade für Einsteiger, die sich erst einmal mit einem VPN vertraut machen wollen, ist dies eine gute Möglichkeit. Wenn man allerdings bedenkt, dass die meisten kostenpflichtigen VPN Anbieter bereits sehr günstige monatliche Angebote haben, sollte man sich bewusst machen, dass dieses Geld auch gut investiert ist, da es ja schließlich um wichtige persönliche Daten geht.

Was ist ein VPN beim Handy?

Lohnt sich ein VPN am Smartphone? Und was ist ein VPN beim Handy? Ein VPN am Handy funktioniert genauso wie das VPN am Desktop-PC oder Laptop. Bei der Nutzung öffentlicher Netzwerke ist das Smartphone über eine gesicherte Verbindung geschützt vor Datenklau und dem Abfangen der persönlichen Daten wie Passwörtern oder Kreditkartendaten. So kann man auch sicher und geschützt über das Smartphone bestellen und einkaufen oder seine Bankkonten verwalten.

Außerdem besteht die Möglichkeit über das VPN Netzwerk kostenlos mit Ihrem Festnetztelefon daheim zu telefonieren. Außerdem kann man auch über das Smartphone Videoinhalte aus anderen Ländern streamen, zum Beispiel über die Netflix-App oder die YouTube-App. Dadurch, dass man über das VPN komplett anonym am Smartphone surft, kann niemand Drittes den Verlauf der Websites oder die Aktivitäten am Smartphone sehen oder dem Nutzer zuordnen, da alles über eine fremde IP-Adresse verschlüsselt wird.

Praktisch für alle Urlauber ist die Möglichkeit kostenlos im Ausland über das VPN-Netzwerk zu telefonieren. Dabei wird über das Hotel WLAN eine Verbindung zum Router zuhause hergestellt, über dessen Festnetzleitung dann Gespräche stattfinden können.

Lohnt sich ein VPN für jedermann? Was bringt ein VPN einem Normalnutzer?

Definitiv ist ein VPN eine gute Möglichkeit, um sich vor Datenklau zu schützen. Vor allem für Leute, die gerne ihr Online Banking nutzen oder gerne im Internet bestellen, ist ein VPN-Netzwerk eine sehr gute Wahl, um seine persönlichen und empfindlichen Daten zu schützen. Wer gerne und regelmäßig im Internet bestellt und von besonders günstigen Preisen bei Produkten, Hotelbuchungen oder Flügen profitieren will, der kann über die VPN Verbindung langfristig gesehen sehr viel Geld sparen, da das Geotracking der Verkaufsplatformen nicht mehr möglich ist. Aber auch für Unternehmen, deren Außendienstler von unterwegs auf Kundendaten zugreifen müssen, ist ein VPN sehr sinnvoll, damit die sensiblen Kundendaten nicht an Dritte geraten können, aber man trotzdem von außerhalb auf den Unternehmensserver zugreifen kann.

Bevor man ein VPN bei sich installiert, sollte man aber gründlich die verschiedenen Angebote der unterschiedlichen Anbieter vergleichen, da es auch viele schwarze Schafe gibt, die mit besonders günstigen oder kostenfreien Produkten werben, aber im Hintergrund die persönlichen Daten sammeln und an Dritte verkaufen. Auch drosseln viele kostenlose VPN Netzwerke die Internetgeschwindigkeit erheblich, weswegen eine Installation sich oftmals sehr negativ auf das Surfverhalten auslegt und man keine Videos oder Filme mehr streamen kann. Daher ist besondere Vorsicht geboten. Es gibt genügend Websites, die ausführliche Testberichte zu den verschiedenen Anbietern haben, damit man sich ein gutes Bild über einen Anbieter machen kann.

Ebenfalls bieten viele seriöse Anbieter gratis Testzeiträume an, damit man sich mit dem Produkt vertraut machen kann und sich somit einen guten Eindruck verschaffen kann, ob das Produkt zu einem passt. Außerdem werben viele Anbieter auch mit einer Geld-zurück-Garantie. Dies ist ebenfalls für Einsteiger super, denn wenn sie nicht zufrieden mit der Leistung und dem VPN Netzwerk sind, welches sie testen, dann können sie einfach das Geld zurückerstattet bekommen.

VPN Anbieter des Monats
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter