Europa League Wett Tipps & Vorhersagen

Die Europa League ist der zweitwichtigste, internationale Club-Wettbewerb. Die Begegnungen werden während der Saison immer donnerstags ausgetragen und sind mehr als nur ein „Lückenfüller“ zwischen Champions League und Bundesliga. Die internationalen Begegnungen der Vereine stehen bei den Sportwettern und den Buchmachern gleichermaßen hoch im Kurs.

Sie suchen die eine oder andere Anregung für einen gewinnbringenden Europa League Wett-Tipp? Kein Problem. Wir haben für die Highlights des Wettbewerbs ausgewählte, konkrete Europa League Vorhersagen. Sie finden bei uns detaillierte Wettempfehlungen, die auf ausführlichen Analysen beruhen. Die Profi-Tipps beruhen unter anderem auf den nationalen und internationalen Formkurven der Teams sowie der Relevanz der Partie.

Weiterlesen

Europa League Wett Tipps – Das Wettangebot der Buchmacher

Europa League Wett-Tipps können Sie bei den Buchmachern auf alle Begegnungen des Wettbewerbs platzieren. Die internationalen Begegnungen starten bereits in den Sommer-Monaten, also noch vor der eigentlichen Saison.

Umfangreiches Qualifikation in den Sommermonaten

Los geht’s in der Europa League mit drei Qualifikationsrunden, in denen vorwiegend Teams auf den Rasen stehen, die in der UEFA-Rangliste auf den hinteren Plätzen zu finden sind. Je nach Qualifikationsphase wird das Starterfeld aber Step-by-Step stärker. Entscheidend ist schlussendlich dann die vierte Runde, die als Europa League Playoff ausgetragen wird. Die Sieger der Vergleiche sichern sich ihr Startrecht für die Gruppenphase im Herbst.

Alle vier Qualifikationsstufen werden im Ko-Modus ausgespielt, ausgetragen jeweils in Hin- und Rückspiel.

Kick-Tipp: Da die ersten drei Runden nicht in die TV-Lizenzvergabe der UEFA fallen, werden die Spiele sehr häufig von den Wettanbietern im Livestream übertragen.

Die Gruppenphase im Herbst

Von der „eigentlichen“ Europa League wird dann ab der Gruppenphase gesprochen, die zwischen September und Dezember an sechs Spieltagen ausgetragen wird. Insgesamt sind 48 Mannschaften am Start, in zwölf Vierer-Staffeln. Alle Teams treten in Hin- und Rückspiel zwei Mal gegeneinander an. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden ersten Teams der Tabelle für die anschließende Ko-Runde.

Vom Sechzehntel-Finale bis zum Endspiel

Im Gegensatz zur Königsklasse geht’s in der Europa League nicht mit dem Achtelfinale weiter, sondern vorab mit der Zwischenrunde (Sechzehntel-Finale). Aus den zwölf Staffeln sind jeweils zwei Mannschaften dabei. Aufgefüllt wird das Starterfeld zudem von den acht Gruppen-Dritten aus der Champions League, so dass die Runde mit 32 Teams gespielt wird. Im Anschluss folgen weiterhin im Ko-Modus das Achtel-, das Viertel- und das Halbfinale. Das Endspiel der Europa League wird das in einer Partie auf neutralem Rasen ausgetragen.

Die Europa League Wett-Möglichkeiten im Überblick

Die Europa League Wett-Tipps bei den Buchmachern selbst sind sehr vielseitig. Wir haben ihnen folgend die wesentlichsten Wettversionen zusammengestellt.

Tagesaktuelle Tipps auf die Begegnungen

Sie können die Europa League Wetten natürlich auf alle Partien setzen, angefangen von der ersten Qualifikationsrunde bis hin zum Endspiel. Die Hauptwette ist der Tipp auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage.

Die besten Online-Buchmacher legen dann in der Tiefe der Wettoptionen die komplette Vielfalt der Einsatzvarianten obendrauf. Pro Partie gibt’s nicht selten über 500 Wettmärkte, angefangen von den Halbzeit/Endstand Wetten und den Tore Über/Unter Versionen über die Doppelte Chance, das Genaue Ergebnis, den Zeitpunkt der Tore und den Draw No Bet Tipps bis hin zu den europäischen und den asiatischen Handicaps. Nach unseren Europa League Erfahrungen schwankt die Anzahl der Wettoptionen bei den Buchmachern etwas. Die heimischen, deutschen Sportwetten Anbieter statten logischerweise die Begegnungen der Bundesligisten besonders umfangreich aus.

Die Europa League Live Wetten

Europa League Wett-Tipps gibt’s nicht nur im Pre-Match-Bereich noch und nöcher. Alle Spiele des Wettbewerbes sind gleichzeitig in den Live-Centern der Buchmacher zu finden. Die Wettmärkte werden an dieser Stelle, sofern regeltechnisch möglich, komplett übernommen. Wissen sollten Sie allerdings, dass das Live-Quotenniveau etwas unter den Offerten vor dem Match liegt.

Die Langzeit-Tipps auf die Europa League

Als eine gesonderte Wettart können die Langzeit-Tipps auf die Europa League angesehen werden. Die Standard-Wette erfolgt auf den Gewinner der Europa League, wobei jedes Team mit einer eigenen Quote versehen ist. Je nach Fortschritt des Wettbewerbes werden die Wettangebote angepasst. Grundsätzlich gilt, je früher die Wette abgeschlossen wird, umso werthaltiger die Wettquote. In der Praxis ist beim Europa League Wetten an dieser Stelle aber etwas Vorsicht angesagt. Da einige Teams aus der Königsklasse in den Wettbewerb absteigen, kann der Sieger der Europa League theoretisch eine Mannschaft sein, die im September in keiner Gruppe zu finden war.

Weitere Europa League Langzeitwetten sind zum Beispiel:

  • Aus welcher Liga (Land) kommt der kommende Europa League Gewinner?
  • In welcher Runde scheidet ein Team aus, beispielsweise im Viertelfinale?
  • Welche Mannschaften gewinnen die Staffeln bzw. qualifizieren sich für die Ko-Phase?
  • Welcher Spieler erzielt in der Saison die meisten Tore in der Europa League?

Die Wettquoten für die Europa League

Positiv kann gesagt werden, dass Sie ihre Europa League Wett-Tipps nahezu immer zu Top-Quoten spielen. Das Kundeninteresse ist nur minimal geringer als in der Champions League, heißt – die Wettquoten bewegen sich in etwa auf einem Niveau. Die Marktführer arbeiten in der Europa League mit Quotenschlüsseln von über 97 Prozent. Wesentlich ist, dass Sie vor der Tippabgabe immer einen Wettquoten-Vergleich durchführen, da es in der Wettszene unterschiedliche Ausrichtungen auf Favoriten oder Außenseiter gibt.

Tipps & Tricks: So werden ihre Europa League Wetten erfolgreich

Sie wollen ihre Europa League Wett-Tipps möglichst erfolgreich spielen? Nach unseren Erfahrungen gibt’s im zweitwichtigsten Wettbewerb des Kontinents einige Besonderheiten zu beachten. Vielfach neigen die User dazu, die namhafteren, bekannteren Clubs zu bevorzugen. Genau an dieser Stelle wird’s aber kompliziert. Trotz der Statistiken in den zurückliegenden Jahren (bezogen auf die Europa League Sieger) ist das Wetten auf Clubs aus Spanien, Italien, England, Frankreich oder Deutschland mit einem extremen Risiko verbunden. Warum? Aus den genannten Ligen spielen die stärksten Teams in der Königsklasse. In der Europa League sind durchweg Mannschaften auf dem Rasen, die national eher im Mittelfeld der Tabelle zu finden sind. Klare Favoriten-Rolle gegen vermeintliche Außenseiter aus Holland, Belgien, Dänemark, Schweden, Portugal oder zahlreichen osteuropäischen Staaten sind nicht wirklich gegeben, im Gegenteil. Vielfach tummeln sich die nationalen Meister in der Europa League. Des Weiteren spielen die Vereine aus den wichtigsten Fußball-Ligen international nicht selten mit besseren B-Mannschaften. Besonders auffällig ist diese Tendenz in der englischen Premier League sowie in der spanischen La Liga. Wichtig ist es, vor jeder Partie eine detaillierte, umfangreiche Wettanalyse zu vollziehen.

Bei den Wett-Tipps auf die Europa League selbst sollten Sie sich zudem an die Grundlagen des erfolgreichen Sportwettens halten. Spielen Sie ausschließlich Solo-Tipps mit niedrigen Einsätzen, bezogen auf ihr Gesamtkapital. Sinnvoll ist es nicht nur die Hauptmärkte im Blick zu haben. In den Sidebereichen gibt’s zahlreiche Zwei-Wege Optionen, die deutlich einfacher einzuschätzen sind.

5 FAQs zu den Fußball Europa League Wett-Tipps

In unserer kleineren FAQ-Sektion haben wir ihnen nochmals die wichtigsten Fragen zu den Europa League Wett-Tipps kurz und knapp zusammengestellt.

Welche deutschen Mannschaften nehmen an der Europa League teil?

Aus Deutschland qualifizieren sich drei Mannschaften für die Europa League. Mit dabei sind der Fünfte und der Sechste der Bundesliga sowie der DFB-Pokal Sieger. Sollte der Cup-Gewinner auf den ersten sechs Positionen der Bundesliga zu finden sein, rutscht der Siebente der Tabelle ebenfalls noch ins internationale Geschäft nach. Zwei Teams qualifizierenden sich direkt für die Gruppenphase, eine Mannschaft muss die Qualifikation durchlaufen.

Gibt es bei den Buchmachern Promo-Aktionen für die Begegnungen?

Ja. Die Europa League wird von zahlreichen Wettanbietern mit gesonderten Promo-Offerten ausgestattet. Insbesondere setzen die Buchmacher auf Quoten-Boosts, Free Bets und Cashback-Angebote. Die Offerten sind meist nicht an eine vorherige Einzahlung gebunden.

Können die Europa League Spiele mobil gewettet werden?

Ja. Wer seine Europa League Wett-Tipps mobil via Smartphone oder Tablet platzieren möchte, muss mit keinerlei Einschränkungen rechnen. Sie haben von unterwegs Zugriff auf die komplette Europa League Offerte in der Breite und in der Tiefe. In der Regel muss keine Sportwetten App heruntergeladen werden, da die Buchmacher mit responsiven Webseiten-Versionen arbeiten, die lediglich im Browser anzuwählen sind.

Kann der Neukundenbonus mit den Europa League Wett-Tipps freigespielt werden?

Ja. Wer als Einsteiger bei einem Buchmacher einen Willkommensbonus erhalten hat, kann diesen mit den Wett-Tipps auf die Europa League freispielen. Die Fußball-Begegnungen sind bei keinem Wettanbieter ausgeschlossen. Trotzdem sollten sie vorab die Bonus-Regeln sehr genau durchlesen. Hin und wieder sind einzelne Wettmärkte ausgeschlossen, beispielsweise alle Über/Unter Angebote, die Doppelte Chance oder die Draw No Bet Tipps. Grundsätzlich zu beachten ist die Mindestwettquoten-Vorgabe.

Welche Fußballwetten gibt’s bei den Buchmachern noch?

Die Europa League ordnet sich bei den besten Onlineanbietern in ein reichhaltiges Fußball-Wettangebot ein. Die Buchmacher haben alle relevanten Begegnungen weltweit auf dem Bildschirm, angefangen von den internationalen Meisterschaften und Turnieren auf Club- und auf Nationalmannschafts-Ebene über die nationalen Titelkämpfe weltweit bis hin zu unzähligen Nachwuchs- und Amateur-Begegnungen.

Interessante Key-Facts zur Europa League

Die Europa League steht in der Wertigkeit zwar hinter der Königsklasse, ist aber der mit Abstand umfangreichste Wettbewerb des Kontinents. Startberechtigt sind Mannschaften aus allen 55 UEFA-Mitgliedschaftsstaaten. Die Europa League in der heutigen Form gibt’s seit der Saison 2008/09. Hervorgegangen ist die internationale Spielklasse aus dem UEFA-Pokal, der bereits zur Jahrtausendwende mit dem ehemaligen Europacup der Pokalsieger zusammengelegt wurde. Das zurückliegende Jahrzehnt hat eine klare Dominanz der Mannschaften aus Spanien (sechs Titel) und England (drei Titel) gezeigt. Nur 2010/11 konnte der FC Porto in die Falance der großen Fußball-Nationen eindringen. Der letzte, deutsche Sieg im UEFA-Pokal liegt über 20 Jahre zurück, 1996/97 setzten sich die Euro-Fighter vom FC Schalke 04 gegen die gesamte, internationale Konkurrenz durch.

Der Rekordsieger der Europa League ist der FC Sevilla, der bereits fünf Titel geholt hat. Giuseppe Bergomi ist mit 96 Einsätzen nach wie vor der Spieler, der die meisten Einsätze zu verzeichnen hat. Der Italiener hat seine gesamte Karriere bei Inter Mailand verbracht. Rekord-Torschütze der Europa League ist der Schwede Henrik Larsson, mit 31 Buden.

Der Sieger der Europa League tritt UEFA-Supercup gegen den Gewinner der Königsklasse an. Mit der Saison 2014/15 wurde der Wettbewerb nochmals aufgewertet. Die Europa League Gewinner qualifizieren sich seither direkt für die Gruppenphase in der Königsklasse in der darauffolgenden Spielzeit.

Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter